AnwendungAppsWindows 10Windows 10 Mobile

Bericht: Hälfte aller Apps aus deutschem Windows Store entfernt

apps-windows-store

Apps gibt es wie Sand am Meer – richtig, nur nicht im Windows Store. Dort ist das App-Angebot ohnehin schon eher bescheiden. Und mittlerweile befinden sich, gegenüber dem 5. Oktober 2016, noch rund die Hälfte aller Apps im deutschen Windows Store.

Denn Microsoft kündigte bereits in der ersten Hälfte 2016 an, dass man den Store bereinigen wolle. Offizieller Grund sind die strengeren Richtlinien bezüglich der Qualität der Apps und deren Altersfreigabe. Zumindest letzteres soll allerdings eher ein Vorwand gewesen sein, damit die Säuberungsaktion nicht als Willkür wahrgenommen wird.

Mittlerweile sollen sich noch rund 164’436 Apps im deutschen Windows Store befinden. Vor 25 Tagen, also am 5. Oktober 2016, waren es noch 328’639 Apps – rund doppelt so viele wie jetzt. Und Microsoft soll mit der Säuberungsaktion noch nicht einmal fertig zu sein – weitere Apps könnten also noch folgen.

Positiv sehen kann man an dieser Säuberungsaktion, dass Microsoft App-Leichen (ungepflegte, vor sich hergammelnden Apps) aus dem Store endlich entfernt und die Nutzer einen qualitativ hochwertigen Windows Store vorfinden werden. Negativ hingegen ist die App-Lücke gegenüber der Konkurrenz, die so natürlich noch viel grösser wird, als sie es bisher war. Und wie will Microsoft neue App-Entwickler an Board holen, wenn man ihnen als Referenz einen praktisch leeren Windows Store zeigt?

Was haltet Ihr von dieser Säuberungsaktion? Was würdet Ihr euch von Microsoft für die Zukunft des Stores wünschen? Schreibt es uns in die Comments oder diskutiert mit uns in unserem Channel.


Quelle: Dr. Windows

Vorheriger Artikel

Windows 10: Zattoo-App bald mit Shortcuts

Nächster Artikel

[Test] Xiaomi Air 12 - Ausführliches Unboxing und Hands On

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

111
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
63 Comment threads
48 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
82 Comment authors
msiccSagittarierAlexS1986compulinkkonggack Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
lachsack
Gast

Oha das ist echt nicht mehr viel? aber andererseits sind es nur noch gute apps jetzt und eben keine leichen mehr die womöglich noch alte windows Phone 7 apps sind

KiNG_laRz
Mitglied

Also das es jetzt nur noch gute sind stimmt nicht ? . Es wurden ja nur ungepflegte Apps oder Apps mit fehlender Altersfreigabe raus geworfen. Aber wenn eine App eine Altersfreigabe hat & immer mal wieder ein Update erhält wird die auch nicht entfernt – dennoch kann die App absoluter Müll sein ?

lachsack
Gast

Ja das hast du recht aber prinzipiell kann man denke ich davon ausgehen das wenn der entwickler ne email bekommt in der ihm ms schreibt das seine app keine Altersfreigabe hat und das er die bitte bis zu nem bestimmen datum eintragen soll und sonst die app gelöscht wird der entwickler keinen bick hat und die app eh scheiße war… Weil sonst hätte er einfach die Altersfreigabe nachgetragen

tyloona
Mitglied

du kannst ja mal versuchen alle noch vorhandenen aps auf dein handy zu laden
dann siehst du mal wie viel das in wirklichkeit noch immer sind !
ausserdem was willst du mit 2 millionen aps
davon sind dann eh mindestens die 50% müll oder unbrauchbar

Scaver
Mitglied

50% im Google Play Store erst mal alle Apps die es mehr als 2x gibt abziehen und dann alles was wirklich Müll ist… dann bleiben auch wesentlich weniger als 10% funktionierende und nützliche Apps übrig.

spaten
Mitglied

Naja, gut sind Apps noch lange nicht, wenn sie eine Altersfreigabe haben…

Höli
Mitglied

Siehe die beiden Facbook-Müllapps.

