AnwendungApps

5 Bildbearbeitungsprogramme von kostenlos bis professionell

Sunset - Photo - Bildbearbeitung

Mit der richtigen Software könnt ihr heutzutage ohne große Übung das Beste aus euren Fotos rausholen und aus dem Nichts beeindruckende Grafiken erschaffen. Wir stellen euch 5 empfehlenswerte Bildbearbeitungsprogramme für Windows vor – von kostenlosen Open Source Programmen über günstige Windows 10 Apps bis zu professioneller Software.

Kostenlos

GIMP (kurz für GNU Image Manipulation Program) ist der absolute Klassiker unter den Open Source Bildbearbeitungsprogrammen und bietet einen beeindruckenden Funktionsumfang, der es sogar mit so manch professioneller Software aufnehmen kann. Dank einer aktiven Programmierer-Community gibt es regelmäßige Updates und eine große Auswahl an 3rd-party Plugins. Auf Einsteiger kann die Benutzeroberfläche von GIMP allerdings etwas unübersichtlich wirken, sodass die Lernkurve am Anfang recht steil ist.

GIMP kostenlos downloaden

 

paint.net ist ein gutes und einfaches Bildbearbeitungsprogramm im Stile von Photoshop. Es ist natürlich nicht so umfangreich wie die Profi-Software, bietet aber viele nützliche Tools – Effekte, Ebenen, Bildkorrekturen, Klonstempel etc. – mit denen ihr schöne Grafiken erstellen und eure Fotos optimieren könnt. Durch Plugins lässt sich der Funktionsumfang sogar noch erweitern, sodass man zum Beispiel auch Bilder im RAW oder PSD-Format bearbeiten kann. Aktuell könnt ihr paint.net als Windows 10 App als Sonderangebot für 4.99 Euro (statt 8.99 Euro) im Windows Store herunterladen. Die Software gibt es aber auch kostenlos (bzw. auf Spendenbasis) als klassisches Desktop-Programm über die Entwicklerseite.

paint.net
paint.net
Entwickler: dotPDN LLC
Preis: 8,99 €  4,99 €

Hobby-Fotographen

Corel Paint Shop Pro bietet ein beeindruckendes Feature-Paket zur manuellen Bildbearbeitung und automatischen Foto-Optimierung, und überzeugt dabei vor allem durch die einfache und intuitive Bedienung. Während Photoshop doch einige Einarbeitungszeit erfordert, können Einsteiger und ambitionierte Hobbyisten mit Paint Shop Pro schon nach kurzer Zeit beeindruckende Ergebnisse erzielen. Für ca. 15 Euro mehr gibt es in der Ultimate Version 4 zusätzliche Tools: Painter Essentials 5 für Kunsteffekte, After Shot 3 zur Massenbearbeitung von Bildern, Perfectly Clear zur automatischen Fotokorrektur und die Corel Creative Collection. Durchaus lohnenswert für alle, die mit einfachen Mitteln das Maximum aus ihren Fotos rausholen wollen.

Tipp: Auf der offiziellen Produktseite gibt es eine kostenlose Testversion.

Corel Paint Shop Pro (Ultimate) 2018 kaufen

Adobe Photoshop Elements ist die abgespeckte Version der berühmten Profi-Software und richtet sich vor allem an Heimanwender und ambitionierte Hobby-Fotographen. Das Programm bietet viele automatisierte Funktionen und „geführte“ Bearbeitungsschritte, die Anfänger ein wenig an die Hand nehmen. Ein Highlight der 2018er Version ist die automatische Korrektur von geschlossenen Augen, mit der sich noch so manches Familienfoto retten lässt. Die offensichtliche Alternative, Corel’s Paint Shop Pro, ist insgesamt noch etwas übersichtlicher und preislich etwas günstiger. Wenn man aber die Ambition hat irgendwann auf die professionelle Version umzusteigen, ist Photoshop Elements wahrscheinlich der sinnvollere Einstieg.

Adobe Photoshop Elements 2018 kaufen

Profis

Adobe Photoshop ist geradezu das Synonym für professionelle Bildbearbeitungssoftware und darf deshalb in unserer Liste nicht fehlen. Adobe setzt mittlerweile voll auf das Software-as-a-Service Modell und bietet Photoshop als Teil der Creative Cloud zusammen mit weiterer High-End Grafiksoftware (Lightroom, Premiere Pro, InDesign, After Effects, Acrobat Pro, etc.) an. Durch das Abo-Modell hat man also Zugriff auf ein beeindruckendes Softwarepaket und die aktuellsten Updates – dafür aber eben auch fortlaufende Kosten. Ein Tipp: erkundigt euch, ob ihr eventuell über eure Firma oder Bildungseinrichtung Zugriff auf eine Creative Cloud Lizenz hat.

Adobe Creative Cloud (1 Jahr Abo) bei NBB kaufen

 

Habt ihr weitere Software-Tipps? Welches Bildbearbeitungsprogramm benutzt ihr? Teilt es uns mit in den Kommentaren. 

Vorheriger Artikel

[Xbox One] Sega Mega Drive Classics mit über 50 Games angekündigt

Nächster Artikel

Bildbearbeitung am PC - eine Einführung

Der Autor

August

August

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "5 Bildbearbeitungsprogramme von kostenlos bis professionell"

avatar
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
backpflaune
Mitglied

Affinity Photo fehlt hier. Nicht nur weil es mittlerweile auch im Store vorhanden ist, sondern weil es tatsächlich mit PhotoShop konkurrieren kann. Vor allem gemessen am Preis.
https://www.microsoft.com/store/productId/9NBLGGH35LXN

lorisobi
Mitglied

Affinity Photo fehlt hier eindeutig bei Profis. Und wenn der Artikel nicht nur um Windows geht sollte man auch Acorn hinzufügen

sandersz
Mitglied

+1 ich liebe Affinity !