MicrosoftNewsWindows 10

Asus NovaGo: Deutschland-Release ab April für €699

Asus novago deutschland release preis

Das Asus NovaGo ist eines von zwei neuen Windows 10 ARM-Geräte mit Snapdragon-Prozessor, die Ende 2017 vorgestellt wurden. Die Geräte stellen eine Zäsur in der Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Intel dar und erlauben erstmalig die Nutzung von Win32-Programmen mit einem ARM-Prozessor (durch Emulation).

Wir haben bei Asus nachgefragt, wann das Asus NovaGo in Deutschland verfügbar sein wird und haben Antwort erhalten.

Asus NovaGo: Deutschland-Release ab April für €699

Die offizielle Mitteilung von Asus:

Hallo Herr Klint,

wir werden das NovaGo ab April in Deutschland für 699€ verfügbar haben.

Folgende Spezifikationen bietet das Asus NovaGo maximal:

  • Qualcomm Snapdragon 835 Prozessor
  • 8GB RAM
  • 256 GB SSD
  • LTE Gigabit Geschwindigkeit
  • 22 Stunden Akkulaufzeit
  • Stiftunterstützung
  • Windows Hello Login
  • Volle Emulation von Win32-Programmen

Bestechend ist dabei die sehr lange Akkulaufzeit von 22 Stunden. Man wird die ersten wirklichen Tests abwarten müssen, um dies zu bestätigen.

Wir sind schon sehr gespannt wie sich die Partnerschaft mit Qualcomm auf die Nutzung von Windows 10 und dem Microsoft Store auswirken wird. Alle Windows 10 ARM-Geräte kommen ab Werk mit Windows 10 S.

Werdet ihr euch das Asus NovaGo im April näher anschauen?

Vorheriger Artikel

MMO-Shooter Defiance 2050 angekündigt

Nächster Artikel

Skype erhält Fast Ring Update

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

17
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Comment threads
8 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
14 Comment authors
JakkerahoiiiiiiiixiRunneRxpakebuschrv.aras Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
STP
Mitglied

Windows 10 S oder Windows 10 Home/Pro in S-Mode?

Chris Romed
Gast
Chris Romed

Lt einer anderen Webseite kommt es mit Win 10S soll aber einige Zeit kein Problem sein auf Win10 Pro upzugraden.

backpflaune
Mitglied

Was denn für ne Stift Technologie?

Stadtparkhansi
Mitglied

Bin auf jeden Fall interessiert und schau mir das genau an.

FZ61
Mitglied

Ich sehe bei den ARM Geräten nur Einschränkungen und Kompromisse. Finger weg.

ahoiiiiiiii
Mitglied

Dann setz mal deine Google-Brille ab und schau nochmal hin. Du wirst die Brille wegwerfen. Oder du leidest gerne am sog. Höhlensyndrom (Höhlengleichnis, Platon. Schon davon gehört?) . 😉

pakebuschr
Mitglied

Ich sehe ein ARM Gerät mit hoher Akkulaufzeit und wenn ich im Gegensatz zu einem Androiden auch noch die meisten klassischen Windows Anwendungen nutzen kann ist das doch super.

bhanteali
Mitglied

Ich warte erstmal ab und wenn sie wirklich gut laufen dann freue ich mich auf ein Surface mit SB845

remmy
Mitglied

Ich finde auch das Microsoft hier als Pionier ein Surface Pro mit Snapdragon 835 ins Portfolio aufnehmen hätten müssen um zu zeigen das Sie es ernst meinen. So könnte man denken Sie überlassen es den OEM’s, da tut’s der eigenen Marke keinen Abbruch wenns floppt

Luk
Mitglied

https://www.notebookcheck.com/Test-Asus-NovaGo-Windows-Laptop-mit-Snapdragon-835-Wiederholung-des-Netbook-Dilemmas.269644.0.html

Naja wenn ich mir diesen Bericht über die Benchmarkergebnisse durchlese frage ich mich schon irgendwie ob 700 € gerechtfertigt sind. Ok das sind Benchmarkergebnisse eines Vorserienmodells und das Benchmark Programm wurde emuliert, aber 26% weniger CPU Leistung als ein 3 Jahre alter Atom Prozessor klingt nicht sehr vielversprechend.

Letztendlich ist die LTE Unterstützung wohl der wichtigste Kaufgrund. Hoffentlich hat Microsoft aus dem Windows RT Desaster gelernt und geht die Sache mit Windows 10s anders an.

ahoiiiiiiii
Mitglied

Der Tester geht schon voreingenommen in den Test. So schreibt er schon in der Einleitung, dass das Gerät nicht zu den dünnsten und leichtesten gehört. Aber kein Wort darüber, wo genau es sich mit den Maßen ansiedelt. Ich nehme an, es wird auch nicht zu den schwersten und dicksten gehören. Dass dann auch noch ein Vorserienmodell verwendet wird, macht den ganzen Artikel vom ersten zum letzten Satz für den Mülleimer/Papierkorb geeignet und sonst nichts. Das ist kein Test, das ist Manipulation. Steckt Heise hinter dieser Seite? 🤔

Luk
Mitglied

Es geht doch nur um die Benchmarkergenisse und es wird explizit auf die Quelle verwiesen, sehe da keinen Grund solch einen Artikel in die Tonne zu werfen.

Mit 14mm ist es tatsächlich relativ dick. Die meisten aktuellen Ultrabooks liegen bei etwa 10 – 13mm und wiegen 1100-1200g. Dank kompakter ARM Plattform sollte da eig. mehr möglich sein.

v.aras
Mitglied

Viel zu teuer.

xiRunneRx
Mitglied

Für ein smartphone fon Samsung mit gleichem prozessor haben auch Genug Leute mehr als 700€ hingelegt. Für eine neue Geräteklasse finde ich den Peis OK und was die Leistung angehet wurde ein emulierter Benchmark ausgeführt da ist klar dass ein nativer prozessor auch wenn er älter ist die Nase vorne hat. Die sollen doch mal ein emulierter benchmark für ein smartphone auf dem atom ausführen und dann die Leistung mit einem Samsung mit SD835 Vergleichen wäre gespannt auf das Ergebnisse.

Luk
Mitglied

Wenn man x86 Programme benutzen will ist solch ein emulierter Benchmark schon sehr aussagekräftig. Aber du hast recht unter Android würde der QSD 835 den alten Atom schlagen…

Jakker
Mitglied

Irgendwei komme ich immer wieder auf Totgeburt. Microsoft bekommt ja selbst ihre eigenen Intel-basierenden Geräte (Surface-4-Pro) nicht wirklich fehlerfrei ins Laufen. Und dann wollen die auf ARM die Kiste laufen lassen und noch 32bit-Software per Emulation??? Habe seit Oktober 2017 ein Huawei Mediapad m3 lite, welches mit einem SD435 angetrieben wird. Das Teil ist der Hammer (Top-Qualität, Top-Ausdauer, ausreichend Leistung!) und das, seit der MWC angekündigte Mediapad m5 pro (Hisilicon Kirin 960) ist fest eingeplant, zu einem deutlich günstigeren Preis. Office läuft darauf und viele Dinge, die ich sonst über Windows-Software erledigt habe, habe ich auf Android mittlerweile mit recht… Weiterlesen »