Stefan
Mitglied

Bei mir auch nur Abstürze mit den Facebook-Apps. So unbrauchbar auf mein Lumia 650.

FelixKeyway
Mitglied

Hat auch nur 1 GB RAM…

backpflaune
Mitglied

Die performance ist schlecht. Vor allem der Start dauert zu lange. Ansonsten sind die Apps jedoch recht hochwertig.

Scaver
Mitglied

Welche beide bei mir stabil und recht flott laufen. Gut, ich kann mit 3-4 Sekunden Ladezeit leben, wo andere schon ne Krise bekommen! Außerdem erfüllt mein 950 die 2GB RAM Mindestanforderung 😉

pakebuschr
Mitglied

Nur weil man etwas nicht mag oder einem etwas stört ist es nicht gleich Müll, den Messenger nutze ich häufig und ab und an auch FB, kann da nicht klagen.

Dany666
Mitglied

Wenn die hälft der apps müll war dann sind sie zu recht aus dem store geflogen, was daran schlecht sein soll verstehe ich nicht, diese apps wurden wahrscheinlich eh nie benutzt…

Mr.Lumia
Mitglied

Kann, aber auch sein, das einige App’s eben keiner großen Beachtung erhalten haben!! ?

Scaver
Mitglied

Keine große Beachtung und trotzdem gescheit und gut lauffähig? Die Chance dürfte minimal sein, dass es davon mehr als eine Handvoll gibt im gesamten Store! Denn das würde ein erstklassige Qualität von Anfang an benötigen, damit sie nach all der Zeit immer noch gut läuft und das ohne jeden Support und Weiterentwicklung. Und das ist fast ausgeschlossen, da schon so gut wie jede App ein Update benötigte, damit sie nach dem AV Update noch lauffähig war. Und das AV gibt es noch nicht so lange. Wer also da dafür gesorgt hat, dass die App noch läuft, hat sicher auch die… Weiterlesen »

Solution-Design
Mitglied

Die Säuberung war gut und notwendig. Sollte Google auch mal machen 😉

Was die übrig gebliebenen Apps angeht…auch da wurden einige schon seit vielen Monaten nicht mehr aktualisiert. So viel zum Tenor, dass nun nur noch gute Apps im Store vorliegen.

bkoeppel
Mitglied

Wichtige Apps fehlen trotzdem wie Apps für Bankgeschäfte usw.

TobyStgt
Mitglied

Ich bin bei der comdirekt – die haben eine Windows10-App.
Trotzdem nutze ich das Banking immer nur über den Browser. Bei sowas brauche ich keine App, die nichts kann, was nicht auch eine mobile Webseite leisten kann.
Deswegen geht mir das heulen über fehlende Apps auf den Keks. Am besten sind mobile Webseiten die gut und umfangreich sind – die auch mit allen Betriebssystemen funktionieren.

saki_it_wu
Mitglied

Oder gute apps basierend auf der Webseite 😉 #projektwestminster

DonDoneone
Mitglied

Wollte mir mal beim Android die Raiffeisen App runter laden. Berechtigungen die eine Frechheit sind! Auf Kontakte, Fotos, Kamera usw usf.. Drauf gekackt, sowas kommt mir garantiert nicht auf mein Gerät. ..und da fällt mir grade auf das es wohl kein Stinkefinger Emoji auf Windows gibt ?

McAllister44
Mitglied

Wirklich tolle Innovationen, die Microsoft auf dem Event vorgestellt hat…wobei sich mir das Gefühl aufdrängt, dass für den Durchschnittsuser in letzter Zeit nix weltbewegendes kommt. Ein Surface für nen Tausender, die Hololens für 3 große Scheine…naja…ist ja nix für jeden….und dann 2017 nen Surface Phone für Business, das im selben Preissegment angesiedelt ist….ich persönlich war lange Fan von Microsoft, weil sie es geschafft haben, dieses…“hier…das ist für Dich“-Gefühl vermittelt haben….also den Endkunden auf breiter Front angesprochen….das geht jetzt Innovationen hin oder her eher alles in Richtung Apple-Style….und so wie die W10M Kunden in letzter Zeit geleimt wurden, hab ich die… Weiterlesen »

Bspunker
Gast
Bspunker

Ehe Fotos wegen tanzen, Kontakte wegen Überweisung etc. Pp
Bei Windoof genauso.

henschi
Mitglied

Deine Bank bietet kein Onlinebanking?

ChrisThe
Mitglied

War auch mein erster Gedanke und wer den TAN per SMS erhält sollte tunlichst nicht am Empfangsmobile Bankgeschäfte tätigen. Da kann man auch rasch auf einen Hack mit xtsd Euro darauf sitzenbleiben

Solution-Design
Mitglied

SMS-TAN auf dem Smartphone, bei gleichzeitigem Online-Banking…magst Recht haben. Aber, Windows mobile ist kein Amdroid. 😉

UWPdev
Mitglied

Also als Entwickler sehe ich diese Aktion eigentlich nicht so negativ. Wenn jemand nicht mal den Prozess für die Altersfreigabe für seine App durchläuft – was weniger als fünf Minuten dauert – der hat das Interesse an seiner eigenen App eh schon verloren. Ich seh das eher positiv: die Entwickler, die ihre App weiterentwickeln, haben jetzt eine noch größere Chance von Konsumenten wahrgenommen zu werden. So kann man glaube ich auch kleinere Entwicklerstudios für die Windows Plattform begeistern. Sie können leichter ihre Zielgruppe erreichen, die Konkurrenz ist nicht so groß und man muss sich nicht unbedingt gegen Platzhirsche auf diesem… Weiterlesen »

iNyssa
Mitglied

Vollkommen richtig. Sehe ich genau so. Wenn ich Apps sehe, deren letztes Update im Jan. 2015 war, mag ich nicht mehr. Was soll man von solchen Apps erwarten? Außer, das der Entwickler gestorben sein muss.

Waxel
Mitglied

+1
Ich finde es auch richtig gut denn so fallen viele komplett unbrauchbare Apps weg auch wenn es leider immer noch so einige gibt (z.B. die „IF -IFTTT“ app mit 100% ein Stern Bewertungen).
Aber alleine die Tatsache dass viele es nicht mal gemerkt hätte zeigt doch dass es fast nur unbrauchbare Apps waren welche nur im Store waren damit man eine höhere App Anzahl aufweisen kann.
Und für Entwickler ist es auch nur von Vorteil da sie mehr Aufmerksamkeit bekommen und die User sich nicht durch einen Berg an schlechten Apps wühlen müssen.

andy1954
Mitglied

Bei den 53 Apps, die ich schon länger verwende, wurde keine aus dem Store entfernt. Die letzte neu installierte App war die Beta des DB Navigator. An dem Vorgehen von Microsoft kann ich nichts negatives entdecken.

Niclasdesign
Gast

Nur raus damit. Und wenn am Ende nur noch 2000Apps übrig bleiben.

Hirsch71
Mitglied

Der superreiche Konzern Microsoft hat Geld für zweistellige Milliarden-Akquisition mit ungewissem Nutzen u. scheut, diesen u. anderen Entwicklern, die Windows wegen zu geringer Nutzerzahlen u. der Kosten meiden, endlich mal Geld zuzuschießen! So langsam kotzt mich diese Ignoranz an, auch wenn ich diese Säuberungswelle als Qualitätsoffensive durchaus begrüße! Aber von selbst werden viele ausgeschlossene Entwickler ihre Apps bestimmt nicht aktualisieren, was der tollen Plattform Windows 10 mobile noch mehr schadet, anstatt Universal-Apps zu pushen … Bleibe trotzdem zufrieden an Bord, da ich meist Edge als Alternative habe u. Microsoft alle eigenen Apps toll pflegt bzw. auch Leuchttürme mit Universal-Apps neu… Weiterlesen »

timmy_tim12
Mitglied

Gerade deswegen würde ich mich als Entwickler für Windows jetzt mehr interessieren, da meine Apps nicht mehr untergehen würden, bzw höhere Chancen bestünden entdeckt zu werden 🙂

iNyssa
Mitglied

? richtig

SpeckBrettl
Mitglied

Microsoft muss vor allem sein mobiles Betriebssystem endlich perfektionieren. Danach sollte es dann wieder mit einem finanziellen Anreiz vor allem kleine Entwickler anlocken. Das sollte alles noch möglichst VOR dem Surface Phone ins rollen kommen.

henschi
Mitglied

Korrekt!

Jack B.
Mitglied

Genau so ist es, hättest du es nicht geschrieben, hätte ich’s gemacht. ?

Budan
Mitglied

Apps entfernen, das ist einfach, neue Apps zu generieren, bzw. Programmierer dazu zu bringen, solche zu erstellen, das kriegen sie schon seit Jahren nicht hin. Obwohl ich nach wie vor Win mobile 10 für das technisch beste System halte, werde ich eben gerade wegen der App-Problematik und der nach wie vor fehlenden/nicht funktionierenden Soundausgabe von Apps über Bluetooth vermutlich wieder zu Android wechseln müssen. Leider ist auch keinerlei Tendenz feststellbar, dass Sie irgendwann wissen, wie es geht. Schade, dass ausgerechnet Google Ihnen das vormacht.

Apollo
Mitglied

Das ist notwendig. Raus mit dem vielen Schrott.

melexis
Mitglied

Die Pfosten sollten lieber mal die Store App selbst in Ordnung bringen, statt sich an App-Euthanasie zu üben. Der Store merkt sich seit Wochen keine Einstellungen mehr (Apps nicht automatisch herunterladen, keine Finz-Fanz Werbung auf dem Tile). Fortschritt wird immer noch mit 500kb von 500kb… 1MB von 1MB usw. angezeigt. Updates brechen wahllos ab oder sind gähnend langsam. Text/Beschreibung der Apps kann nicht komplett gelesen werden. Live Tile Update Counter gibt’s immer noch nicht. Die besagten Mängel existieren seit bis zu einem Jahr! Ich würde echt zu gerne mal ein Gruppenbild der verantwortlichen Programmierer sehen… die Typen hat man vermutlich… Weiterlesen »

ThomasB0815
Mitglied

Zu: Text/Beschreibung der Apps kann nicht komplett gelesen werden
Navigationsleiste unten ? ausblenden, dann sieht man wieder alles.

Shopper
Mitglied

Find ich absolut in Ordnung, sich auf die wesentlichen Apps zu reduzieren. War eh viel Müll dabei. Die wirklich Brauchbaren funktionieren ja.

Johnny68
Mitglied

Ich vermisse nichts. Hab noch alles an Bord was ich nutze. Hatte vorher Android und mal ehrlich, wer braucht 2.000.000 Aps? Rest geht mit dem Edge. Als Kraftfahrer vermisse ich nur eine gescheite Parkplatz Ap. Und nicht gepflegte Aps bringen nichts. Schaut euch so manchen Schrott bei Android an. Ich bleibe bei Win mobile. Gefällt mir sehr gut

Ingo
Mitglied

Es braucht auch niemand 160.000 Apps. Entscheidend ist nicht, wie viele Apps im Store sind, sondern was im Store zu finden ist. Ich brauche auch nicht viele Apps, aber es wird zum Standard, dass ich erkennen muss „hey super, die haben eine App, oh Mist, aber nicht für W10M“. Für den Consumer ist das App-Angebot entscheidend, wohl auch ein Grund, warum sich MS mit W10M vom Consumer weg und zum Businesskunden hingeht.

Hirsch71
Mitglied

Ein einziges u. gut gepflegtes Original anstelle tausender halbgarer Kopien… Das wäre mein Wunsch, aber neue Apps kommen meist noch immer nur für die Konkurrenz, wo das eigentliche Problem liegt! Da müsste Microsoft mal ansetzen mit Geld u. einer überzeugenden Windows-UWP-Strategie…

Lars
Mitglied

Korrekt. Frühzeitig mit solchen in Verbindung setzen und ein gemeinsames Konzept entwickeln.

