AppsEditorialExclusivesNews

Darum haben einige Microsoft Apps mehr Features auf iOS oder Android

Windows Store Quality-Gap

Neben dem altbekannten App-Gap, sprechen viele von einem sogenannten Quality-Gap innerhalb des Windows Stores. √úbersetzt bedeutet es nicht nur das Fehlen von bestimmten Apps, sondern auch der Mangel an Features von vorhandenen Anwendungen, gegen√ľber den Versionen auf iOS und Android.

Besonderes Unverst√§ndnis von Seiten der Windows Community gibt es f√ľr hauseigene Microsoft Apps, die bei der Konkurrenz funktionsreicher ausfallen als auf dem “Heimsystem”. Bekanntes Beispiel ist Outlook, doch auch Beam, LinkedIn oder Minecraft sind (oder waren lange Zeit) deutlich besser als die Versionen f√ľr Windows.

Warum ist das so?

Fokussierte Posteingänge Рeine Odyssee

Windows Nutzer warten bereits eine gef√ľhlte Ewigkeit auf die fokussierten Posteing√§nge f√ľr Outlook. Android und iOS haben diese schon seit langer Zeit.

Viele Menschen wissen nicht, dass Outlook diese neuen Features durch den Zukauf der Firma Acompli erhalten hat. Die Features der gekauften Anwendung wurden in Outlook integriert. Da es Acompli nicht f√ľr Windows gab, ist die technische Umsetzung komplizierter.

Das gleiche gilt f√ľr Apps wie Minecraft, Beam und LinkedIn. Bis vor “kurzem” geh√∂rten diese Firmen nicht Microsoft. Viele der genannten Unternehmen h√§tten ohne den Zukauf wohl nie eine Applikation f√ľr Windows programmiert. Deshalb der Vorsprung in den genannten F√§llen.

Der “Garagen-Effekt”

Viele Apps, die durch die Techpresse gehen und Microsoft zugeschrieben werden, stammen zudem aus der “Microsoft Garage”. Hier gelangen tats√§chlich sehr wenige Anwendungen auch im Windows Store, was regelm√§√üig f√ľr Emp√∂rung sorgt.

Dabei darf man nicht vergessen: Die Apps, die aus der Microsoft Garage stammen, werden von Mitarbeitern in ihrer Freizeit programmiert. Es handelt sich also um Hobbyprojekte und die Entwickler haben unabh√§ngig zu ihrem Arbeitsverh√§ltnis mit Microsoft, die M√∂glichkeit, f√ľr iOS und Android zu entwickeln. Da die meisten in Redmond iPhones und Androidger√§te nutzen, ist es verst√§ndlich wieso so wenig in den Windows Store gelangt.

Apps aus der Microsoft Garage sollte also nicht mit anderen Anwendungen aus Redmond in einen Topf gesteckt werden. Es handelt sich um eine separate Sparte, bei der Microsoft lediglich die R√§umlichkeiten und Arbeitsger√§te zur Verf√ľgung stellt.

Keine Generalabsolution

Das bedeutet nicht zwingend, dass Microsoft bei all seinen Windows Apps die gleiche Arbeit reinsteckt wie f√ľr iOS und Android. Zumindest in obengenannten F√§llen m√ľssen aber einige Faktoren ber√ľcksichtigt werden.

In Redmond ist man jedenfalls sehr schnell darin auf Neuerungen zu reagieren, wenn es sein muss. Office ist nun schon kompatibel zur neuen Touchbar des Macbook Pro und bietet f√ľr diese Nische bereits einige Features. Diese Reaktionsfreude w√ľrde ich mir manchmal auch f√ľr Windows w√ľnschen.

 

Vorheriger Artikel

[Anleitung] Was tun, wenn die automatische Einrichtung eines Microsoft-E-Mail-Kontos fehlschlägt?

Nächster Artikel

Amazon Echo - Meine 5-jährige Tochter schließt Abos ab...??

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

30 Kommentare auf "Darum haben einige Microsoft Apps mehr Features auf iOS oder Android"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | √§lteste | beste Bewertung
wpDiscuz