News

1&1 bietet kostenlosen Handytausch auch bei selbstverschuldeten Defekt an

Jedem kann es mal passieren, dass das Handy herunter fällt oder man Cola darüber kippt. Gerade bei neuen Geräten ist dies mehr als ärgerlich, kosten diese Geräte mittlerweile teilweise sogar knapp 1.000 Euro. Daher hat 1&1, Tochterfirma von United Internet, nun ein neues Schmankerl für seine Mobilfunkkunden den Tarifen hinzugefügt.

Der neue Austauschservice soll laut dem Unternehmen das Smartphone innerhalb von 24 Stunden ersetzen, sofern es noch auf Lager ist. Sollte dies nicht mehr der Fall sein, wird ein gleichwertiges Smartphone angeboten. Doch der Austausch hat zwei Bedingungen:

Nutzer dürfen lediglich einmal alle 12 Monate den Dienst in Anspruch nehmen und sollte der Dienst in Anspruch genommen werden, verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 24 Monate. Sofern man diese beiden Punkte im Hinterkopf behält, kann der an sich kostenlose Service von Kunden der 1&1 All-Net Tarife mit Smartphone genutzt werden.


Zum WindowsUnited Handytariffinder!


Quelle: 1&1

Vorheriger Artikel

Microsoft Teams vs. Slack: Ein bisschen wie bei einer Beta

Nächster Artikel

Nokias Kamera-Angriff: Neuer Leak zeigt 5-fach Zeiss Objektiv

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

14
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
9 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
10 Comment authors
ScaverABCdefgyextaizsektor500W10MNutzer Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
tobias25
Mitglied

Irgendwie ist es schon cool.

gast
Mitglied

Ja, vor allem für die an Dyskalkulie leidenden Verrückten, die ihre Geräte innerhalb eines Vertrages buchen und zu blöd sind, richtig auf ihre Geräte ordentlich aufzupassen…

Aber das ist eine GROßE ZIELGRUPPE!

yextaiz
Mitglied

Sie wissen schon, Dyskalkulie ist eine Rechenschwäche, keine Verhaltensstörung? Diese Leute können zwar nicht gut mir Zahlen, aber ich glaube selbst die wissen das 1000€ viel ist und werden sorgsam damit umgehen. Das bedeutet, Leute mit Dyskalkulie sind nicht verrückt, sondern haben nur Schwierigkeiten beim rechnen. Das ist nichts worüber Sie sich lustig machen sollten! All Life is Equal!

W10MNutzer
Mitglied

Warum müssen Sie immer beleidigen? Sie haben anscheinend ein sehr mangelhaftes Selbstwertgefühl, da Sie andere immer mit Dreck bewerfen. Sie sollten vielleicht einmal eine Therapie machen.

ABCdefg
Gast
ABCdefg

Ziemlich persönlich, finden Sie nicht.

keinuntertan
Mitglied

Weil ich Smartphones immer selbst kaufe, ohne Vertragsbindung, ist das Angebot nicht relevant, obwohl ich 1&1 Mobilfunkkunde bin.
Für Andere, die ihre Handys schrotten, ist das Angebot aber eine feine Sache.
Manchmal frage ich mich aber, wie die Leute mit ihren Geräten umgehen. Display-Brüche, abgeschlagene Ecken, Limonade in die Elektronik via Kopfhörer-Buchse, wer so mit einem 1.000 €-Smartphone umgeht, verdient keines.

eastclintwood
Mitglied

1&1 kommt mir nicht mehr ins Haus – freundlich gesagt: aggressive Spitzbuben und Wegelagerer ohne rechtlichen Background – aber immer erst mal versuchen.
Habe vor Jahren langwierige Kämpfe mit Anwalt gefochten – immer als Gewinner, aber aufreibend und ärgerlich.

keinuntertan
Mitglied

Die Anrufe von 1&1 können schon nervig sein und sich über Monate hinziehen. Einfach nicht annehmen, läuten lassen. Das Risiko, dass nachher behauptet wird, man habe am Telefon einen neuen Vertrag abgeschlossen, gehe ich nicht ein.

W10MNutzer
Mitglied

Was für Schauermärchen Sie da von sich geben, aber das sind wir gewohnt von Ihnen. Ich bin seit über zehn Jahren Kunde bei 1&1 und es gab nie Probleme. Bei Differenzen war man immer sehr kulant.

Scaver
Mitglied

Ich war auch mal 1&1 Kunde und hatte nur Probleme. Dane gekündigt und gut war’s. Auf ’nen Rechtsstreit hätte ich es ankommen lassen können, hatte aber keine Lust drauf und es passte gerade für mit der Kündigungsfrist. Beim Anbieter danach so gut wie keine Probleme über Jahre.

ABCdefg
Gast
ABCdefg

Das sind keine Schauermärchen und auch keine Einzelfälle.
Und was das jetzt mit der Person eastclintwood zu tun hat, kann ich auch nicht nachvollziehen.

Webster
Mitglied

Das spielt fast keine rolle welcher anbieter es ist. Ich bin jetzt mittlerweile glaub beim 5.anbieter und hatte bei jedem 2. Probleme beim wechseln.

sektor500
Mitglied

Nun mal Butter bei die Fische, ohne den pro und kontra-Kommentaren zu nahe zu treten: DAS Angebot ist kein Schmankerl für den Kunden aber sehr wohl für den jeweiligen Anbieter. Wer dieses Angebot aus wirtschaftlichen Gründen gut findet, kann entweder mit Geld nicht umgehen und/oder nicht rechnen. Eine VVL auf vier zusätzliche Jahre anzubieten im Falle eines Falles ist schon eine Provokation für sich…Außerdem legt der Anbieter immer den Listenpreis und nicht den Marktpreis eines Smartphones als Maßstab an und schon gar nicht seinen EK ! Der EK ist für Großabnehmer schon mal 40-60% unter Liste! Wenn der Anbieter dann… Weiterlesen »

Scaver
Mitglied

Das Problem ist für viele nur, das sie das Geld für das Smartphone nicht auf einmal aufbringen können. Daher klappt das System mit den Subventionierten Handys ja so gut.