MicrosoftNewsWindows Phone

Bericht: Microsoft plant mit eigenen Smartphones für „mindestens 2 Jahre“

Lumia 940 Konzept 6

Sowohl die Technologie- als auch die Wirtschafts-Medien sind noch dabei die gestrigen Ankündigungen rund um Microsoft’s Lumia Sparte zu verarbeiten. 7800 Stellen werden gestrichen, 7,6 Milliarden Dollar abgeschrieben, auf dem Papier bewertet Microsoft die von Nokia übernommene Gerätesparte damit praktisch mit Null.

Gleichzeitig hat CEO Satya Nadella eine konsequente Neuausrichtung der Smartphone Strategie angekündigt. In Zukunft will man sich auf 3 Segmente konzentrieren: günstige Einsteigergeräte, Mittelklasse Smartphones für Geschäftskunden und high-end Flaggschiffe. Damit dürfte eine radikale Verschlankung der Produktpallette einhergehen. In Zukunft wird es pro Segment wohl nur 1 oder 2 neue Lumias pro Jahr geben.

Desweiteren will Microsoft erfolglose Kooperationen mit Netzprovidern aufkündigen und sich aus unprofitablen Märkten zurückziehen. Als Vorbild wird immer wieder die Surface Reihe, die sich innerhalb weniger Jahre von einer Milliardenabschreibung zu einer Erfolgsstory entwickelt hat. Eher Nische, als Massenprodukt, aber profitabel und bei Usern hochgeschätzt.

Auch die Lumia Reihe will Microsoft (entgegen einiger übertriebener Interpretationen in gewissen Medien) noch nicht ganz aufgeben.  „Ich stehe hinter unseren first-party Geräten, inklusive der Smartphones“, schrieb Satya Nadella an seine Belegschaft.

Bloomberg.com zitiert einen nicht namentlich genannten Insider mit der Aussage, dass Microsoft damit rechnet noch mindestens zwei Jahre eigene Smartphones herzustellen. Doch auch diese Info werden Pessimisten und Optimisten unterschiedlich interpretieren.

Zwei Jahre bedeuten, dass Lumia noch längst nicht tot ist. Zwei Jahre bedeuten noch mindestens zwei neue Smartphone Generationen und viele weitere Chancen sich am Markt zu beweisen.

Zwei Jahre bedeutet aber auch, dass Microsoft in Sachen Windows Phones auf Sicht fährt. Man wird der neuen Strategie wohl eine Chance geben, den Erfolg von Windows 10 Mobile abwarten und daraus seine Schlüsse ziehen. Nicht weniger Analysten erwarten, dass Microsoft danach endgültig den Stecker zieht.

Hoffen wir, dass die Optimisten Recht behalten.


 

Quelle: Bloomberg via WindowsCentral Bildquelle: PhoneDesigner

 

Vorheriger Artikel

Von Nokia-Debakel bis Mega-Flop: Imageschaden durch die übertriebene Medien-Bewertung von Microsofts Neuausrichtung im Smartphonesektor

Nächster Artikel

Zocken leicht gemacht: Spieleplattform GOG.com bereitet Ankunft von Windows 10 vor

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
DirkTLarsSamuelLumiSurfAChristian Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
dancle
Gast

Deswegen arbeitet man also so intensiv und fleißig an den Apps für andere Plattformen, damit man im Notfall in zwei Jahren einfach den Stecker ziehen kann. Gar nicht mal dumm gedacht.

Leonard Klint
Gast
Leonard Klint

Eine Firma, die sich in so einer Situation nicht breit aufstellt wäre tatsächlich dumm.

123321
Gast
123321

ich sehe das etwas anderst. die zwei Jahre bedeuten Microsoft wird noch mindestens zwei Jahre lang lumias produzieren. von Windows Phone bzw entsprechend Windows 10 mobile ist hier nicht die Rede. ich traue Microsoft durchaus zu die oem Geschichte im Smartphone Bereich nochmal neu aufzurollen.
wir werden wohl abwarten müssen was passiert.

dancle
Gast

Wenn ich OEM höre kriege ich einfach nur das kalte Grauen. Wenn man sieht wie die OEMs sich bei WP8 verhalten haben, zeigt mir das deutlich das nur WP-Geräte von Microsoft was taugen, die absolute Oberfrechheit ist da immer noch Huawei mit den Mistgurken Ascend W1 und W2.

kon
Gast
kon

Wirklich sehr schade, dieses Monopolismus-Denken eines Konzerns wie Microsoft….“Entweder man ist erster oder man überlässt dem anderen das Feld“ Ein deutliches „Abspecken“ der Lumia-Modellpalette könnte sich Microsoft ganz sicher leisten und womöglich wäre es irgendwann durchaus von Erfolg gekrönt. Da bin ich sehr optimistisch! Denn die Qualität der Geräte und des Betriebssystems kann auf jeden Fall mit der Konkurrenz mithalten; leider ist der Mensch 1)ein Gewohnheitstier und 2)hat „man“ immer gern das, was Nachbar/Freund auch hat . Leider ist auch die Vermarktungsstrategie in meinen Augen völlig daneben gegriffen: Man sollte viel näher am Kunden sein….aber nicht (!), indem man wirklich… Weiterlesen »

Christian
Gast
Christian

2 Jahre hören sich nicht gerade gut an was ist wenn man jetzt ein neues kauft und sie dann rausfinden hups lief doch nicht so gut wie gedacht und stampfen danach den ganze Lumia Sparte ein auf der einen seite überlege ich mir wirklich ob ich mir überhaupt noch Geld in Lumias investiere man weiss einfach nicht wie es in der Zukunft aussieht mit ihnen und wie lange es Microsoft es noch haben möchte.

LumiSurfA
Gast
LumiSurfA

Mindestens 2 Jahre können wir noch das beste Betriebssystem der Smartphone- Welt genießen – ist doch super!
Anschließend wird Windows Phone durch Windows Desktop ersetzt, da die Smartphones die Leistung eines PCs erreicht haben 😉
und jedes MS Programm bis dahin sowieso auf jeder Plattform und jedem Gerät läuft, egal wie groß der Bildschirm ist 😉

Samuel
Gast
Samuel

Also das ist definitv ein Argument GEGEN den Kauf eines WP. Ich werde das etwas beobachten nach dem Start von Win 10. Wenn sich die Negativmeldungen aber weiter so ausstrecken, dann werd ich mir sicher kein Phone kaufen, dass dann nach 2 Jahren quasi keine Unterstützung mehr bekommen könnte. Wenn MS so wenig an ihre Plattform glaubt, dann sollen sie jetzt ganz aufhören und das Feld der schnelleren und effizienteren Konkurrenz überlassen. Sowas zu hören wie „wir versuchen es, aber wir haben einen Plan B (oder gar A) wenn halt nicht klappt“ will ich gar nicht hören. Der Erfolg von… Weiterlesen »

Lars
Gast
Lars

Gerade nach dieser Meldung zu sagen „Ich hole mir wegen der Ungewissheit nach 2 Jahren kein Lumia für die 2 Jahre“ ist das falsche Denken! Wie viele Personen kaufen sich jährlich ein neues Smartphone? Theoretisch sind dann noch 2 Modelle drin. Zudem denke ich, dass das Betriebssystem länger als 2 Jahre unterstützt werden wird. Wenn wir jetzt alle sagen es ist mir zu unsicher ein Lumia zu kaufen wird MS garantiert die Produktion einstellen. Aber wenn wir nun alle an MS glauben und das System gut finden, sollten wir MS nun auch unterstützen und das machen wir am besten indem… Weiterlesen »

Lars
Gast
Lars

Und nicht nur wir selbst als WP User müssen mit auf den Zug springen. Wir müssen auch Bekannte und Freunde überzeugen dort mit zu machen. Ich konnte meine Eltern und meine Freundin auch von WP überzeugen und alle sind super zufrieden mit ihren Geräten. Gerade weil WP zu einfach zu bedienen ist. Mit Android gab es bei denen nur Ärger und ich durfte sämtliche Probleme und langsamen Smartphone wieder flott machen, was allerdings maximal eine Woche dauerte, bis der Androide wieder langsam wurde.

DirkT
Gast
DirkT

Selbst wenn Microsoft die Smartphone Sparte nach zwei Jahren aufgeben würde, wenn Win 10 ausgereift ist,können die Lumias noch Jahre genutzt werden.