Zusammenhang der Begriffe Threshold, Redstone, Build und Firmware | Windows Mobile | WindowsUnited Forum

Avatar

Denke über eine Registrierung nach
Gast

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed Sprechblase-Icon-gr
Zusammenhang der Begriffe Threshold, Redstone, Build und Firmware
Keine Berechtigung um zu posten
sp_Related Related Tags
24. März 2016
21:12
Avatar
Dietmes
Neues Mitglied
Mitglied
Forenbeiträge: 0
Mitglied seit:
29. Dezember 2015
sp_UserOfflineSmall Offline

Hallo zusammen, jetzt kommt eine Noobfrage: Was ist der unterschied zwischen einer Build und einer Firmware? Und was ist Threshold und was ist Redstone? Sorry für die vielleicht unnötige Frage!

Moderatorhinweis: Aus dem Kommentarbereich im -> Blog <- von User „Dietmes“ vom 24. März 2016 von 20:39 übernommen.

24. März 2016
21:49
Avatar
Sigi
Moderator
Mitglied

Moderator
Forenbeiträge: 560
Mitglied seit:
28. Juni 2015
sp_UserOfflineSmall Offline

Da ich die Frage nicht schlecht finde, diese sicherlich für andere Nutzer interessant ist und ich die Frage im richtigen Rahmen beantworten will, deshalb habe ich die Frage aus dem Blog ins Forum übernommen.

Zur Frage in meinen eigenen Worten:

  • „Builds“ sind die Versionsnummern des Betriebssystems. Diese haben in der Regel 5 Ziffern und 3 nachfolgende Ziffern hinter einem Punkt (z.B. 10586.168). Bei kleinen Änderungen werden die 3 Ziffern nach dem Punkt hochgezählt. Bei größeren Eingriffen werden die 5 ersten Ziffern erhöht.
  • „Threshold“ und „Redstone“ sind so eine Art „Produktnamen“ für Builds mit großen Änderungen und beziehen sich auf Abschnitte in der Entwicklung von Windows10. Microsoft hat sich für jeden Abschnitt Ziele in der Entwicklungsphase gesetzt. Zu diesen Zielen gehören unter anderem der Funktionsumfang von Windows10, Windows10Mobile, aber auch XBOX, Band, HoloLense und Kleinstgeräte (IoT). Bis diese Ziele erreicht sind, wird am Kern von Windows10 nur zu Beginn Hand angelegt und je näher das Endziel kommt, nur noch Feinschliff betrieben.
    Ist eine gewisse Schwelle an Feinarbeit erreicht, wird ein Schnitt gemacht. Du konntest diesen Schnitt bei dem Übergang von Threshold zu Redstone beobachten. Es fand ein sehr großer Sprung in der Buildversion statt von 10586 (Threshold) auf 14291 (Redstone). Eine neue „Buildreihe“, also in diesem Fall Redstone, hat neue Zielvorgaben und der gesamte Code kann geändert werden. Heißt, es kann sein, dass der Kern von Windows umgeschrieben wird, damit neue zukunftsträchtige Funktionen erstmals möglich werden. Da hierdurch aber auch viele Schnittstellen von diesen Änderungen betroffen sind, kann es gerade zum Start zu weitreichenden Fehlern kommen. Es ist also erst wieder Grobarbeit nötig, um die gröbsten Fehler zu korrigieren und es wird dann wieder mit der Zeit in den Feinschliff gewechselt. Ich habe jetzt schon oft gelesen, dass die Redstone-Builds sich anfühlen wie die aller ersten Builds von W10M. Ja, das wird mit ziemlicher Sicherheit auch so sein, aber Redstone wird am Ende mehr Möglichkeiten als Threshold bieten können.
    Im Entwicklungsprozess wird die erste Phase mit den Grobarbeiten wegen der Fehleranfälligkeit deshalb auch nur als Insider erhältlich sein. Denn das kann man keinem Zumuten, der mit dem Gerät arbeiten muss. Erst wenn die schlimmsten Fehler korrigiert sind, wird diese Build außerhalb des Insider-Programmes ausgerollt/verteilt werden.
  • Eine „Firmware“ dagegen ist unabhängig vom Betriebssystem. Die Firmware ist die Schnittstelle zwischen Hardware und Software und bildet somit den Unterbau unter dem Betriebssystem, damit auf einem Gerät zum Beispiel Windows10, Android, iOS, … laufen kann. Mit der Firmware ist es überhaupt erst möglich, dass das Gerät auf Knopfdruck startet und die verbauten Sensoren/Hardware erfasst und auf Fehler überprüft werden können. Wenn du in Zusammenhang mit Android einmal den Begriff „ROM“ gehört hast, dann wird grob gesagt, in der Firmware verankert, wo im Speicher das zu startende Betriebssystem abgelegt ist.

In eigenen Worten kurz erklärt. Wenn Fehler enthalten sind, korrigiert mich gerne 😉
Ich hoffe, ich konnte die Unterschiede einigermaßen verständlich erklären.

  /______o______/
  |OO≡[ ][ ]≡OO|/
‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾
Front meines KFZs: BMW 5er E34 BJ1992 | Arg viele gibt es nicht mehr! Wer sie sieht, ist auf Winken herzlich eingeladen ;-)

24. März 2016
21:53
Avatar
Jakker
Mitglied
Mitglied
Forenbeiträge: 20
Mitglied seit:
7. März 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich weiß jetzt nicht, was der Unsinn  mit dem Moderatorenhinweis soll…

Ich versuchs mal folgend zu erklären:

Firmware ist vergleichbar mit dem Bios eines „normalen“ Rechners also das Basic-Input-Output-System, was dem darauf liegendem Betriebssystem sagt, was die Hardware für Möglichkeiten hat. Wobei die ersten Firmware auf neuer Hardware sehr vorsichtig gestrickt sind um den sicheren Zugriff des Betriebssystem zu gewährleisten, weshalb es von Zeit zu Zeit auch da Updates gibt, sobald man sicher ist, wie sehr die bestehende Hardware „ausgereizt“ werden kann.

Threshold und Redstone sind Versionen des Betriebssystems, also Build und mehr dem Marketing geschultet. Threshold ist die erste Veröffentlichung von Windows-10 und Redstone die Nachfolge-Versionen, quasi ein Windows-10.1. Bei Redstone ist es nur leider so, dass manche Hardware und dessen BIOS an ihre Grenzen kommen (siehe Ausschluss älterer Geräte, selbst im Insider, die mit Windows-8.1 laufen).

Man könnte auch sagen, dem Handy wächst auch mit dem neuesten Build kein Arm aus dem Gehäuse, wenn es vor Jahren nicht ein Hardware-Designer mal vorgesehen hat. Hat er es aber mal vorgesehen und weder die BIOS-Bastler, noch die Betriebssystem-Bauer konnten bei Erscheinen was damit anfangen, könnte es sein, dass sie heute darauf zurück kommen.

Anderes Beispiel, ein wenig an den Haaren herbei gezogen, die Hardware kann auf einen Millimeter ein GPS-Signal feststellen und das wurde nie genutzt. Soweit gut, wenn es jetzt genutzt wird. Kann die Hardware aber nur auf 10 Meter ein GPS-Signal auswerten aber die App/Betriebssystem hätte es gerne auf den Millimeter genau, hat man ein Problem.

Soweit verstanden??

24. März 2016
22:04
Avatar
Sigi
Moderator
Mitglied

Moderator
Forenbeiträge: 560
Mitglied seit:
28. Juni 2015
sp_UserOfflineSmall Offline

Jakker sagt
Ich weiß jetzt nicht, was der Unsinn  mit dem Moderatorenhinweis soll..

Nachverfolgbarkeit 😉

Danke für deine Erklärung

  /______o______/
  |OO≡[ ][ ]≡OO|/
‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾
Front meines KFZs: BMW 5er E34 BJ1992 | Arg viele gibt es nicht mehr! Wer sie sieht, ist auf Winken herzlich eingeladen ;-)

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 388

Zurzeit Online:
21 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

D3f3kt: 294

STP: 68

LinusWP: 65

MichaG: 62

Morbus86: 50

Abdullah: 48

Lightspeed: 43

Marcel: 42

Elektroenchen: 39

Tobias: 39

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 4

Mitglieder: 7005

Moderatoren: 3

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 23

Themen: 1147

Beiträge: 4661

Neuste Mitglieder:

[email protected], robertlassen, specki1958, kenzo5678, eva, stef950, acde, frum, dustintest2, dustintest

Moderatoren: Leonard Klint: 53, Sigi: 560, Ulrich B.: 204

Administratoren: : 142, Königsstein: 48, Benski: 655

Melde dich hier mit deinen Benutzerdaten an

Registriere dich hier für WindowsUnited

Passwort zurücksetzen

Bitte gebe Email oder Nutzername ein, um dein Passwort zurückzusetzen.