Vamp898
Mitglied

Jetzt Habe Ich keinen YouTube Player mehr und mein japanisch Wörterbuch gibt’s auch nicht mehr. Das wars dann wohl mit Windows Phone…

taasmieh
Mitglied

Welchen Player hast du genutzt, hab grad mal geschaut, gibt noch zahlreiche Tube Player im Store und für japanisch gibt’s doch die Übersetzer App ?

Andreas Wiechmann
Mitglied

Finde Facetune bei mir nicht mehr. Hatte die App immerhin gekauft. Nun ja.

Waxel
Mitglied

Findest du sie nur nicht mehr im Store oder auch nicht mehr in der Liste von deinen Apps? Normalerweise sollten sie dort nämlich noch drin sein. Aber wenn dem wirklich nicht so wäre würde ich mich tatsächlich mal an den Support wenden (oder an Verbraucherschützer) denn ich denke nicht dass das so rechtens ist.

Jogiheine
Mitglied

Was nützen mir über 300 000 Apps wenn wenn über die Hälfte Müll-oder nicht aktualisierte Apps sind. Lieber weniger aber dafür gepflegte und sichere Apps. Das wäre bei Google höchste Zeit. Ich bin mit Windows mehr als Zufrieden.

Krueger
Mitglied

Witzig, wie hier viele über Google schimpfen… Google hat zwar auch viele Schrott-Apps, aber dafür auch zahlreiche gut gepflegte Apps, die es unter Windows nicht gibt. Mein Wechsel ist ja eh bereits fixiert auf Mitte Dezember.

Höli
Mitglied

Die beiden Facebook Inc. Apps (man muss sich bei allen anderen Apps ja entschuldigen dass man die so bezeichnet) sind aber immer noch drin. Die gehörten als erstes raus. So ein ********** ist eine Beleidigung für den Store.

steffens76
Mitglied

…ist der Schrott,der nicht gepflegt wird endlich weg ??

henschi
Mitglied

Warum ist das Reduzieren um veraltete / nicht gepflegte / minderwertige Apps ein Nachteil gegenüber anderen Stores?
Ich sehe das eher als Vorteil, Qualität statt Quantität.
Müll bringt man halt raus und lässt ihn nicht im Haus…

DonDoneone
Mitglied

Hm.. Mir fällt das noch nicht mal auf. Also von daher eine super Sache. Wenn ich da auf der letzten Apple keynote was von 2 mio Apps höre, dann sag ich nur: Pffft? 99% davon sind eh bloß für die Katz‘.

pakebuschr
Mitglied

So eine Aktion ist nur zu begrüßen und wäre bei Android auch dringend erforderlich, da werden es sicher weit mehr als die häfte der App sein welche wegfallen würden wenn ich nich dort so umsehe ist das schon erschreckend wieviel Müll oder nicht mehr funktionierende Apps seit Ewigkeiten im Playstore .verweilen – frei nach dem Motte Masse statt Klasse.

hubert0471
Mitglied

Windows Mobile stirbt,ich könnte kotzen,hab mich überreden lassen von ios auf Windows Mobile zu wechseln,top Handy (lumia 1520)aber den rest kann mann vergessen.Ich wünsche mir ein Handy mit top Ausstattung wo ich mir dir Betriebssoftware selber aussuchen und installieren kann.Vieleicht bekommt das ja irgendwer mal hin.

Janik
Mitglied

Es stirbt gar nix. Informier dich mal richtig

Cookie78
Mitglied

Wer hat schon 164000 apps installiert also richtig so, auch wenn manche apps nicht perfekt sind sie bekommen doch regelmässig ein update spendiert das ist mehr wert als 10000 verschiedene taschenlampen apps…..als beispiel

KaiserHeinrich
Mitglied

Tja, ein lachendes und ein weinendes Auge.. Schrott entfernen ist gut…. Aber es gibt viele viele Lücken und viele App’s sind auf Windows einfach nur minmal entwickelt…. Kein Wunder, wenn man permanent vorgeführt bekommt, das Microsoft das Thema Mobile als lästig empfindet und nur entsprechend weiterentwickeln läßt…. So vertreibt man die letzten Kunden und kann guten gewissens ein vom Ansatz her sehr gutes System einstellen… Und ich war Nokia und dann Windows Nutzer seit dem 1. Communicator… Das beste Phone war allerdings das HTC 7pro, manuell umgerüstet auf 32GB…. Schade… Nun muss ich in Zukunft mit dem Schrott der Konkurrenz… Weiterlesen »

