Ger√ľchte&LeaksMicrosoftNewsWindows 10

Windows 10: Version 1607 taucht in Dokumenten auf und verschwindet wieder

Redstone

Seit Einf√ľhrung des Insider Programms jongliert die Windows Community mit sehr vielen verschiedenen Versionsnummern herum. Heute Nacht tauchte auf der Microsoft Seite ein Dokument auf, das die kommende UWP Unterst√ľtzung der Xbox One n√§her beschrieb. In diesem Zusammenhang wurde die neue, bisher unbekannte Version 1607 erw√§hnt.

Das Dokument ist mittlerweile wieder von der Seite verschwunden, doch die US Kollegen haben es in Teilen veröffentlicht:

Xbox runs Windows 10, version 1607, which means that it shares the same core operating system as other devices in the Windows 10 family: desktop, mobile, and HoloLens. But, because this is the first release of the Universal Windows Platform (UWP) on Xbox, there are some feature areas that haven’t reached the same level of support on Xbox as they have on other devices. In this topic are details on some of the feature areas that your UWP app might use that don’t currently function as fully on Xbox. All APIs are callable and will fail gracefully if they’re unsupported. As we flight and service Windows, we’ll continue implementing, testing, and bugfixing until all of the Universal device family API surface is fully operational on Xbox.

Aus dem Dokument gehen folgende Dinge hervor: 

  • Windows 10 auf Xbox One unterscheidet sich im Kern nicht vom Betriebssystem auf dem Desktop, Mobile oder HoloLens
  • Auf der Xbox One l√§uft Windows 10 Version 1607
  • UWP Apps auf der Xbox One werden am Anfang nicht alle M√∂glichkeiten f√ľr Entwickler bieten, die sie auf den anderen Plattformen haben

Das Thema der Universal Apps auf der Xbox ist an sich schon spannend, aber auch als Non-Gamer können wir interessante Informationen aus der Beschreibung ziehen.

Das Windows 10 Redstone Update 1 (RS1) ist f√ľr den Sommer angesetzt. Bisher sind wir von einem Juni- Release ausgegangen. Wenn Redstone jedoch Version 1607 bei Rollout besitzt und danach sieht es aus, dann findet die Auslieferung im Juli statt.

Wieso?

Momentan l√§uft Windows 10 in der offiziellen Version 1511. Die Ziffernfolge steht gleichzeitig f√ľr das Erscheinungsdatum – November 2015. Redstone kommt mit Version 1607, also Juli 2016.

Redstone Update 2 (RS2) soll Ger√ľchten zufolge erst Anfang 2017 erscheinen. Dieses Jahr werden wir also wohl nur einen gr√∂√üeren Versionssprung f√ľr Windows erleben.


Microsoft via WinBeta

Ihr habt Fragen oder braucht Hilfe im Zusammenhang mit Windows? Oder m√∂chtet Euch mit anderen Mitgliedern oder auch mit uns Autoren einfach mal unterhalten? Dann ist der¬†Community Channel auf Telegram genau das Richtige f√ľr Euch!

 

Vorheriger Artikel

[Video] Build: Microsoft gewährt Blick hinter die Kulissen

Nächster Artikel

Windows 10 (Mobile): Telefon App erhält Update (Nicht-Insider)

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Windows 10: Version 1607 taucht in Dokumenten auf und verschwindet wieder"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | √§lteste | beste Bewertung
wpDiscuz