DSGVO Umsetzung | Off Topic und Privates | Forum

Avatar

Denke √ľber eine Registrierung nach
Gast

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Bist du ein Mensch? 10   +   5   =  

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— √úbereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed Sprechblase-Icon-gr
DSGVO Umsetzung
Keine Berechtigung um zu posten
7. Juni 2018
15:01
Avatar
gaterus
Mitglied
Mitglied
Forenbeiträge: 6
Mitglied seit:
7. November 2017
sp_UserOfflineSmall Offline

Löst bei euch die Neuregelung der DSGVO auch immer noch Verwirrung aus?
Ich habe irgendwie immer noch nicht verstanden, wer jetzt genau verpflichtet ist, die Regelung umzusetzen und wer nicht.
Seit einer Weile bekomme ich täglich Mails von Dienstleistern zu dem Thema, die meine Einwilligung fordern. Andere aus der selben Kategorie scheinen einfach munter Sammelmails zu schicken, ohne dabei die neuen Anforderungen zu beachten. Ignorieren die das einfach? Weiß irgendwer hier ein wenig mehr zu dem Thema als ich? 

12. Juni 2018
13:06
Avatar
spitti
Mitglied
Mitglied
Forenbeiträge: 5
Mitglied seit:
16. November 2017
sp_UserOfflineSmall Offline

Hey,

 

am Anfang ja aber jetzt steige ich etwas besser durch. Um die ganze Sache zu verstehen musst man wissen, dass der Datenschutz bei dem ganzen
technischen Fortschritt ziemlich auf der Strecke geblieben ist und es in der EU auch noch keine einheitliches Datenschutzrecht gab, bis die
DSGVO in Kraft getreten ist.

In der Praxis hei√üt das f√ľr Unternehmen: Jeder Nutzer hat nach dem Grundsatz der Informationellen Selbstbestimmung (25.05.18) das Recht √ľber die
Verwendung seiner personenbezogenen Daten zu bestimmen. 
Also welche Daten werden gesammelt und gespeichert und wer darf diese zu welchem Zweck nutzen.

Jetzt musst du dir vorstellen, dass ganze Abteilungen von Unternehmen ausschließlich mit persönlichen Daten arbeiten und diese sich auf neue Transparenz und
Informationspflichten einstellen m√ľssen. Das bedeutet einen sehr hohen Arbeitsaufwand. Gerade f√ľr Marketing und Vertrieb, die mit hochsensiblen Daten arbeiten.
Also m√ľssen alle Prozesse erstmal nach der¬†Datenschutz-Grundverordnung gepr√ľft werden und gegebenenfalls angepasst werden m√ľssen.¬†
Deshalb geht jedes Unternehmen auf eine andere Art und Weise damit um, weil sie auf unterschiedlichen Ebenen umstrukturieren m√ľssen. Es ist auch noch einmal viel wichtiger geworden enger mit der IT zusammen zu arbeiten und auf sehr moderne Software zu setzen (https://www.ivanti.de/blog/hochste-zeit-fur-mehr-datenschutz-sind-sie-bereit-fur-die-dsgvo).
Das ist ein sehr zeitaufwendiger Prozess, der auch einiges an Geld kostet. Ich kann mir vorstellen, dass manche Unternehmen erstmal diese auf den ersten Blick belangslose Emails rausschicken um noch ein wenig Zeit zu gewinnen. 

Bei Missachtung der DSGVO wird außer dem nach dem neuen Gesetz ein sehr hohes Bußgeld fällig. 

Hoffe das hat dir etwas geholfen.

Die folgenden User sagen Danke an spitti f√ľr seinen Post:

Sigi
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 388

Zurzeit Online:
21 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

D3f3kt: 294

STP: 68

LinusWP: 65

MichaG: 58

Morbus86: 50

Abdullah: 48

Lightspeed: 43

Marcel: 42

Elektroenchen: 39

Tobias: 39

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 4

Mitglieder: 6935

Moderatoren: 3

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 23

Themen: 1142

Beiträge: 4641

Neuste Mitglieder:

wurli, heri68, hinok1, duderino, hanno47, portboy, nfriderici, redniwo, bellacampen, hotte2018

Moderatoren: Leonard Klint: 53, Sigi: 560, Ulrich B.: 204

Administratoren: : 142, Königsstein: 48, Benski: 655