MicrosoftNewsWindows 10

„Pimp my Klassenzimmer“: Anniversary Update versorgt eure Kinder

education-hero

„Kinder sind unsere Zukunft“ – jeder von uns kennt dieses Sprichwort. Und auch wenn es abgelutscht ist, kann man wirklich schwer etwas dagegen sagen. Microsoft weiß natürlich auch, dass man am Besten bereits im Kindesalter mit der Werbung für die eigene Marke ansetzen muss. Denn was uns als Kind gefällt, hat gute Chancen uns auch im Erwachsenenalter sympathisch zu sein.

Die Redmonder werden einige sehr interessante Neuerungen mit dem Anniversary Update einführen, die das Lehren und Lernen mit Windows sehr viel angenehmer gestalten sollen.

Ein Überblick der kommenden „Education“ Features für das im Sommer angesetzte Anniversary Update:

Einen Rechner als Schul-PC einrichten

3-step-setup

Eine neue App wird es Lehrern sehr einfach ermöglichen, die PCs ihrer Schulklasse einzurichten. In 3 einfachen Schritten, sind die Rechner der Kinder und Jugendlichen bereit.

Microsoft wird im Zuge des Anniversary Updates besonders die Performance für Low-End PCs verbessern. So sollen Schüler die Ersteinrichtung ihres Kontos in nur 26 Sekunden bewältigen. Ist das erledigt, brauchen sie für künftige Logins nur noch 6 Sekunden.

Klassenarbeit durchführen

Eine weitere App erlaubt es Lehrkräften einen Test durchzuführen. Das schließt einfach Quizzes bis hin zu komplexen Klassenarbeiten ein. Der Lehrkraft stehen verschiedene Schablonen zur Verfügung, die er nach seinen eigenen Wünschen gestalten kann.

Wäre ich Lehrer würde ich mich riesig über eine solche App freuen. So kann man zwischendurch einfach einen lockeren Test durchführen, um zu gucken wie es um den Leistungsstand der Schulklasse bestellt ist.

Windows Update Verbesserungen

Mit dem Anniversary Update kommt auch eine genauere Kontrolle über Betriebssystem Aktualisierungen. So können Lehrkräfte Updates durchführen, während kein Unterricht ist.

Der Arbeitsfluss wird nicht unterbrochen, trotzdem ist die Klasse immer Up-to-Date.

Education Store

Wie auch schon im Firmenbetrieb, wird es für Lehrstätten die Möglichkeit geben einen eigenen App Store einzurichten.

education-store

So kann man ganz leicht mehrere Apps kaufen und diese über das übersichtliche Interface an seine Schüler verteilen.


Meiner Meinung nach ist der Bildungssektor genau der richtige Platz wo Microsoft punkten kann. Apple Geräte sind zu teuer und Androiden bieten weniger ausgefeilte Produktivfeatures. Was ich mir wünschen würde, wären sehr günstige Surfaces, die einen besonderen Fokus auf die Stiftbedienung legen.

Microsoft bieten Bildungseinrichtungen eine übersichtliche und leichte Verwaltung der Klassen. Ich finde die Vorstellung eines Klassenzimmers mit 25 Surface-artigen Tablethybriden mit Windows 10, so genial, dass ich fast wieder Lust habe die Schulbank zu drücken.

 

Wie gefallen euch die kommenden Anniversary Features für den Bildungssektor?


 

via Thurrott

Vorheriger Artikel

Coship zeigt 6 Zoll Moly "PCPhone" mit Continuum

Nächster Artikel

Fable Legends Abschied nun Realität: "You are all Legends!"

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
alexzwoaffeldtBasti.830Ralf1020Esi Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Lars
Mitglied

Wäre vll doch noch ein grund ein kind in die welt zu setzen 😀

Esi
Mitglied

Fänd ich sehr gut! Leider haben wir im informatik raum nur mac minis und dementsprechend nur os x

Ralf1020
Mitglied

Hätte ich gerne gehabt! Wir hatten x86 (486&586) mit Röhrenbildschirm und Tastatur und Disketten Laufwerk…… Hey Cortana was waren Disketten……?

Basti.830
Mitglied

Das wäre was für mich ☺ Ich wäre einmal froh, wenn unsere 200-300 PCs zumindestens aktiviert würden, sodass sie das Windows 10 Upgrade bekommen würden. Allerdings hat die Stadt die Lizenzen, wir können da nichts machen. Aber wäre eine gute Alternative zum ausgelutschten MNS+. Aber hey, dafür werden morgen die Mäuse getauscht und ich bekomm die alten ?

affeldt
Mitglied

Und bei uns wurden kürzlich 200 Android-Krücken eingeführt, was für ein Mist ist das? Ständig voller Speicher, nervige Bedienung. Meine Klasse kriegt W10-Geräte…und wenn ich die selber kaufen muss! Kein Vergleich zu Surface & Co.

alexzwo
Mitglied

Die iPads für den Education Bereich sind auch nicht teurer als das günstigste Surface. Außerdem schlage ich mal vor, eine Klasse für 2 Unterrichtsstunden iPads und danach Windows Tablets zugeben. Danach kann ich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit die Windows Tablets erst wieder neu einrichten während die iPads sofort wieder einsatzbereit sind!