[Vergleich] OLED, TFT oder LCD - welche Display-Technologie passt am besten zu mir...? | Laptops, Tablets, PCs | WindowsUnited Forum

Avatar

Denke über eine Registrierung nach
Gast

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed sp_TopicIcon
[Vergleich] OLED, TFT oder LCD - welche Display-Technologie passt am besten zu mir...?
Keine Berechtigung um zu posten
7. Juli 2017
7:55
Avatar
Ulrich B.
Moderator
Moderator

Mitglied
Forenbeiträge: 204
Mitglied seit:
27. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

Hallo Community,

Es ist mal wieder soweit, ein neues Tablet, Smartphone oder vielleicht sogar ein neuer Fernseher, etc. muss angeschafft werden. Nun steht man vor der Qual der Wahl. Welche Display-Technologie ist die beste für mich und gefällt mir am besten. Erst einmal sollte gesagt werden, die Entscheidung ist in erster Linie Geschmackssache. An zweiter Stelle steht dann meist die Überlegung, was möchte ich ausgeben und ist die verbaute Technologie auf Zukunftsorientiert. Wir möchten euch mit diesem Artikel, einen kleinen Leitfaden der verschiedenen Display-Technologien an die Hand geben. Vielleicht fällt es im Anschluss dem Einen oder Anderen einfacher sich zu entscheiden. Also los geht’s:

 

Technische Übersicht der einzelnen Display-Technologien:

AMOLED-Technik:

  • OLED-Display(Oberbegriff)
  • AMOLED-Display
  • Super-AMOLED-Display

amoled.jpg

 

Die organischen Leuchtdioden (OLED: Organic Light Emitting Display) gehen vom typischen Zwei-Schichten-Aufbau der TFT+Hintergrundlicht-Anzeigen weg. Das OLED hat eine einzige Schicht aus organischen Substanzen (Polymere oder andere organische Moleküle), die durch Anlegen einer Spannung aufleuchten. Da die Fläche selbst leuchtet, kann auf eine Beleuchtung verzichtet werden. Das spart sehr viel Energie und erzeugt kaum Abwärme, erhöht die Kontraste und macht die Betrachtungswinkel sehr groß. Der Kontrast ist im Vergleich zu allen LCD-Typen so hoch, weil selbige nur als farbige Filter wirken. Die OLEDs emittieren hingegen selbst farbiges Licht.

Auch im Bereich der Reaktionszeit (engl. response time) hat OLED die Nase vorn, einige Geräte liegen unter 0,001 Millisekunden. Sie sind damit 1000-fach schneller als das aktuell schnellste LCD mit einer Millisekunde. Weil auch Farbfilter und Polarisationsfolien überflüssig sind, kann das Display extrem dünn und sogar auf biegsamen Untergrund aufgebracht werden.

Die Bildelemente des OLED sind mit einer Passiv-Matrix angesteuert (jedes Bildelement direkt mit Steuerschaltung). Dies benötigt viel Energie, da die Ladung für jedes Bild erneut angelegt werden muss. Dieses Problem wurde unter der Bezeichnung AMOLED beziehungsweise Super-AMOLED beseitigt und zur Marktreife gebracht. Dem Bildelement ist ein zusätzlicher Kondensator parallelgeschaltet (Speicherkondensator), welcher die Ladung während der Bildperiode erhält. Durch den fehlenden Spannungswechsel (Modulationen) wird eine höhere Aussteuerung des Flüssigkristalls erreicht. Große Bildschirme sind auf Grund des technischen „Verkabelungsaufwands“ noch sehr teuer.

Bei Super-AMOLED wiederum befindet sich die berührungssensitive Schicht direkt auf dem AMOLED-Display, was mehrere Vorteile bringt. Reduzierte Reflexionen: Abstand zwischen eigentlichem Display und Touchscreen geringer (von 20% auf 4%). Höhere Brillanz: Weniger Schichten = höhere Lichtdurchlässigkeit (von 80% auf 97%). Flachere Bauform: Weniger Schichten = bis zu 0,6 mm flachere Displays.

 

TFT-Technik:

  • TFT-Display
  • IPS-Display
  • S-IPS-Display

lcd-display-technology.jpg

Das TFT ist eine LCD-Weiterentwicklung, welche das Passiv Matrix Display ablöste. Ziel war, kleinere Pixel (PDAs, Smartphones) oder höhere Pixelzahlen (Notebooks, TFT-Fernseher) zu realisieren. Technisch handelt es sich um ein Aktiv-Matrix-Display oder AMLCD, bei dem jeder einzelne Bildpunkt einen aktiven Verstärker und einen Stromversorgungsanschluss besitzt.

Die Vorteile sind, ein weiterer Blickwinkel als bei den älteren Passiv Matrix Displays. Mit LEDs bestückte TFT-Fernseher haben teilweise eine matte Frontscheibe und verursachen kaum Reflexionen. Um den Nachteil der relativ schwachen Farben und Kontraste auszugleichen, werden viele Geräte mit einer spiegelnden Oberfläche bestückt. Diese lässt Farben attraktiver und kräftiger wirken, auch wenn sich de facto am Kontrast nichts ändert. Wegen der LED- oder Leuchtstoff-Hintergrundbeleuchtung können TFT-Fernseher hellere Bilder als Plasma-TVs liefern.

IPS hat einen horizontalen/vertikalen Blickwinkel von bis zu 170 Grad bei einem Kontrastverhältnis von 10:1. Dies wird durch parallel bzw. horizontal zum Substrat liegende Moleküle der Flüssigkristalle erreicht (TN = senkrecht). Ein großer Nachteil ist, IPS reduziert den Lichtdurchlass und benötigt daher eine stärkere Hintergrundbeleuchtung. Dadurch erhöht sich allerdings auch die Energieaufnahme.

Die Weiterentwicklung Super-IPS (S-IPS) verbessert Kontrast, Farben, Blickwinkel bis zu 178 Grad und eine erhöhte Reaktionszeit. Die Pixel liegen nun nicht mehr exakt parallel zueinander, sondern schräg und zeigen jeweils in entgegengesetzte Richtungen.

Ein TN-Panel hat nach den kundenfreundlichen Maßgaben der Bewertung deutlich kleinere Blickwinkel als IPS. Der Vorteil von TN: Das Panel kann mit einer relativ geringen Spannung betrieben werden, daher ist der Energieverbrauch geringer als bei IPS.

LCD-Technik:

  • LCD-Display

LCD.jpg

Das „Passiv Matrix Liquid Crystal Display“ (PMLCD) und seine Weiterentwicklung TFT sind die meist verbreiteten Bildschirmtechniken. Ob Fernseher, Laptop, Taschenrechner, Digitaluhr oder Digitalkamera-Anzeige, alles basiert auf der Flüssigkristallanzeige. Grundprinzip ist, dass Flüssigkristalle die Polarisationsrichtung von Licht beeinflussen, wenn ein bestimmtes Maß an elektrischer Spannung angelegt wird. Im Hintergrund steht immer eine Lichtquelle, was heute bei Kleingeräten aber auch bei Fernsehern typischerweise Leuchtdioden(LED-Blacklight) sind. PC -Flachbildschirme und LCD-Fernseher sind auf Grund der geringeren Herstellungskosten aber oft weiterhin mit Leuchtstoffröhren als Lichtquelle bestückt.

(Quelle Display-Technologie: PC WELT, Fotos aus dem WWW)

 

Welche Display-Technologie ist den nun die beste für mich…?:

Diese Frage setzt sich aus einer Vielzahl von Faktoren zusammen. An erster Stelle steht da bestimmt der persönlich Geschmack. Und ebenfalls, welchen Hersteller von Geräten man persönlich favorisiert. Und dann kommt natürlich auch noch der Preis ins Spiel, welcher ebenfalls eine große Rolle spielt. Wie sich die einzelnen Technologien unterscheiden, das wird oben im Text beschrieben.

Der größte Faktor unserer Meinung nach ist die Wiedergabe der Farben auf dem Display. Und da haben OLED-Screens, die Nase vorn. Hier ist Schwarz auch wirklich Schwarz auf dem Display. Obwohl die IPS-Technologie da mittlerweile sehr nah heran kommt. Der weiter Vorteil der OLED-Technik besteht darin, das Flächen die in Schwarz dargestellt werden auch wirklich keinen Strom verbrauchen. Das schont den Akku. Ebenfalls ist die Blickwinkelstabilität erstklassig und auch die Ablesbarkeit im Außen Einsatz ist überragend.

Ebenso gibt es Gemüter, die damit gar nicht klar kommen und die anderen Display-Technologien bevorzugen. Wie schon gesagt, „das was ist das Beste für mich“ ist eine ganz subjektive Entscheidung.

Wir können jedem nur empfehlen, schaut euch die verschiedenen Technologien in Natura an. Was bedeuten soll, fahrt in den nächsten Elektrofachhandel(MM, Saturn, etc.) und seht euch die Geräte vor Ort an. Das macht immer Sinn. Nur so könnt ihr heraus finden, welche Technologie die Beste für euch ist und euch auch am meisten zusagt. Wir machen das ebenso.

Wir hoffen dieser Artikel war für den Einen oder anderen hilfreich. Gerne könnt ihr noch Ergänzen, sollten wir etwas übersehen haben. Über Resonanz, zum Artikel würden wir uns freuen.

Euer WindowsUnited-Team

sp_PlupAttachments Anhänge
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 388

Zurzeit Online:
16 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

D3f3kt: 294

STP: 68

LinusWP: 65

MichaG: 62

Morbus86: 50

Abdullah: 48

Lightspeed: 43

Marcel: 42

Elektroenchen: 39

Tobias: 39

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 4

Mitglieder: 7034

Moderatoren: 4

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 23

Themen: 1149

Beiträge: 4671

Neuste Mitglieder:

wp8droid, gerhart, dani2109, whatthetech, berndk, thomas.wurzen, jaehnig, thomas9111, optimisto, temperance

Moderatoren: Leonard Klint: 53, Sigi: 560, Lars: 6, Ulrich B.: 204

Administratoren: : 142, Königsstein: 49, Benski: 655

Anzeige

Die WindowsUnited App

Melde dich hier mit deinen Benutzerdaten an

Registriere dich hier für WindowsUnited

Passwort zurücksetzen

Bitte gebe Email oder Nutzername ein, um dein Passwort zurückzusetzen.