News

Steve Ballmer is back: In USAFacts geht’s um Geld

  • Steve Ballmer hat ein Projekt namens USAFacts ins Leben gerufen
  • Die Non-Profit Initiative zeigt auf, wof√ľr der Staat sein Geld ausgibt

Steve Ballmer, ehemaliger CEO von Microsoft und lautstarker Besitzer des Basketball-Clubs L.A. Clippers, ist wieder zur√ľck im Techbusiness. Sein neuestes Projekt heisst USAFacts und es geht hier weniger um’s Geld verdienen, als vielmehr um die Kl√§rung wof√ľr der Staat das Geld einsetzt, das er einnimmt – interessant.

Das Projekt besteht aus mehreren √Ėkonomen, Experten und Redakteuren. Deren Job ist es, ausschlie√ülich aus Regierungszahlen, ein transparentes Bild¬†√ľber die Einnahmen und Ausgaben des Staates f√ľr die Bev√∂lkerung zu erstellen.

Damit zieht Ballmer mit knallharten Zahlen in den Kampf gegen Fake News und Alternative Facts und trifft damit den Zeitgeist.

Steve Ballmer: „Microsoft hat keinen Plan im Mobilbereich“

Prinzipiell finde ich eine solche Initiative sehr gut. Ich w√ľrde mir auch gerne einen transparenten und gut aufbereiteten √úberblick √ľber die Einnahmen und Ausgaben unseres Landes w√ľnschen (vielleicht gibt es den schon und ich habe ihn nicht gefunden?).

Wie immer bei solchen Themen, sollte man kritisch mit den dargelegten Informationen umgehen und die Quellen gut √ľberpr√ľfen.

Zu USAFacts geht es HIER lang.

Was haltet ihr von USAFacts?

PS: Witzig wie Ballmer eine Surface Pen Schlaufe an sein SP4 angebracht hat ;D


via ONMSFT

Vorheriger Artikel

[Update: Geht wieder] Windows Phone 8.1 Upgrade auf Windows 10 Mobile nicht mehr offiziell möglich

Nächster Artikel

Heiss: Surface Pro 4 + Type Cover + B&W P3 Kopfh√∂rer - ‚ā¨849

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Steve Ballmer is back: In USAFacts geht’s um Geld"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | √§lteste | beste Bewertung
wpDiscuz