Forum

Dateiversionsverlauf Keine Laufwerke  

  RSS
Abdullah
(@abdullah)
Erfahrenes Mitglied

huhu 

 

Und zwar nutze ich den aktuellen insider build und ich hatte vor 3 tagen auf meiner Festplatte D: den ordner gelöscht wo meine Sachen gesichert wurden.

Nun sagt mir der datei Versionsverlauf : Keine verwendbaren Laufwerke gefunden... wie kann das sein es hat doch noch funktioniert erst nach dem löschen des orders weil ich diese nicht mehr benötigte funzt es nicht mehr.... CMD mit admin rechte und sfc/scannow half nicht weil ich vllt annahm ich habe etwas vom system zerstört.

 

Hast jemand eine Lösung ?

dazu muss ich sagen das Festplatte D eine eigene platte ist und keine Partition.

Lg Abdullah

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Januar 2016 23:48
Sigi
 Sigi
(@sigi)
Famed Member

Ich habe zwar nicht die Insider-Version, aber was wird denn bei dir unter Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung (Datenspeicher) angezeigt? Taucht dort deine Festplatte überhaupt auf? Wird als Status "Fehlerfrei" angezeigt? Hast du noch Daten drauf, die wichtig sind, oder kann man die Festplatte einfach formatieren oder willst du versuchen die Dateistruktur wiederherzustellen?

Gruß Sigi

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Januar 2016 0:59
Abdullah
(@abdullah)
Erfahrenes Mitglied

huhu Sigi :DD

 

Ja die Platte wird in der Datenträger Verwaltung angezeigt (fehlerfrei)

Formatieren kann ich sie leider nicht ich habe zu viele Daten darauf die ich nirgends anders hin schieben kann (4,2 TB)

Was genau meinst du mit Dateistruktur ? das übersteigt meine Kompetenz in dem bereich 😛 xD

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Januar 2016 1:18
Abdullah
(@abdullah)
Erfahrenes Mitglied

Huhu , 

 

Also nachdem ich mal mein Windows 10 Komplett neu aufgesetzt habe wird die zweite platte wieder erkannt !

 

Das heißt wenn die platte entfernt wird die auf dem Dateiversionsverlauf eingetragen ist , ist es nicht mehr möglich erneut mit dieser platte zu sichern !

Ob das nun nur den Insider Build betrifft kann ich leider nicht sagen da ich nur Insider Builds Teste.

 

Trotzdem erst mal danke für die Hilfe.

 

@sigi kannst du mir erklären was du damit genau gemeint hast ? Zitat:  oder willst du versuchen die Dateistruktur wiederherzustellen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. März 2016 9:21
Sigi
 Sigi
(@sigi)
Famed Member

Hi Abdullah,

Es gibt im Netz zahlreiche kostenlose Wiederherstellungstools. Auch sogenannte "Partitionierungs"-Software können in der Regel überprüfen, ob die Dateistruktur auf einer Festplatte einen Schaden hat. Allerdings habe ich damit schon böse Erfahrungen gemacht (Daten weg). Die Tools haben den Vorteil, dass diese eine optische Oberfläche haben.

Mit Dateistruktur meine ich:
Stell dir vor, du bist in einer Bibliothek. Vorne am Eingang sitzt eine bildhübsche Bibliothekarin, die du bei jeder Suche gerne frägst, wo das gesuchte Buch ist. Ohne diese Dame würdest du nicht wissen, wo das gesuchte abgelegt ist. Eines morgens kommst du in die Bibliothek und stellst fest, dass die Bibliothekarin einen Bart trägt. Das ist eigentlich nicht schlimm, aber es lenkt dich so ab, dass du versehentlich an den falschen Platz hingehst und das falsche Buch aus dem Regal ziehst. Es ist kein Fehler, so dass überhaupt nichts mehr läuft, aber kann zu unerwünschten Ergebnissen führen. Die Biblothekarin stellt hier den "Index" dar, welcher bei jeder Dateianfrage abgefragt wird, wo auf der Festplatte die gesuchte Datei gespeichert ist. Der Lesekopf fährt dann an die Position und liest den Inhalt aus. Ist der Index beschädigt, springt der Lesekopf an die falsche Stelle. Es gibt verschiedene Dateisysteme, welche auch den Aufbau des Index mitbestimmen. Zu nennen ist hier "FAT, FAT32, NTFS, exFAT" auf Windowssystemen. Jedes hat so seine Vor- und Nachteile.

Da deine externe Festplatte in der Datenträgerverwaltung angezeigt wird, schließe die Festplatte an und führe mal folgendes mit Hilfe der Windowsboardmittel aus:

  1. In der Windowssuche/Cortana "cmd" eingeben. In dem Ergebnis sollte ganz oben "Eingabeaufforderung" erscheinen. Darauf rechts klicken und "Als Administrator ausführen" auswählen.
  2. In der Eingabeaufforderung gibst du nun "chkdsk X:" ein. Wobei das X für den Laufwerksbuchstaben im Windowsexplorer oder in der Datenträgerverwaltung steht. Es wird nun im schreibgeschützen Modus nach Fehlern gesucht. Es kann also bis hier hin nichts pasieren.
  3. Ist der Vorgang abgeschlossen wird unten ein Ergebnisbericht angezeigt mit vielen Zahlen und darüber sollte im Idealfall stehen "Dateisystem wurde überprüft, keine Probleme festgestellt. keine weiteren Aktionenen erforderlich."

Teste das mal und melde das Ergebnis. Viel Erfolg 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. März 2016 12:41
Abdullah
(@abdullah)
Erfahrenes Mitglied

Huhu ,

 

Erstmal danke für diese ausführliche gute Erklärung das habe ich gut verstanden 😀

 

Habe das jetzt mal durchlaufen lassen ging recht fix hoffe habe nix falsch gemacht.

 

C:WINDOWSsystem32>chkdsk D:
Der Typ des Dateisystems ist NTFS.
Die Volumebezeichnung lautet Volume.

WARNUNG! Der Parameter /F wurde nicht angegeben.
CHKDSK wird im schreibgeschützten Modus ausgeführt.

Phase 1: Die Basisdatei-Systemstruktur wird untersucht...
270592 Datensätze verarbeitet.
Dateiüberprüfung beendet.
164 große Datensätze verarbeitet.
0 ungültige Datensätze verarbeitet.

Phase 2: Die Dateinamenverknüpfung wird untersucht...
277670 Indexeinträge verarbeitet.
Indexüberprüfung beendet.
0 nicht indizierte Dateien überprüft.
0 nicht indizierte Dateien wiederhergestellt.

Phase 3: Sicherheitsbeschreibungen werden untersucht...
Überprüfung der Sicherheitsbeschreibungen beendet.
3540 Datendateien verarbeitet.
CHKDSK überprüft USN-Journal...
36589712 USN-Bytes verarbeitet.
Die Überprüfung von USN-Journal ist abgeschlossen.

Dateisystem wurde überprüft, keine Probleme festgestellt.
Keine weiteren Aktionen erforderlich.

1953512447 KB Speicherplatz auf dem Datenträger insgesamt
421353560 KB in 109563 Dateien
26116 KB in 3541 Indizes
0 KB in fehlerhaften Sektoren
432307 KB vom System benutzt
65536 KB von der Protokolldatei belegt
1531700464 KB auf dem Datenträger verfügbar

4096 Bytes in jeder Zuordnungseinheit
488378111 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger insgesamt
382925116 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger verfügbar

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. März 2016 16:12
Sigi
 Sigi
(@sigi)
Famed Member

Hi, ja sieht gut aus. Alles korrekt durchgeführt. Keine Fehler im Dateisystem... hmm... dann fällt mir jetzt leider auch nichts anderes ein, als den Erkennungsfehler auf die Insiderbuild zu schieben. Vielleicht hat jemand anderes noch eine Idee?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. März 2016 22:39
D3f3kt
(@d3f3kt)
Forum Legende

Ich bin da jetzt auch nicht ganz firm in dieser Sache, aber gilt ein Dateiversionsverlauf nicht nur für Dateien die noch existieren und lediglich "verändert" wurden? Wenn sie gelöscht wurden greift das glaube ich nicht mehr?

Hier könnte dann nur noch ein Datenrettungstool helfen wie Recuva oder ähnliche und hoffen das die Dateien nicht schon überschrieben wurden und gefunden werden können.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. März 2016 8:10
Abdullah
(@abdullah)
Erfahrenes Mitglied

aber das ist ja auch nicht das problem xD Die Sache ist das ich diese Sachen einfach mal gelöscht hatte ist ja auch egal die Sachen sind ja nicht wichtig aber ich wollte gerne später wieder einen dateiversionsverlauf aktivieren um meine Daten zu sichern. Aber der dateiversionsverlauf lässt sich überhaupt nicht mehr aktivieren auf dieser Festplatte der erkennt diese Festplatte einfach nicht mehr. Bis ich halt jetzt Den Rechner neu aufgesetzt habe mit Windows 10. Aber mal angenommen wenn ich zum Beispiel einfach etwas habe Was ist gesichert haben will und Ich möchte das später nicht mehr haben dann kann ich das doch einfach löschen. Aber es musst mir doch jederzeit überlassen sein erneut einen dateiversionsverlauf zu aktivieren. Aber sofern man den einmal deaktiviert ist es nicht mehr möglich mit diesem Computer einen dateiversionsverlauf zu machen. Dann hilft leider nur noch den PC neu aufzusetzen. Und das kann es ja eigentlich nicht sein. Entschuldigung wenn ich das vielleicht ein bisschen und verständlich erklärt habe ganz oben in meinem Post.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. März 2016 11:56
Share:

Melde dich hier mit deinen Benutzerdaten an

Registriere dich hier für WindowsUnited

Passwort zurücksetzen

Bitte gebe Email oder Nutzername ein, um dein Passwort zurückzusetzen.

  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren