ASUS Transformer mini - Mobiles Helferlein f√ľr unterwegs | Laptops, Tablets, PCs | Forum

Avatar

Denke √ľber eine Registrierung nach
Gast

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Bist du ein Mensch? 6   +   5   =  

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— √úbereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed sp_TopicIcon
ASUS Transformer mini - Mobiles Helferlein f√ľr unterwegs
Keine Berechtigung um zu posten
28. Mai 2017
18:59
Avatar
Ulrich B.
Moderator
Moderator

Mitglied
Forenbeiträge: 204
Mitglied seit:
27. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

Hallo Community,

Ich m√∂chte Euch einmal mein kleines mobiles Helferlein, welches mich unterwegs unterst√ľtzt bei meiner Arbeit als Moderator vorstellen. Dieses soll nun kein Testbericht werden, sondern eher als Erfahrungsbericht gesehen werden.

Ich besitze eine Affinit√§t zu mobilen Ger√§ten. Das soll bedeuten, ich habe Zuhause eine ganze Menge Ger√§te herum stehen. Freunde und Familie sagen mir schon nach, ich sei Tablet(ten)s√ľchtig…Laugh! Ich sehe das aber eher als mein Hobby und mir bereitet es Freude √∂fters mal was neues aus zu probieren. Dabei kann ich mich aber nur sehr schlecht vom erworbenem Trennen.¬†Mir ist es auch egal ob die Ger√§te mit Windows oder Android laufen. Nur Apple ist nicht so ganz mein Ding. Das ganze erst mal als Vorabinformation. Kommen wir nun zu meinem mobilen Begleiter. Darum soll es in diesem Thread ja¬†haupts√§chlich gehen.

Lange war ich auf der Suche, die Leistung sollte passen und die Kompaktheit ebenfalls. Dabei gefiel mir das Konzept des Surfaces mit dem Kickstand¬†besonders gut. Dazu dann noch ein Type-Cover und es ist perfekt. Allerdings sind mir 12″ aufw√§rts dann doch zu gro√ü, zum herumschleppen.¬†Dazu ist die Akkulaufzeit sehr wichtig. Die sollte schon 10 Stunden aufw√§rts betragen. Und dann habe ich das f√ľr mich ideale Ger√§t gefunden. Und zwar das ASUS Transformer mini. Das Ger√§t wird zum Schreiben und f√ľr Internet ben√∂tigt. Beim mini hat man 10,1″ und der Prozessor(X5-Z8350) reicht f√ľr die Bedingungen, welche ich an das Tablet gestellt habe ebenfalls aus. Dazu gute 12 Stunden Akkulaufzeit und ein wirklich guter Stift. Die gleiche Technologie wie bei den Surface-Ger√§ten. Ich wurde bis dato vom mini noch nicht entt√§uscht.

Hier Liste ich erst einmal die wichtigsten Spezifikationen auf:

1. Prozessor: Intel Atom X5-Z8350 1.44 GHz 

2. Grafikkarte: Intel HD Graphics(Cherry Trail)

3. Arbeitsspeicher: 4096 MB

4. Bildschirm: 10.1 Zoll 16:10, 1280×800 Pixel 149 PPI,¬†Capacitive, IPS, 60% NTSC, spiegelnd: ja, abnehmbarer Bildschirm

5. Massenspeicher: 128 GB eMMC Flash

6. Anschl√ľsse: 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 3.5mm combo, Card Reader: microSD, 1¬†Fingerprint Reader

7. Netzwerk: 802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac)

8. Abmessungen: Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.2 x 259 x 170

9. Akku: Lithium-Polymer, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 11 Stunden

10. Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home 64 Bit

11. Kamera: Webcam: 2.0MP

12. Sonstiges: Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet

13. Gewicht: 790 Gramm

14. Preis: (momentan)ca. 450 ‚ā¨

WP_20170602_16_54_07_Rich-1.jpg

WP_20170602_16_54_42_Rich-1.jpg
WP_20170602_16_55_14_Rich-1.jpg
WP_20170602_16_55_44_Rich-1.jpg
WP_20170602_16_56_12_Rich-1.jpg
WP_20170602_16_56_45_Rich-1.jpg
WP_20170602_16_57_42_Rich-1.jpg

Kommen wir nun dazu, warum ich diese Kombi so perfekt finde. Wie schon gesagt, die Leistung passt perfekt dazu, was ich mit dem Tablet abdecken m√∂chte. Und zwar meine Arbeit als Moderator(unterwegs) zu bew√§ltigen. Die Tasten auf dem Type-Cover sind f√ľr mich nicht zu klein dimensioniert. Das sollte man aber vorher, bei¬†seinem hiesigen Elektrofachm√§rkten(MM, Saturn, etc.) testen. Die Ger√§te stehen dort meistens in der Auslage.¬†F√ľr gro√üe Finger ist es bestimmt schon schwierig darauf zu schreiben. Dann hat das mini eine wirklich gute Akkuperformance. Ich habe das Display, welches wirklich sehr hell ist auf 0% herunter geregelt(Indoor). Dann ist es immer noch sehr hell. So komme ich bei der Arbeit auf fast 12 Stunden Display-On-Time. Das habe ich noch mit keinem anderen Ger√§t so erlebt. Ebenso besitzt das mini auf der R√ľckseite einen Fingerabdrucksensor. Welcher einem die Anmeldeprozedur sehr vereinfacht/beschleunigt. Dazu ist die Stand-By Zeit auch absolut klasse. Fast kein Verbrauch im Stand-by. Die Performance des Prozessors(schreiben, Surfen) ist¬†mehr als¬†ausreichend. Die Wlan-Verbindung ist ebenfalls sehr gut. Unterwegs nutze ich mein Lumia 950 DS als mobilen Hotspot und Zuhause nat√ľrlich √ľber festes Wlan. Da kann auch gerne mal die eine oder andere Wand dazwischen sein, das macht dem mini wenig aus.

