[Tipps & Tricks] Windows Updates, unter Windows 10 mit dem Tool "wushowhide.diagcab" aussetzen | Windows 10 Tipps & Tricks | Forum

Avatar

Denke √ľber eine Registrierung nach
Gast

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— √úbereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed Sprechblase-Icon-gr
[Tipps & Tricks] Windows Updates, unter Windows 10 mit dem Tool "wushowhide.diagcab" aussetzen
Keine Berechtigung um zu posten
29. Juni 2017
11:03
Avatar
Ulrich B.
Moderator
Moderator

Mitglied
Forenbeiträge: 204
Mitglied seit:
27. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

Installation-von-fehlerhaften-oder-defekten-Windows-10-Updates-verhindern_-wushowhide_diagcab.png

Hallo Community,

Standardm√§√üig wird man unter Windows 10 gen√∂tigt, s√§mtliche Updates welche √ľber die Windows Updatefunktion angezeigt werden zu installieren. Ein aussetzen, wie es bei Windows 7 noch m√∂glich ist, ist¬†unter Windows 10 nicht mehr so einfach¬†mit Bordmitteln machbar. Das kann f√ľr den einen oder anderen schon ziemlich nervig/√§rgerlich sein, wenn z. b. ein kumulatives Update zu Problemen auf dem PC f√ľhrt und sich nicht installieren l√§sst. Diese Erfahrungen konnten wir auch schon selber sammeln. Unser PC blieb im „Bluescreen(Windows wird vorbereitet, bitte schalten Sie den PC nicht aus)“¬†h√§ngen und der Updatevorgang konnte nur noch √ľber einen „Softreset(10 Sekunden den Powerbutton gedr√ľckt halten)“¬†beendet werden. Dann wird man beim Neustart mit der Meldung begr√ľ√üt, dass das kumulative Update nicht abgeschlossen werden konnte und der Vorgang l√§uft wieder von Anfang ab, da das fehlerhafte kumulative Update wieder automatisch geladen und installiert wird. Einfach nur nervig.

Es gibt aber auch unter Windows 10 die M√∂glichkeit Updates auszusetzen/auszublenden. Nur ist das¬†mit Bordmitteln nicht so einfach m√∂glich…! Daher hat Microsoft ein kleines Tool, auf seiner Webseite online gestellt mit dem Updates ausgesetzt/ausgeblendet werden k√∂nnen. Dieses Tool hei√üt „wushowhide.diagcab“. Daher erst einmal der Link zum Tool:

‚ě° wushowhide.diagcab von Microsoft

Die Verlinkung f√ľhrt zu einer Supportseite von Microsoft. Hier m√ľsst ihr¬†nun fast bis zum Ende der Webseite scrollen und das Tool √ľber den Link auf der Webseite downloaden. Das ist schnell gemacht, da es ein sehr kleines Tool ist und nur wenig Speicherplatz ben√∂tigt. Danach das Tool installieren und nun sollte die Anwendung auf dem Desktop erscheinen. Mit diesem kleinen Tool(der Anwendung) lassen sich nun automatische Windows Updates deaktivieren, so das Sie von Windows Update¬†nicht mehr angezeigt und dann nat√ľrlich auch nicht mehr installiert werden. Alle ausgeblendeten(deaktivierten) Windows Updates lassen sich nat√ľrlich auch wieder aktivieren und ebenfalls installieren. Man braucht keine Angst zu haben, dass man das ganze nicht mehr R√ľckg√§ngig machen kann. Daher wollen wir nun einmal die Vorgehensweise beschreiben:

  • Als erstes startet ihr das Tool(die Anwendung) „wushowhide.diagcab“. Macht dazu einen Doppelklick auf dem Tool(der Anwendung) welche auf eurem Desktop liegen sollte. Begr√ľ√üt werdet ihr dann von diesem Fenster und dort klickt ihr einfach¬†auf „Weiter“:

wushowhide_diagcab-1.png

  • Im n√§chsten Fenster klickt ihr dann auf „Hide Updates(Windows will not install hidden updates)“. Daraufhin geht es dann weiter zum n√§chsten Fenster.

Windows-10-Updates-verstecken.png

  • Hier werden euch nun alle aktuellen Updates aufgelistet, mit der M√∂glichkeit diese mit einem Hacken zu markieren. Nun solltet ihr das fehlerhafte Update, welches bei euch Probleme macht¬†angezeigt bekommen. Markiert dieses nun mit dem „Hacken“. Zur Veranschaulichung haben wir einmal drei Treiberupdates markiert, damit ihr den Vorgang besser nachvollziehen k√∂nnt. Klickt im Anschluss, nach dem markieren nun auf „Weiter“.

Windows-10-Updates-markieren.png

  • Im nun folgenden Fenster werden euch alle √Ąnderungen nun noch einmal als „Problembehandlungsbericht“ zusammengefasst angezeigt. Hier m√ľsst ihr nun nichts weiter tun als auf „Weiter“ zu klicken.

