Exclusives

#FragLeo Ep.2 – Windows Phone Zukunft: Die verbotene Frage

Es ist Ostermontag und wir kommen zur zweiten Episode unseren neuen Serie #FragLeo. Heute haben wir nur eine einzige Frage, auf die wir eingehen. Die verbotene Frage, um die Zukunft von Windows Phone.

*Link zum Video, falls es sich nicht öffnet*

Ich versuche in dieser Folge zu kl√§ren, wie es mit Windows Phone 2017 weiter geht, welche Schl√ľsse die Kommunikation von Microsoft zul√§sst und welche Probleme die Redmonder dringend angehen m√ľssen. Das ganze in knackigen 6 Minuten – ich hoffe es ist mir gelungen!

Falls ihr eure Frage einmal in der Sendung beantwortet sehen wollt, dann schickt sie mit dem Hashtag  #FragLeoWindows auf Twitter oder Facebook. Ihr könnt mir ansonsten auch eine Mail an Leonard.Klint@windowsunited.de schicken. Auch Fragen im Kommentarbereich bei Youtube oder hier im Blog, lese ich mir selbstverständlich durch.

Viel Spaß beim Schauen und weiterhin ein frohes Osterfest!

Vorheriger Artikel

Smartphone OS Marktanteile: Windows Phone stabilisiert sich

Nächster Artikel

[Anleitung] Kodi: So installiert ihr Add Ons

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

37 Kommentare auf "#FragLeo Ep.2 – Windows Phone Zukunft: Die verbotene Frage"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | √§lteste | beste Bewertung
droda
Mitglied

Schön zusammengefasst und hört sich in dieser Form auch entspannt an!

superuser123
Mitglied

Du solltest das Wort ‚ÄěSterben‚Äú nicht zu sehr w√∂rtlich nehmen. Das Wort ‚ÄěSterben‚Äú kann auch ein Auslaufen sein…

doubleb
Mitglied

Tausend Dank Leo. Super zusammengefasst.

kottan58
Mitglied

Sehr gut auf den Punkt gebracht.

superuser123
Mitglied

Leo, du sagst ‚Äú Die Leute haben sich an Apps gew√∂hnt‚Äú. Das stimmt, aber nur tempor√§r. Nicht die Menschen gew√∂hnen sich an Technik, sondern die Technik gew√∂hnt die Menschen. Wir leben heute im App Zeitalter, weil heutzutage eine lokale Programmbearbeitung notwendig ist (durch geringe Daten√ľbertragung). Diese Notwendigkeit wird sich aber schlagartig √§ndern, wenn eine lokale Programmbearbeitung nicht mehr notwendig sein wird. Das wird dann passieren, wenn die Daten√ľbertragung zun√§hmen wird. Lokale App-Programme werden nicht von Dauer sein, alles findet mal sein Ende!

http://www.zdnet.de/88292529/microsoft-bestaetigt-kein-creators-update-fuer-fast-40-prozent-der-windows-10-phones/

Magic
Gast

Da könnte was dran sein. Solange mobiles Internet aber so teuer bleibt wie aktuell, wid das eher nicht passieren. In 5 Jahren kann das aber ganz anders aussehen.

turbolizer
Mitglied

Ich stimme dir zu. Die Frickel-√Ąra geht ihrem Ende entgegen. Der Google Play Store und Apples App Store damit wohl auch. ūüėČ

Lutz Berg
Mitglied

genial !!! „aufkl√§rende Werbung“ voll auf den Punkt. weiter so!

Magic
Gast
Wirklich sehr gut auf den Punkt gebracht. MS kann die mobile Sparte gar nicht fallen lassen, da das auch W10 auf dem Desktop gef√§hrden w√ľrde. Und nicht nur das, auch Office und die Cloud-Produkte w√§ren zu mind. im Privatbereich gef√§hrdet. Wenn man schon Android verwendet, fragt kommt man auch schnell auf die Idee, auch andere Google-Dienste zu verwenden. Und was der Privatanwender nutzt, das wird auch bald in Firmen verwendet, weil die Einarbeitung der Mitarbeiter billiger wird. Als Entwickler nervt mich einfach nur die Suchfunktion des Stores. Wenn man mit Schlagworten sucht, st√∂√üt man oft auf uralte Schrott-Apps. Selbst wenn… Weiterlesen ¬Ľ
Lutz Berg
Mitglied

bei der ‚ÄěSuche im Store‚Äú kann ich dir 105% zustimmen, Grotten‚Ķ
Einige meiner wenigen zusätzlichen Apps hab ich hier aus euren Kommentaren, weil ich ja hier in der Community mit unterwegs bin. Neben der Such-Optimierung sollte aber auch eine Optimierung der persönlichen Bibliothek einhergehen (löschen von Einträgen nicht mehr interessanter oder von mir wieder deinstallierter Apps) Aber das wäre auch ein großes Thema seitens MS…

remmy
Mitglied

Sehr gut Leo. Ich denke auch das wenn MS das Windows Cloud/ARM richtig vermarktet dann wird das ein gutes ding und sicher kein schlechter Mobile Nachfolger. Jedes Highend Lumia 950 ist bis dahin auch mehr oder weniger veraltet. Also sollte neuer Hardware, auch kundenseitig, nix im weg stehen.

hanno
Mitglied

Ich freue mich wann Microsoft mit neuen Smartphone Modellen kommt.

