MicrosoftNews

[Video] Information Overflow² – Ist das unsere Zukunft?

Zukunft

In den letzten Jahren hat sich die Technologie, wie auch neue Geschäftsfelder, rasant entwickelt. Der Produktlebenszyklus (PLZ) ist so kurz wie noch nie. Jedes Jahr muss etwas neues rauskommen, sonst gilt man als „veraltet“ oder „langsam“. 

Nun zeigt Keiichi Matsuda – ein Künstler aus London, wie die Welt in den nächsten Jahren aussehen könnte. Vielleicht spielt in solch einer Zukunft Microsoft mit einer weiterentwickelten HoloLens eine große Rolle? Wir werden sehen…

In dieser (nicht all zu fernen) Zukunft gibt es wohl sogenannte „Loyality“-Points bei dem man für jede Aktion Punkte sammeln kann. Hierbei erhält man Bonuspunkte, wenn man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt oder sich gesund ernährt.

Die Frau im Video hat stets alle Informationen im Blick. Es gibt einen Job Monkey in dem alle Aufgaben angezeigt werden. Diesem gilt es zu vertrauen, denn er sucht immer den richtigen Job für die Person aus. Während die Frau im Bus sitzt, wird etwas gespielt. Danach ruft jemand an, möglicherweise ein Bot? (von Microsoft?) an – der Inspiration Guru und sagt, dass sie zu spät sei.

Die reale Welt vermischt sich mit der digitalen Welt. Man sieht den direkten Vergleich ab 3:55 zwischen langweilig (realer Welt) und lebendig (digitale Welt) im Video – wirklich interessant. Es lohnt sich dieses anzugucken.

Jetzt möchte ich euch nicht weiter auf die Folter spannen. Das Video gibts hier:

Würde euch so eine Zukunft gefallen? Für mich ein extremes Information Overflow? Definitiv cool, aber ich wäre gnadenlos überfordert. Und welche Rolle würde Microsoft in solch einer Zukunft spielen können? Die HoloLens würde so etwas, zumindest theoretisch, möglich machen. Wir sind auf eure Kommentare gespannt.


Quelle: Facebook Heise Online

 

Vorheriger Artikel

[Kommentar] Verschenktes Potential: Das traurige Schicksal des genialen Lumia Zubehörs

Nächster Artikel

App zum Sonntag: iPress - Hoffnungsvoller Wordpress Client für Windows

Der Autor

ZeroCola89

ZeroCola89

Vom Android zum Windows Phone / Windows Mobile zum iPhone.

Aber OneDrive, Microsoft Apps und natürlich der Xbox One treu geblieben ;)

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
TomMcGAtze78Sigipbuettner Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Modiso
Mitglied

Fände ich voll übel.

Jereki
Mitglied

Ich fände so eine Zukunft wahnsinnig cool und innovativ, allerdings kann alles was digital ist, auch gehackt werden und so kommen damit wieder viele Gefahren und schwierigkeiten auf.

Firefly
Mitglied

Wäre mir wohl dann doch zuviel des Guten. Aber über einen Nahrungsreplikator und vor allem einem Holodeck würde ich mich freuen ?

nokiot
Mitglied

Loyalitätspunkte oder sowas ähnliches ist in China in Vorbereitung soweit ich weiss

pbuettner
Mitglied

Schrecklich!!

Sigi
WU Team

Da hat jemand wohl vergessen die NoScript und Ich-will-keine-Werbung-sehen-Erweiterungen zu installieren =)
So ist es definitiv reine Reizüberflutung. Aber das selbe würde wahrscheinlich jemand aus den 60ern auch behaupten, hätte man ihm ein heutiges Smartphone in die Hand gedrückt…

Atze78
Mitglied

Sehr beängstigen….auf keinen Fall … worst case was man daraus machen könnte…keinerlei struktur, überall nur win geblinke und gepiepe..so stell ich mur die hölle für meinen verstand vor

McG
Gast
McG

Da wirst total bescheuert, bei dem Input.
Die wird weltweit die Zahl der Epileptiker trastisch ansteigen.
Schrecklich so was.

Tom
Redakteur

Boah ey, nein danke…