MicrosoftWindows 10

Gnadenfrist für ursprüngliche Windows 10 Version gewährt

Windows 10 ist mit Version 1507 gestartet. Wie jede Version von Windows 10 hat 1507 ein „End of Life“-Datum, danach endet der Support. Dieser war ursprünglich für den 26. März angesetzt, ist nun aber von Microsoft um zwei Monate, bis Mai 2017, verlängert worden.

Noch auf 1507? Jetzt updaten

Warum Microsoft die Lebensdauer um zwei Monate verlängert hat, wurde nicht mitgeteilt. Für die Betroffenen gilt: Bis Mai 2017 sollte ein Update auf eine neuere Version (beispielsweise 1607 – Anniversary Update) durchgeführt werden, um neue Features und fortwährenden Support zu erhalten.

Microsoft wird in Zukunft nur die zwei letzten Versionen von Windows 10 supporten (1511 und 1607). Auf diesen Versionen befinden sich ca. 75% der Windows 10 Nutzerbasis.

Seid ihr noch auf Version 1507 von Windows 10 unterwegs?


Quelle: Microsoft via MSPU

Vorheriger Artikel

Deswegen wurde das Windows 10 kumulative Update verschoben

Nächster Artikel

[Deal] Jumper EzBook 3 für €192

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Gnadenfrist für ursprüngliche Windows 10 Version gewährt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Jptech42
Mitglied

Muss man dann andernfalls win10 neu kaufen?

burki
Mitglied

es wird nur der Support für die Version beendet. Eine neue Lizenz wird nicht erforderlich.

Scaver
Mitglied

Man kann auch die sie Version nutzen. Es wird nur keinen Support von MS geben, stick keine Updates und Co. außer jene, die einen auf die neueren Versionen bringen.

neo5387
Mitglied

Sofern man das kann (update).der kaufzwang ist heutzutage schon recht hoch und wird immer öffters von herstellern benutzt um ware an man zu bringen.mein acer notebook (6jahre alt)kann keine updates mehr ziehen.bekomm ich nur die meldung die hardware zu alt oder nicht ausreichend,das selbe musste leider ein guter freund mit seiner frau fest stellen.kurz vor weihnachten 🎄 acer notebook 5 jahre und hp rechner 7 jahre keine updates mehr möglich.neue geräte mussten her.

Digger
Mitglied

Ich dachte schon ne neue Frau muss her 😉

Scaver
Mitglied

Naja, wenn die Technik halt die Mindestanforderung nicht (mehr) erfüllt, dann muss dass nun mal sein.
Das hat auch nichts mit Kaufzwang zu tun

DonDoneone
Mitglied

Also mein Acer Laptop, bestimmt schon acht Jahre alt, hat bis jetzt noch jedes update von Windows 10 erhalten!

neo5387
Mitglied

Wir haben noch das glück das wir einen imac (16gb ram) von 2009 besitzen und der läuft und läuft und läuft,war jeden cent wert.

Firefly
Mitglied

Hardware-Seitig können PCs das auch – teilweise länger 😜

Scaver
Mitglied

Rund 8 Jahr, da war mein letzter PC länger im Einsatz und da lief auch immer das neuste Windows ohne Probleme!
Bei deinem iMac auch bis heute?

Shayliar
Mitglied

Wobei ich mich frage wo 2009 16GB verbaut wurden da liefen viele noch mit 32bit und IOS auch und die konnten 16GB nicht ansprechen 😉 und mein Laptop von 2006 mit inzwischen Windows 10 läuft Und lauft und lauft auch .. Das ist kein spezieller Mac Vorteil

tipitopi
Mitglied

Und was machen wen der Rechner nicht das höhere update nimmt? Aber sonst noch einwandfrei läuft?

burki
Mitglied

„nicht nimmt“ ist eine weitläufige Aussage. Gilt z.B. schon, wenn der Speicher nicht ausreicht 🙂
Wenn die Hardware zu alt ist kann man evtl. ein Bios-Update durchführen und dann nochmal sein Glück versuchen.
Wenn Alles nichts hilft, dann entweder eine Neuanschaffung oder den Rechner weiter verwenden. Das dann aber mit etwas mehr Verwendung vom Gehirn, da es ja keinerlei Sicherheitsupdates mehr geben wird.
Eine Alternative wäre auch, wenn man nicht zwingend auf Windows angewiesen ist ( wie der Großteil der Zocker), auf ein Linuxsystem zu wechseln.

Shayliar
Mitglied

Also wenn der rechner die Original version nimmt, nimmt er auch die Updates.. Denn Updates verändern nicht die Hardwareanforderrungen.

Rudolf
Gast

@Shayliar Da muss ich dir leider wiedersprechen. Windows 10 hatte ursprünglich als Hardwareanfordrung mindestens 1GB RAM, mit dem 1607 update hat sich die RAM-Anforderung auf 2GB erhöht.

Shayliar
Mitglied

Uhu 2GB Ram das ist keine wirkliche Veränderung denn schon im original haben sie mindesten 2 empfohlen und im update empfehlen sie auch 2 und setzen es nicht voraus

GraceOne
Mitglied

Mein acer 8,5 jahre und läuft recht ordentlich, ssd festplatte rein, außer das es kein Bluetooth treiber mehr gibt und ich es halt nicht nutzen kann

Shayliar
Mitglied

Ich versteh immer noch nicht wie leute mit alten Systemen oder ohne Updates durchs leben gehen können… Einfach unverständlich. Genauso wie ich nicht verstehe wie man immer noch mit XP arbeiten kann als stand alone system …
Glaube diese menschen müssen einfach mal gegen die Wand fahren damit. Sie merken wie sinnfrei das ist.
Keiner würde sich unter ein Röntgengerät legen was von vor 50 Jahren ist nur weil’s damals toll war oder…

Enner
Mitglied

Ich arbeite auch noch mit xp, zumal wir dort spezialsoftware drauf laufen haben, die wohl unter 10 nicht laufen würde und das gerät sowieso keine Verbindung zum internet bekommt. Und wer dieses netbook stehlen tut, wird sich freuen was er da für eine brutese erwischt hat.

Shayliar
Mitglied

Wie oft wird behauptet das lauft nicht unter 10… Aber keiner testet es. Unser Patientenmanagmendsysten wurde auch auf XP belasseb , es würde. Unter Win7/10 gar nicht laufen… Aber siehe da tests auf windows 10 zeigten ein tolles ergebnis und sorry aber wenn die Firma die diE Software herstellt ( spezialsoftware ) nach 2 Jahren nicht ein Windows 10 build hinbekommt ist es eine Abzocke … Das hatte sich unter Win 3.x zu Win 95 keiner erlaubt …

Softwarehersteller bekommen auf Wunsch früh, sehe früh, eckdaten zum neuen Windows um damit zu arbeiten ihre software an zu passen..

lu-mia
Gast

Ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn man gerade im Maschinenbereich noch mit XP arbeitet. Gerade wenn alles läuft, wieso das Risiko und den Zeitaufwand für die Anpassung an eine neues Betriebssystem vornehmen.
Und es gibt genug Menschen, die ihr Gerät nur sporadisch nutzen und sich mit sowas überhaupt nicht auskennen und auch nicht an der Technik interessiert sind.
Finde deine allgemeine Meinung daher etwas unpassend.

Samokles
Mitglied

Aber nur in einem geschlossenen System, ohne Internetverbindung und ohne USB-Sticks. Sonst ist es einfach naiv ein System zu nutzen, das keine Sicherheitupdates mehr bekommt. Gerade auch für Menschen, die es nur selten nutzen und dann vielleicht eher auf Tricks hereinfallen…

wpDiscuz