Webster
Mitglied

Das grösste problem bei microsoft ist aber das vermarkten. Ich wiederhole nochmals, als lumia spots liefen lag windows mobile bei ca9-10%, was nicht allzuviel ist, aber gesehen an dem was man heute hat ist das verdammt viel. Aber daran kann man segen, wenn man etwas aufwandbetreibt und geld in die hand nimnt, kann man sein produkt auch einigermasen platzieren. Und es gibt schlechtere produkte als wibdows mobile.

zaigoo
Mitglied

Ich will mal etwas dagegenhalten. V√∂llig richtig ist m.E. dass Entwickler und Markt wissen m√ľssen, ob an Anbieter langfristig hinter seinem Produkt steht. Was da bei Microsoft in der Kommunikationsabteilung schief l√§uft, versteht glaube ich keiner. Aber braucht man von Microsoft ein Bekenntnis zu Windows 10? Ich glaube nicht. Und bedeutet nicht Windows 10 ARM = Windows 10?

MSFan
Mitglied

Tolles Video,danke daf√ľr

oled
Mitglied

Tolles und interessantes Video. Danke daf√ľr.

Jptech42
Mitglied

Ja, vielen Dank. Windows 10 ARM wird (hoffentlich) ne tolle sache… Und ein surface phone hoffentlich richtig schnieke… Ich w√ľnsche mir so sehr ein 950xl in noch eleganter und noch besserūüėćūüėä ich glaube an microsofts ideenschmiede, auch wenn sie vielleicht mit mobile an ihre grenzen kommen von dem was sie wollen und leisten k√∂nnen.

lex
Mitglied

Wieder sehr super ūüĎć danke

urhs
Mitglied

Ich habe gerade (nach einem Jahr, vorher hab ich es nicht gebraucht) das Display Dock mit meinen 950xl und einem Monitor verbunden, da mein Laptop gestorben ist. Ich habe versucht, MS Nachrichten zu sehen, YouTube, Ard, Zdf. Was soll ich sagen: Nicht ein Video l√§uft. Nix. Weiteres noch nicht probiert, aber das ist ja alles kein Wunder, wenn nicht einmal sowas funktioniert…

Androvoid
Gast
Wenn sich Microsoft jetzt beeilt, um mit vollem und vor allem ausgereiftem mobilen Windows im Taschenformat schnell auf den Markt zu kommen, wird die alte Zugkraft von Windows hoffentlich doch noch so stark sein, dass die Mehrheit der halbwegs kaufkr√§ftigen, gebildeten und nicht gerade ganz jungen Menschen der zivilisierten Welt so ein unglaubliches faszinierendes kleines Ding bzw. „PCchen“ sein eigen nennen wollen wird… auch wenn es etwas teurer ist‚Ķ Vielleicht auch neben ihrem iPhone oder Samsung, einfach weil sie neugierig sind, es cool finden und damit spielen und herumprobieren wollen… nicht nur allein wegen der M√∂glichkeiten von Continuum… Diese dann… Weiterlesen ¬Ľ
wikinger2112
Mitglied
Viele Aussagen und Erkl√§rungen im Video kann ich nachvollziehen und sehe ich genauso. Bei zwei Dingen habe ich allerdings so meine Bauchschmerzen um damt die Situation von W10M zu erkl√§ren. Einmal das Surface Phone kommt mal wieder ins Spiel als Begr√ľndung warum W10M nicht stirbt obwohl es von MS immer noch keine Best√§tigung gibt das es so ein Phone jemals geben wird. Und des weiteren WinOnArms. Genauso wie beim Surface Phone ist das nur ein Wunsch der Windows Communities. Bisher ist nur bekannt das daran gearbeitet werden soll. Nirgendwo gibt es ein Statement von MS das es WinOnArms auf dem… Weiterlesen ¬Ľ
djdanyolo
Mitglied
Ich glaube nicht mal mehr an einen „Wartungsmodus“. Dass Microsoft Win 10 Mobile als getrennten Entwicklungsstrang loswerden will ist verst√§ndlich, und vermutlich ist es sinnvoller den Smartphone-Modus komplett neu f√ľr Win 10 zu entwickeln als Win 10 Mobile irgendwie da reinzubasteln. Dass allerdings die ganzen kommenden Win 10 Mobile Ger√§te auf Mobile bleiben kann ich mir nicht vorstellen, denn durch die 6 Zoll Grenze hat Microsoft doch noch genug Platz f√ľr ein schlankes Windows Cloud mit Smartphone-Modus gelassen – ohne x86 halt, aber letztendlich w√§re das dann das gleiche wie Win 10 Mobile. Ich denke den Herstellern wurde ein Update… Weiterlesen ¬Ľ
wpDiscuz