Solution-Design
Mitglied

Bei mir wird es wahrscheinlich ähnlich ablaufen. Stelle die komplette Infrastruktur auf Apple um. Denke so Anfang-Mitte nächsten Jahres. Kostet zwar ein Schweinegeld, aber ich spare mir auch ein paar Aufreger. MS-Office und diversen Microsoft-Apps, wie auch der Adobe-Suite bleibe ich dann noch treu. Für Spiele gibt es dann ein olles Windows 7 im Dualboot.

Ich hasse die fehlende Nachhaltigkeit und das Desinteresse am Kunden, seitens Microsoft.

Revelation
Mitglied

Ich kann diese Aktion nur unterstützen. Hey 100’000 Apps..das sind mehr als genug. Ich bin zufrieden. Der Store soll sich nur einen Namen machen.

ZuBesuch
Mitglied

Ein Vorteil könnte sein, dass neue Apps so eher gesehen werden. Ich studiere gerade Softwareentwicklung mit C# und sehe das als Chance. Inwiefern das so sein wird, wird die Zeit zeigen.

Emre Eren
Mitglied

Mal off topic – wie stelle ich ein profilbild in WindowsUnited ein

crisby
Mitglied

Anstatt die Apps zu entfernen hätte ich mir ein automatisches FSK18 gewünscht. Dann wären die Apps zumindest nicht weg und dem geltenden Recht wäre auch Rechnung getragen worden.

Andreas
Mitglied

Klasse statt masse, lieber so rum als es nicht mehr überschaubar zu haben bzw appleichen zu laden

TobyStgt
Mitglied

Vermutlich würden sogar 50.000 Apps locker reichen, die relevant sind.

WindowsFREAK 2.0
Mitglied

Ich besitze vielleicht insgesamt 50 Apps, also denke ich ist mit 150.000 Apps immer noch eine gute Auswahl vorhanden…

Eissphinx
Gast
Eissphinx

Apps ?…welche Art von Apps(Mobile oder Desktop). Das geht hier in keinster Weise draus hervor.
Auf dem PC (mit Win10) habe ich keine einzige W10-Desktop-App mehr……und .ich vermisse auch keine einzige, Denn Win10-Apps können herkömmlichen X86-Programmen einfach nicht das Wasser reichen.
Und mein Smartphone ist eh ein Android, auf dem ich die MS-Apps zwar problemlos installieren könnte
aber auch dort vermisse ich keine App, die es unter Android nicht in viel besserer Qualität gäbe.
Insofern…ist mir das eigentlich schon ziemlch egal, ob und wieviele Apps noch im Winstore sind bzw.
wieviele Apps MS da rausschmeisst – und warum.

Und nein…ich bin damit kein Einzelfall.

Jori
Mitglied

Qualität statt Quantität. Kann ich nur befürworten!

Enno
Mitglied

Ich finde es Super daß dort aufgeräumt wird.

KiNG_laRz
Mitglied

Finde ich aber eigentlich absolut richtig. Wo ist das problem wenn da steht ab wie viel Jahre die App gedacht ist? Ich meine, da gibt es wahrscheinlich keine App die verboten(?) gehört. Und warum sollte es ansonsten noch Apps geben für die sich nicht einmal der Entwickler interessiert?

Nok su kau
Mitglied

Richtig,scheisse raus,frischobst rein.weiter so

Scaver
Mitglied

Ein Store, in dem es mehr Müll als alles andere gibt, ist sicher eine noch schlechtere Referenz für mögliche neue Entwickler!

sunshinerene1
Mitglied

Würde Google bei sich auch mal so aufräumen, hätten die auch nur noch weniger als die hälfte ihrer Apps im store. Bei Apple sieht’s wohl nicht anders aus.

Ich finds gut dass aufgeräumt wird. Vorallem dass Microsoft her konsequent bleibt, trotz kritik am Windows Store bzw. Zzu wenige Apps