Problembehandlungsbericht.png

  • Nun wird noch einmal gefragt, ob man sich sicher ist, das die Einstellungen √ľbernommen werden sollen. Hier nun wieder auf „Weiter“ klicken.

W√§hlen-Sie-die-zu-√ľbernehmenden-Reparaturen-aus.png

  • Nun werden die Probleme automatisch behoben, das soll bedeuten die markierten Updates werden ausgeblendet(deaktiviert). Es muss nun erst einmal nichts getan werden. Es muss nur gewartet werden bis dieser Dialog wieder verschwindet.

Probleme-werden-behoben.png

  • Im letzten sich nun √∂ffnenden Fenster, wird uns angezeigt das die „Problembehandlung“ nun abgeschlossen ist. Es werden nochmal alle ausgeblendeten/deaktivierten Updates aufgelistet. Nun kann das Tool(die Anwendung) √ľber den Button „Problembehandlung schlie√üen“ geschlossen werden. Wenn ihr nun √ľber Einstellung > Updates und Sicherheit nach Updates sucht, sollte das fehlerhafte Update nicht mehr angezeigt werden.

Problembehandlung-abgeschlossen.png

 

Wie bereits am Anfang des Artikels erw√§hnt, ist es m√∂glich die Einstellungen wieder R√ľckg√§ngig zu machen. Hier gehen wir fast so vor wie beim ausblenden(deaktivieren) der automatischen Windows Updates. Einzigster Unterschied besteht darin, das wir im zweiten Schritt nicht „Hide Updates(Windows will not install hidden updates)“ ausw√§hlen, sondern auf den Button „Show hidden updates(Select updates that you want Windows Update to automatically install)“ klicken. Die Prozedur im Anschluss ist¬†fast identisch, au√üer das am Ende keine automatischen Windows Updates mehr ausgeblendet(deaktiviert) sind, sondern die von euch markierten Updates wieder automatisch geladen und installiert werden. Daher kann man sagen, nichts geht verloren.

Windows-10-Updates-wieder-sichtbar-machen.png

Wir finden, das dieses kleine Tool von Microsoft echt n√ľtzlich ist. Wie seht ihr das…? Hier lassen sich ohne viel Aufwand automatische Windows Updates¬†deaktivieren und aktivieren.¬†Sicher eine Funktion die der eine oder andere schmerzlich vermisst.¬†Microsoft wollte aber nur sicher gehen, dass auch wirklich alle wichtigen¬†Windows Updates f√ľr das System eingespielt werden.¬†Daher wurde mit Windows 10 auch die zwangsupdate Politik von seitens Microsoft eingef√ľhrt. So soll sichergestellt werden das Windows 10, auf jeden verwendeten Ger√§t immer „Up to Date“ ist.

Gruß

3. Juli 2017
17:27
Avatar
J√ľrgen
Neues Mitglied
Mitglied
Forenbeiträge: 2
Mitglied seit:
21. Oktober 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich finde Updates sind eine wichtige Sache und f√ľhren zur Verbesserung bei. Bis jetzt hatte ich auch noch nie Probleme mit Updates.

3. Juli 2017
18:53
Avatar
Ulrich B.
Moderator
Moderator

Mitglied
Forenbeiträge: 204
Mitglied seit:
27. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

Hallo J√ľrgen,

Da geben wir dir voll und ganz Recht. Ein jeder sollte bem√ľht sein, sein Betriebssystem immer auf den neusten Stand zu halten. Das steht au√üer Frage.

Aber aus eigener Erfahrung hatten wir schon Probleme bei kumulativen Updates. An verschiedenen PC’s. Wie in der Anleitung beschrieben. Und da soll diese Anleitung ansetzen. Mehr auch nicht. Das ist der tiefere Sinn der Anleitung.

Wenn man in einer Endlosschleife h√§ngt, weil ein kumulatives Update nicht installiert wird, dann kann das unter umst√§nden f√ľr den Laien sehr frustrierend sein. Manche geben dann schon auf. Mit dieser Anleitung kann man dann diese Update √ľberspringen und das n√§chste Update im n√§chsten Monat laden. Unter Umst√§nden wird das dann installiert und man ist dann wieder up to date. Auch dieses Szenario konnten wir schon positiv testen.

Daher kannst du dich Gl√ľcklich sch√§tzen, dass du von solchen Problemen bis dato verschont wurdest.¬†

Gruß

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 388

Zurzeit Online:
18 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

D3f3kt: 294

STP: 68

LinusWP: 65

MichaG: 58

Morbus86: 50

Abdullah: 48

Lightspeed: 43

Marcel: 42

Elektroenchen: 39

Tobias: 39

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 4

Mitglieder: 6934

Moderatoren: 3

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 23

Themen: 1142

Beiträge: 4640

Neuste Mitglieder:

heri68, hinok1, duderino, hanno47, portboy, nfriderici, redniwo, bellacampen, hotte2018, jolee

Moderatoren: Leonard Klint: 53, Sigi: 560, Ulrich B.: 204

Administratoren: : 142, Königsstein: 48, Benski: 655