MicrosoftNews

Apple Watch läuft jetzt mit Windows 95

Apple Watch 95

Windows 95. Das System, das schon seit mehr als 20 Jahren nicht mehr aktuell ist, läuft auf zahlreichen Geräten der neueren Generation. Was bisher noch fehlte, war ein Gerät aus dem Hause Apple. Einem findigen Entwickler ist nun aber auch das gelungen.

Windows 95 auf einer Android-Smartwatch: Check. Windows 95 auf einem Nintendo 3DS: Check. Hm… was fehlt noch? Achja, die Apple Watch: Check! Und damit ist die Apple Watch erstmals nicht mehr vom iPhone abhängig, sondern funktioniert mit eigenständigem Betriebssystem. 😉

Der Entwickler Nick Lee führte dazu einige Experimente durch und schaffte es, Windows 95 auf der Smartwatch aus dem Hause Apple zu installieren. Natürlich läuft das Ganze eher schlecht, als recht, aber immerhin. Lee stellte bei seinem Experiment mit der Apple Watch fest, dass der 520 MHz-Prozessor, der in der Apple Watch verbaut wurde, rund 25x schneller ist, als ein 386-Prozessor, der als Minimum für Windows 95 seinerzeit vorausgesetzt wurde.

Auf die Frage, wie er es schafft, ein solches System auf einem solch kleinen Gerät lauffähig zu machen, meinte Lee, dass es möglich war, gewisse Dateien mit einer WatchKit-App zu patchen und dann einen eigenen Code anstelle des Codes von Apple zu laden. Das System wird nicht virtualisiert, sondern emuliert. Einziger Nachteil: Das Booten von Windows 95 dauert ungefähr eine Stunde.

Ihr gehört zur Generation „Windows 95? Nie gehört“ ? Dann solltet Ihr Euch diesen Beitrag einmal ansehen 🙂


Via Neowin. Bildquelle

Vorheriger Artikel

Bericht: Intel stampft Atom ein - Folgen für Surface Phone?

Nächster Artikel

Deal: 8 Zoll Tablet (Dual Boot, Quad Core,2GB Ram) für €70

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
10 Comment authors
AncariasAndreasIndelicatoFrank GoleathMarcoAlexej Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
omginput
Mitglied

Jetzt fehlt noch Windows 95 auf dem Nokia Lumia.

Dominic
Mitglied

Windows 95 auf nem Navi 😀

Gilliearnie
Mitglied

Win 95 war toll… Jede woche neu installiert, immer frisch das system! Die sowas von nichtssagenden bluescreens. Einfach köstlich. Netzwerk über bnc mit 50ohm widerständen und 10MB schnell. Kann man mal sehen wie langsam die watch doch eigentlich ist. Wird aber wahrscheinlich die geschwindigkeit des speichers sein. Dazu noch emuliert…

rilato
Mitglied

Toll, braucht kein Mensch.

Jakker
Mitglied

Ich hatte in den Neunziger ein Netz aus 15 Windows-95-Rechnern mit 80386 + einem Novell-Server, ebenfalls 80386 auf 10-base-T. Da liefen CAD für die Bekleidungsindustrie flüssig, CRM-System richtig schnell und auch Corel-Draw 3 sehr brauchbar. Wie der Mensch auf die Idee kommt, der Prozessor wäre 25x schneller, erschließt sich mir nicht. Witzig ist die Idee wohl, ein altes System auf So was zum laufen zu bringen, noch witziger fand ich allerdings DOS-4 + Win 3.11 + Corel-Draw auf einen 8088 mit 512 KB Hauptspeicher und 20MB Platte zum laufen zu bringen; die Demoskizze „Lokomotive“ brauchte 20min um überhaupt geladen zu… Weiterlesen »

Alexej
Gast
Alexej

Netz aus Win95 Rechnern in den Achtzigern? Suuuuuuure…

Jakker
Mitglied

Hab’s korrigiert! ☺

Ancarias
Mitglied

An die Zeiten kann ich mich auch noch recht gut erinnern. Die erste Festplatte die ich kaufen mußte, geschäftlich, hatte eine Speicherkapazität von 10(in Worten zehn) MB und kostete 9899,00 DM netto. Das waren noch Zeiten.

Marco
Gast
Marco

Mein erster PC lief mit Windows 95. Ein Pentium MMX mit 166 Mhz, 16mb SD-Ram PC100 Arbeitsspeicher und einer Festplatte mit stattlichen 1,6 gb Kapazität. Dazu noch ein 16x CD-ROM und ein 3,5″ Diskettenlaufwerk. Das ganze wurde komplettiert mit einem 15″ Röhrenmonitor. Die Grafikkarte war eine Matrox Mystique mit 2 Mb Speicher. Das ganze kostete damals rund 2100 DM. Das war anno 1997, an Internet war in vielen Haushalten noch gar nicht zu denken. Man ging entweder mit einem 56k Modem online oder hatte den Luxus per ISDN. Richtig Gesellschaftsfähig wurde das Internet mit den ersten DSL-Anschlüssen. Mobiles Internet kam… Weiterlesen »

Frank Goleath
Mitglied

Jaa also ich finde das ja cool ? Das ist viel besser so!

AndreasIndelicato
Mitglied

Wer weiß als Entwickler das des gar nicht geht, dem fällt auf das Der Typ einfach nur eine App für Spiegelung von einer Virtuellen Maschine programmiert hat. Die auch noch ziemlich bescheiden läuft ^^ Da die Apple Watch auf einem ARM prozessor läuft ist das natürlich auch nicht möglich ^^