NewsWindows 10

Affinity Designer für Windows verlässt Beta-Status, Vollversion ab sofort erhältlich

affinity02

Bereits Anfang Juli berichteten wir über die kostenlose Beta des Affinity Designers, einem mächtigen Tool (nicht nur) für Grafik-Design, das den Geldbeutel weniger belastet als entsprechende Produkte aus dem Hause Adobe.

Die digitale Vollversion kann ab sofort zu einem Preis von 39,99 Euro erworben worden, der reguläre Verkaufspreis liegt laut Serif Europe bei knapp 50 Euro.

Hier geht es direkt zur Vollversion

affinity01

Und noch eine gute Nachticht: Mit Affinity Photo kann nun eine weitere beliebte Anwendung zur professionellen Bildbearbeitung als öffentliche Beta für Windows kostenlos heruntergeladen werden.

Hier geht es zur Beta von Affinity Photo

Und wer den Wald vor lauter Einstellungen nicht mehr sieht: Einen passenden Ratgeber für den Affinity Designer findet ihr beispielsweise direkt bei Amazon.

Haben wir ernsthafte Anwender unter unseren Lesern, die dem Affinity Designer gegenüber jedem anderen Tool aus dem Hause Adobe den Vorzug geben?


enthält Partner-Link

Vorheriger Artikel

Whatsapp Beta: Zip Dateien verschicken und einiges mehr kommt

Nächster Artikel

Instagram Update repariert Live Kachel

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
3 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
WIN-FriedMOberländerG.Mncyorikanewebergene Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
webergene
Mitglied

Eine der besten News seit meinem Switch vor 3 Wochen zu Windows. Hab die Affinity Suite von Anfang an sehr gern auf dem Mac verwendet. Beruflich und privat. Die Beta war auch eines der ersten Tools auf meinem neuen Surface Book und lief schon hervorragend. Freu mich!!

yorikane
Mitglied

Hat einer die Beta getestet und kann mir in kurzen Sätzen die Vorzüge gegenüber Adobe nennen? Abgesehen vom Preis? Lohnt sich die Anschaffung?

MOberländer
Gast
MOberländer

Der Adobe Illustrator ist ein Dino aus der Vorzeit des DTP und das merkt man dem Ding wahrlich an. Ich habe hier zwar nur eine CS6 Version. Aber die hisst bei meinem 4K-Monitor die weiße Flagge. Die Arbeitsgeschwindigkeit ist unteridrdisch, Arbeitsschritte werden ausgepixelt und für eine UI-Skalierung braucht man ein Script. Die Abo-Version habe ich ebenfalls in der Konstellation getestet. Die Sache mit der Skalierung ist nun zwar gelöst, aber noch immer nervend, da nun mit Festwert viel zu groß (200 Prozent). Bei einem Standard-Monitor treten diese Probleme nicht auf. Allerdings bleibt das Manko mit der geringen Arbeitsgeschwindigkeit. (Neuer Dell… Weiterlesen »

webergene
Mitglied

Einen hast du schon genannt. Kein Abo-Modell. Ich empfinde es etwas flüssiger als Illustrator, ist aber von der Bedienung etwas (ganz leicht) „verschachtelter“. Probieren. Ich habe Affinity am Anfang parallel zu Illustrator verwendet, was mich aber durcheinander gebracht hat. Am Ende hab ich trotz des eh in meinem CC Abo enthaltenen Illustrator Affinity den Vorzug gegeben.

webergene
Mitglied

Die Beta lief schon ausgezeichnet. Ich hab Affinity Designer und Photo schon von Anfang an auf dem Mac beruflich und privat verwendet. Bin aber von 3 Wochen zu Windows gewechselt (nach über 20 Jahren Mac) und finde es natürlich super, den Affinity Designer auf auf meinem Surface Book zu haben.

WIN-Fried
Gast
WIN-Fried

Hallo webergene,
mich würde interessieren warum Du nach so langer Zeit von Mac zu Microsoft gewechselt bist. Höre eigentlich immer nur vom umgekehrten Weg.

G.Mnc
Mitglied

Besitzt jemand Erfahrungen mit Affinity Designer auf dem Surface 3? Läuft diese anwendung flüssig oder ist dieser (4G Ram) nicht leistungsstark genug.