EditorialExclusivesMicrosoft

[Kommentar] Windows Mobile РZwischen Untergangspropheten und Traumtänzern

K1024_1327566510-4115-0

Die Windows Mobile Community ist f√ľr au√üenstehende ein schwer zu begreifendes Gebilde.¬†Wir sind eine eingeschworene Truppe, die meisten von uns emotional stark mit der Plattform verbunden. Ich w√ľrde sagen, das ist als Teil einer Nische ganz normal. Blackberry Nutzer, WebOS Fans, Linux Verfechter – bei all diesen Gruppen¬†kann (konnte) man ein √§hnliches Verhalten beobachten (auch wenn einige diesen Vergleich nicht h√∂ren m√∂chten).

Da ich mich t√§glich innerhalb der Windows Welt bewege, geht mir der Blick von au√üen manchmal abhanden. Als mein Bruder gestern also zu mir sagte: “Bei euch Windows Mobile Nutzern gibt es auch nur Traumt√§nzer und Untergangspropheten!”, arbeitete es in mir. Seine Aussage bezog sich auf die¬†Reaktion einiger Teile der Community auf die Ver√∂ffentlichung des HP Elite x3.

Er hatte schon lange mit dem Gedanken gespielt mal ein Windows Mobile auszuprobieren und die Leaks der letzten Tage lie√üen ihn zum HP Flaggschiff tendieren. Nach der Ank√ľndigung war er mehr denn je √ľberzeugt und deshalb umso √ľberraschter √ľber die Unkenrufe.

Gibt es innerhalb der Windows Mobile Community also nur Traumtänzer und Untergangspropheten?

Genau wie in jeder anderen Gemeinschaft, gibt es kein absolutes schwarz oder wei√ü. Entfernen wir uns von dieser offensichtlichen Erkenntnis, ist es dennoch auff√§llig mit welcher Absolutheit in gute Nachrichten schlechtes und schlechte Nachrichten gutgeredet werden. Erstaunlich ist auch¬†wie schnell sich scheinbar unersch√ľtterliche Standpunkte √§ndern und ins Gegenteil gekehrt werden.

Vor einigen Wochen befand sich die Windows Mobile Community im “Tal der Tr√§nen“. Alles war dem Untergang geweiht, man diskutierte h√∂chstens √ľber die Farbe des Grabsteins.

Dann kam das Lumia 650, ein tolles Ger√§t, das trotz unklarer Marktplatzierung vielen Nutzern ein hochwertiges Smartphone f√ľr wenig Geld bietet. Das hob schon ein wenig die Stimmung. Zusammen mit weiteren guten Neuigkeiten wie Highend Windows Mobile Ger√§ten von OEMs wie HP oder Alcatel, Ger√ľchte √ľber ein m√∂gliches Lumia mit Snapdragon 820 (neben dem mythischen “Surface Phone”) und geplanten ROMs f√ľr das Xiaomi Mi 5 und OnePlus 2/3, schien die depressive Stimmung abzunehmen.

Nun m√ľssen wir bei allen guten Nachrichten rund um Windows Mobile einige Dinge festhalten:

“Unsere” Plattform wird auf unbestimmte Jahre in die Zukunft ein Nischendasein f√ľhren. Das muss jedem klar sein und ich glaube mittlerweile auch, dass viele Nutzer unserer Community sich diesen Fakt bewusst gemacht haben und trotzdem bei Windows Mobile bleiben m√∂chten. Ein HP Elite x3 oder Surface Phone wird daran nichts √§ndern. Es braucht, wie gesagt, Jahre bis man die Marktsituation wird bessern k√∂nnen.

Microsoft steigert seine Bem√ľhungen im Businessbereich – v√∂llig klar. In einer Verbraucherwelt, die immer st√§rker eine Gratiskultur lebt, sind Firmengesch√§fte einer der Bereiche, wo noch viel Geld zu holen ist.

Es ist f√ľr uns Endverbraucher aber v√∂llig egal, ob Microsoft nun einen verst√§rkten Fokus auf Businesskunden legen wird. Die zahlreichen OEMs werden weiterhin mobile Endger√§te mit Windows Betriebssystem f√ľr Consumer herausbringen. Wenn diese Partnerschaften nicht ausreichen, werden die Redmonder selbst in die Bresche springen und entsprechende Ger√§te produzieren. Es ist Teil ihrer One Windows Strategie – sie k√∂nnen gar nicht anders. Im Gegensatz zu Blackberry, WebOS und Linux, haben wir ein Unternehmen, dass es sich leisten kann ein Verlustgesch√§ft aufrecht zu erhalten.

Windows Mobile ist zuallererst ein System f√ľr Fans und diese haben nun mehr Auswahl denn je – in allen Preissegmenten. Es ist unerheblich ob man ein Elite x3 nur bei HP und Microsoft direkt und nicht im Mediamarkt um die Ecke wird kaufen k√∂nnen. Es geht momentan einfach nicht (mehr) darum Marktanteile zu gewinnen, sondern das Fundament einer zuk√ľnftigen Marktstrategie zu legen und gro√üartige Technik zu erschaffen.

Ich mag die hitzigen und emotionalen Diskussionen, die innerhalb unserer kleinen Gruppe gef√ľhrt werden und deshalb m√∂chte ich weder die vermeintlichen Untergangspropheten noch die Traumt√§nzer missen. Da f√§llt mir zum Abschluss, folgender Absatz aus einem Gedicht ein:

(…)

“Beide H√§nde in den Taschen
Hielt er sich die Augen zu.
Denn er konnte nicht ertragen,
Wie nach Veilchen roch die Kuh.”


 

Dies ist ein Meinungsbeitrag. Die Ansichten des Autors decken sich nicht zwingend mit der Redaktion von WindowsUnited.

 

 

Vorheriger Artikel

Panasonic k√ľndigt neues Toughpad auf dem MWC an

Nächster Artikel

Deal: Samsung 128 GB MicroSD f√ľr ‚ā¨35 (Versand gratis)

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "[Kommentar] Windows Mobile РZwischen Untergangspropheten und Traumtänzern"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | √§lteste | beste Bewertung
wpDiscuz