GerĂĽchte&LeaksMicrosoftNewsWindows 10Windows Phone

Windows 10 Mobile: Offizielles Pressebild zeigt App-Gruppen?

 

App Gruppen

Eines der neuen Features, das mit dem kommenden Redstone Update Einzug auf Windows 10 Mobile erhalten soll, ist die Fähigkeit Apps zu gruppieren.

Die Funktion konnten wir bereits auf einem dubiosen Handyvideo mit B-Movie Charme bewundern. Die Authentizität konnte aber nicht verifiziert werden.

Nun zeigt Microsoft selbst diese Funktion auf eines ihrer Pressebilder. Ganz links erkennt man deutlich ein Lumia mit verschiedenen App – Gruppen auf dem Startbildschirm.

Es ist absolut möglich, dass das Bild dem Wunschdenken eines Agenturmitarbeiters entsprungen ist. Angesichts der schon bestehenden Gerüchte, scheint es sich nicht um einen Fehler zu handeln.

Schon öfter haben Pressefotos Hinweise auf kommende Features oder Geräte gegeben. Ob es sich dabei um Fahrlässigkeit oder Kalkül handelt, ist nicht klar.

 

Was glaubt unsere Community? Sehen wir hier das neue App – Gruppen -Feature, das mit dem Windows 10 Mobile Redstone Update kommen könnte?


 

Quelle

Vorheriger Artikel

App zum Sonntag: Skubo - Spiel & Spass mit dem roten Buzzer

Nächster Artikel

"Keine weiteren Lumias danach geplant..." - Lumia 650 Vorstellung am 1.Februar!

11 Kommentare

  1. 16. Januar 2016 von 20:51 — Antworten

    Bin jetzt mit der Möglichkeit, Ordner zu erstellen u. mit Apps nach persönlichen Kriterien zu füllen u. den Ordner entsprechend zu benennen, schon recht zufrieden! Das erspart einen langen u. unübersichtlichen Startscreen!

    • 16. Januar 2016 von 21:09 — Antworten

      Unnötiges feature für mich

    • 16. Januar 2016 von 22:09 — Antworten

      Nutze ich auch sehr viel. Besonders gut favoriten auf dem Start Screen.

  2. 16. Januar 2016 von 21:22 — Antworten

    Viele leaks kommen aus dem Asiatischen Raum. Bisher war ich der Meinung das MS only im HQ (USA) das BS entwickelt. Ist das ein Irrglauben von mir? Oder kann jemand Licht ins Dunkle bringen. Danke

    • Samuel
      17. Januar 2016 von 23:25 — Antworten

      Wo glaubst du denn werden die ganzen Handy-Prototypen entwickelt? Und fĂĽr neue Beta-Handys verwendet man natĂĽrlich auch das neue Beta-OS mit den neuen Featrues ^^

  3. 16. Januar 2016 von 21:26 — Antworten

    Dieses App-Gruppierungs-Feature habe ich schon einige Male auf frĂĽhen Bildern gesehen. Das ist nichts neues. Beispielsweise in Bildern in Online-Dev-Kursen auf MVA.

  4. 16. Januar 2016 von 21:29 — Antworten

    Dann würde w10m auch optisch vollständig der Desktopversion entsprechen, was nur konsequent wäre.

  5. 16. Januar 2016 von 23:02 — Antworten

    App Gruppen und Ordner gleichzeitig sind sehr verwirrend… Bin gespannt wie Microsoft das löst.

    • Samuel
      17. Januar 2016 von 23:27 — Antworten

      Soll doch jeder nutzen was er möchte. App Gruppen gestalten nur den Startscreen übersichtlicher, aber dadurch wird er dennoch z.T. endlos lang (je nachdem wie viele App man dranpinnt). Ordner packen alles in eine kleinere Kachel. Kann man wenn man will ja auch beides kombinieren. Die Personalisierungsoptionen sind doch das schöne an WP

  6. 16. Januar 2016 von 23:27 — Antworten

    Ich finde das würde die Übersichtlichkeit auf dem Startscreen um einiges verbessern. Aber immer besser Funktionen einzubauen, die man nutzen kann und nicht muss, für die die sich daran stören.

  7. 17. Januar 2016 von 14:15 — Antworten

    Ich fände es rein optisch besser, wenn durch die Gruppierungen das Hintergrundbild nicht unterbrochen würde.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *