NewsWindows 10 MobileWindows Phone

Offen wie nie: Joe Belfiore äußert sich zu Windows Mobile!

Endlich mal Klartext: Offen wie lange nicht mehr hat sich Joe Belfiore auf Twitter zur Zukunft von Windows Mobile geäußert. Der Vizepräsident von Microsofts Operating Systems Group galt lange Zeit als der sichtbarste und überzeugendste Vertreter von Windows Phone. Seine heutigen Tweets lassen aber kaum noch Zweifel daran, dass Belfiore und Microsoft die Windows Mobile Plattform praktisch aufgegeben haben. “Ist es Zeit, die Windows Mobile Plattform zu verlassen?”, fragt ein verunsicherter User auf Twitter. Belfiore kann dazu natürlich nicht “Ja” sagen, aber seine Antworten sind nahe dran.

Microsoft werde Windows 10 Mobile natürlich weiter supporten, so Belfiore. Neue Features und Hardware stünden aber nicht mehr Fokus. Der Microsoft Manager macht auch keinen Hehl daraus, dass er sich privat schon längst von Windows Mobile verabschiedet hat. Vor zwei Jahren war es noch ein kleiner Skandal, als Belfiore mit einem iPhone gesichtet wurde.  Mittlerweile scheint es selbstverständlich zu sein, dass sich nicht mal mehr die Verantwortlichen in Redmond ein Windows Phone antun.

Aber lest am besten selbst, wie Joe Belfiore auf Fragen  zu Windows Phone und Windows Mobile antwortet.

“Ist es Zeit, die Windows Mobile Plattform zu verlassen?

Hängt davon ab, wer du bist. Viele Unternehmen stellen sie immernoch ihren Angestellten zur Verfügung und wir werden sie supporten!

Als individueller End-Verbraucher, habe ich die Plattform auf Grund der App und Hardware Vielfalt gewechselt. Diesen User werden wir ebenfalls unterstützen! Wähle das, was für dich am besten ist.

Wir als individuelle User WP auch! Werdet ihr Einzelpersonen mit WP also nicht supporten? 🙁

Natürlich werden wir die Plattform weiterhin supporten… Bug Fixes, Sicherheitsupdates, etc. Neue Features / Hardware zu entwickeln, ist aber nicht der Fokus.

Das beste für mich ist Windows 10 Mobile, aber der Mangel an Apps ist ein großes Problem. Wir wollen neue Apps, ihr müsst einen Weg finden, um Entwickler anzuziehen. 

Wir haben SEHR INTENSIV versucht Anreize für App-Entwickler zu schaffen. Geld bezahlt.. Apps für sie geschrieben… Aber die Menge an Nutzern ist für die meisten Unternehmen einfach zu niedrig, um zu investieren. 🙁

Wenn Leute zu iOS oder Android wechseln, werden sie auch das Ökosystem wechseln. Niemand braucht dann noch Microsoft. Das wird euer nächstes großes Problem.

Tatsächlich ist eine riesen, riesen Mehrheit unserer Windows/Office (und Xbox) Nutzer auf einem gemischten Ökosystem. DIE MEISTEN Leute haben ein anderes Phone als “PC”.

Windows Mobile im Wartungsmodus

Es ist natürlich traurig, dass ein paar Tweets zu Windows 10 Mobile schon einer Sensationsmeldung nahe kommen. Aber nach Jahren verlogener, respektloser oder einfach inkompetenter Informationspolitik von Microsoft, tun klare Aussagen einfach gut. Natürlich passen Joe Belfiores Antworten genau zu dem, was wir schon seit Monaten über Windows Mobile schreiben. Die Plattform befindet sich praktisch nur noch im Wartungsmodus, Ambitionen auf dem mobilen Markt hat Microsoft schon lange nicht mehr.

Respekt an alle Fans, die trotzdem aus Liebe und Überzeugung an ihrem Windows Phone festhalten. WindowsUnited steht weiterhin hinter euch. Für Microsoft gilt das leider schon lange nicht mehr.

Was haltet ihr von Joe Belfiores Aussagen? Schaffen die für euch endlich Klarheit? Diskutiert mit in den Kommentaren. 

 

Vorheriger Artikel

Samsung arbeitet mit Ingram an virtuellem Windows-Desktop für Dex

Nächster Artikel

Microsoft Launcher: Das Karten-System macht Widgets endlich übersichtlich

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

Hinterlasse einen Kommentar

94 Kommentare auf "Offen wie nie: Joe Belfiore äußert sich zu Windows Mobile!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz