Gerüchte&LeaksNews

Bericht: Microsoft ärgert Google mit Investment in CyanogenMod!

cmbootanimation-531x302

Wer Android mag, wird CyanogenMod wahrscheinlich lieben. Die kleine Software-Schmiede stellt modifizierte Android-Distributionen auf Grundlage von Google’s open source Betriebssystem her, die nach Meinung vieler Fans dem Original (und den zahlreichen Varianten der OEM’s) deutlich überlegen sind.

Wer Android nicht mag, weil er Google nicht mag, der sollte CyanogenMod ebenfalls lieben. Weil es nämlich das erklärte Ziel des Android-Tuners ist, das Betriebssystem von der Kontrolle durch den Suchmaschinenriesen zu befreien. „Wir werden Google Android wegnehmen“, kündigte CyanogenMod Chef Kirt McMaster letzte Woche noch an. Eine Übernahme durch Google hatte das Start-Up zuletzt im Oktober abgelehnt.

Vor diesem Hintergrund kann man sich denken, dass folgende Meldung des Wall-Street Journals einiges an Sprengstoff in sich trägt: Ausgerechnet Microsoft soll kurz davor stehen als Investor bei CyanogenMod einzusteigen. „Mit der Materie vertraute Personen“ behaupten, Microsoft werde sich gemeinsam mit anderen „strategischen Investoren“ an einer Finanzierungsrunde über 70 Millionen Dollar beteiligen. CyanogenMod werde dabei allerdings mit mehreren Hundert Millionen Dollar bewertet, sodass Microsoft und die anderen Partner nur eine kleine Minderheitsbeteiligung bekämen.

Microsoft und CyanogenMod wollten sich auf Anfrage des Wall-Street Journals nicht zu den Gerüchten äußern.

Schon vor einigen Monaten hatte es erste Annäherungen zwischen Microsoft und CyangogenMod gegeben, als Satya Nadella höchstpersönlich seine Aufwartung machte. Danach war es um diese Verbindung aber relativ still geworden.

Meiner Meinung nach würde ein solches Investment für Microsoft durchaus Sinn machen. Erstens baut man gute Verbindungen zu einem Team junger, angesagter Entwickler auf, die sich ja theoretisch irgendwann auch mal im Windows-Universum austoben könnten. Zweitens ärgert man den Konkurrenten Google. Und drittens sichert man sich ein winzig kleines Standbein auf der Android-Plattform, für die Microsoft ja bekanntermaßen ohnehin Dienste entwickelt.

Klar könnte man als Windows (Phone) Fan jetzt auch wieder nervös werden, weil Microsoft erneut mit Android flirtet. Ich mache mir derzeit aber keine großen Sorgen, dass dieser Flirt zu ernst werden könnte, sondern freue mich erstmal, dass Microsoft hier scheinbar ein Coup gelungen ist.

Was haltet ihr von Microsoft’s möglichen Investment in CyanogenMod? Gute Nachricht, oder gefährlicher Flirt mit Android? Diskutiert mit in den Comments.


Quellen: WSJ, Neowin

 

Vorheriger Artikel

Da geht was! MediaMarkt Online jetzt mit Microsoft Store im Store

Nächster Artikel

Phone Insider App erhält Update, bereitet sich auf Windows 10 Preview vor!

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

12
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
8 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
MarkusFumomischkaNorman ZimmermannKönigsstein Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
OhOh
Gast
OhOh

Ich denke cm wird ms helfen android apps auf wp lauffähig zu machen.
Das würde alles erklähren.

Norman Zimmermann
Gast
Norman Zimmermann

Also ich bin ehrlich, das WARUM ist mir in dem Fall sogar egal. Wenn dem wirklich so ist, dann zeigt MS Google definitiv das sie nicht schlafen.

Was das Thema Android auf angeht, wäre ich auch dagegen. Denn einen großen vorteil hat WP eindeutig: Der App Store ist zwar „klein“, hat aber den vorteil das es weit weniger App müll gibt.
Ich bin mal so frei zu sagen „Die APP Qualität auf WP ist eine der besten“.

mischka
Gast
mischka

um Googlenzunärgern nette idee, diese art Flirt könnte aber ggf. auch vorteile bringen zb. im punk Cromecast da ist bis dato nichts wirklich brauchbares für WP vorhanden… wenn dadurch zb wie in der desktop version das zustande käme hätte ich nichts dagegen und ggf. 1-2 andere sachen wo man mit WP noch eingeschränkt ist

Fumo
Gast
Fumo

Was wenn Microsoft vor hat als OEM für Cyanogen zu dienen? Bisher gibt es im Handel ja nur einen handy damit der nicht besonders weit verbreitet ist und kein Nachfolger in Sicht.
Nur als Mod kann cyanogen ja nicht überleben und nur mit chinesischen OEMs können sie sich nicht verbreiten. Die namhaften Android OEMs wie Samsung, Sony und co. werden wahrscheinlich aus lizenzgründen keine „non-google“ Androiden herstellen dürfen. Während Microsoft dank der NokiaX Reihe schon mit AOSP erfahrene Entwickler besitzt.
Ich hoffe am Gerücht ist was dran.

Markus
Gast
Markus

Glaube ich nicht das Samsung an Android (google) gebunden ist. aktuell ist es so das wenn Sie Android einsetzen die google Apps präsent im Vordergrund stehen müssen. das Samsung auf Andorid kein „bock“ hat und eigentlich nach einem Ausweg sucht sollte jedem klar sein der die letzten Jahre Samsungs OS spielchen angeschaut hat. (ebenso samsung eigener Sprachassistent) wenn nun Cyanogen alles richtig macht. ein OS welches nicht vom Hersteller sondern auch vom User geupdatet werden kann.. dazu die Microsoft dienste wie auch Cortana auf Cyanogen integriert werden. die lästigen „zwangsapps“ die man nicht deinstallieren kann weg fallen und weitere Kleinigkeiten… Weiterlesen »

Fumo
Gast
Fumo

Ich habe ja auch noch behauptet das Samsung und so an Android gebunden ist, ich behaupte nur dass sie kaum einen non-Google Androiden veröffentlichen dürfen. das ist ein unterschied 😉

Fumo
Gast
Fumo

*nicht behauptet…

Markus
Gast
Markus

Cyanogen ist rechtlich dann wahrscheinlich kein Andorid mehr.
sondern wieder eine Art Linux

Markus
Gast
Markus

Android ist offen. erst die google Apps machen es zu einer Fußfalle und darauf hat weder Samsung, HTC oder Sony bock. das Samsung selbst unfähig ist gescheite SW zu entwickeln sollte jeder der ein aktuelles Samsung Gerät hat bestätigen können. alles ist langsam und HW hungrig. bzw. langsamer als vergleichbar gut ausgestattete Phones und Tablets anderer Hersteler. ich hab selbst das Note Pro 12.2 und kämpfe mit rucklern und wlan Probleme so das ich hoffe noch in Q1 das Lollypop update zu bekommen wo hoffentlich alles besser wird. an ein rooten ist dank Garantie bei diesem *kotz* Konzern nicht zu… Weiterlesen »

Fumo
Gast
Fumo

Cyanogen ist auch rechtlich noch ein Android, keine Ahnung wie du auf das Gegenteil kommst :S
Und genau das mit der Fussfalle meine ich auch, wahrscheinlich haben die namhaften OEMs eine vertragliche Binding an den gapps, weswegen sie selbst nicht mit cyanogen kooperieren dürfen. Nun klar was ich meine?

Markus
Gast
Markus

ja aber Android ist Free.
je nach dem welche OS Lizenz verwendet wurde ist eine vertragliche Bindung verboten.

naja ist ja auch egal wir werden sehen was kommt.