Jetzt k√∂nnte nat√ľrlich der eine oder andere sagen, nur HD-Display. Was soll den das in der heutigen Zeit?! Dazu kann ich dann nur kontern, HD reicht vollkommen aus. Das Display ist trotz HD wirklich ansehnlich. Es hat tolle Farben, ist sehr hell und Pixel konnte ich bei 10,1″ noch keine erkennen. Dazu schont es noch den Akku. Daher auch die super Akkulaufzeit. Die vordere Kamera ist Durchschnitt. Reicht zum Skypen aber f√ľr mehr auch nicht. Mehr soll die bei mir aber auch nicht machen. Die Verarbeitung des mini ist Vorbildlich. Hier hat sich ASUS nicht lumpen lassen und gutes Material verbaut(komplett aus Aluminium). Am Type-Cover l√§sst sich ebenfalls nichts aussetzen. Was mir pers√∂nlich sehr gut gef√§llt(habe ich am Chuwi hi12 ebenfalls), ist der vollwertige USB 3.0-Typ A Anschluss. Hier lassen sich auch problemlos 2,5″ Festplatten/USB-Sticks anschlie√üen. F√ľr mich ein gro√üer Vorteil, wenn man mal schnell Daten oder Fotos hin und her schieben muss. Leider wird zum laden noch ein Standard micro-USB 2.0 Anschluss verwendet. Hier h√§tte mir ein micro USB 3.0 Type C Anschluss besser gefallen. Allerdings ist das auch klagen auf hohem Niveau. Der Sound welcher von den verbauten Lautsprechern kommt, ist in Ordnung und laut genug. Mehr aber auch nicht. Wer mehr Sound ben√∂tigt, der muss einen externen Lautsprecher verwenden. Entweder per Bluetooth oder per Klinke(3,5mm). Beides funktioniert einwandfrei. Das Type-Cover l√§sst sich dazu noch magnetisch, wie vom Surface gewohnt andocken und ebenfalls am Display anheften.

Viele Ger√§te in dieser Preisklasse haben nur 64GB an internen eMMC-Speicher eingebaut. Hier ist ASUS meiner Meinung nach den richtigen Weg gegangen und hat dem mini gleich 128GB eMMC-Speicher verpasst. Dieser ist meiner Meinung nach flott genug f√ľr¬†alle Alltagsaufgaben. Ebenso l√§sst sich der Speicher noch erweitern. Ein micro-SD-Kartenslot ist verbaut. Hier betreibe ich zus√§tzliche 200GB an externen Speicher. Mit dieser Konstellation komme ich sehr gut √ľber die Runden. Notfalls l√§sst sich ja auch noch schnell ein/e externe/r Festplatte/Speicherstick anschlie√üen. Da kann man¬†nicht ben√∂tigte Daten schnell auslagern und internen Speicher freischaufeln.¬†

Was mir aber ebenfalls noch sehr wichtig war, eine gute Stiftunterst√ľtzung. Hier wird der selbe¬†System verwendet wie beim Surface. Daher funktioniert der Surface-Pen ebenfalls sehr gut. Ich habe¬†mir aber noch den originalen AUSU-Pen dazu besorgt. Hier werden die selben Druckstufen, wie beim Surface erkannt und es l√§sst sich sehr gut auf dem mini schreiben und zeichnen. Ich benutze den ASUS-Pen fast ausschlie√ülich, damit ich mir den Screen nicht verschmieren. Daf√ľr war das ganze auch gedacht. Alles in allem funktioniert das besser als gedacht. Und das¬†in der Preislage. Was soll ich noch weiter sagen. Ich bin mit dem ASUS Transformer mini rundherum zufrieden. Auch alle Windows-Updates/Systeme lassen sich √ľber die interne Updatefunktion problemlos installieren. So soll das sein, so stellt man sich das¬†vor.¬†Damit habe ich eigentlich das wichtigste zu meinem kleinen mobile Helfer, f√ľr unterwegs gesagt. Mittlerweile ertappe ich mich aber auch immer mehr dabei, das ich auch Zuhause, wo auch gr√∂√üere Ger√§te bereit stehen, ich mal doch lieber schnell zum ASUS Transformer mini greife. Die Bootzeit ist auch so fantastisch kurz. Daraus kann man sehr gut erkennen, wie gut mir das mini gef√§llt.

Vielleicht nutzt ja noch der ein oder andere User, hier in der Community¬†ebenfalls das ASUS Transformer mini. Und m√∂chte seine Erfahrungen, hier im Thread mit einflie√üen lassen. Ich w√ľrde mich sehr dar√ľber freuen. Ich kann nur nochmals sagen, wer einen kleinen, aber guten Begleiter f√ľr Unterwegs sucht, der auch nicht zuviel Kosten darf, der macht mit dem ASUS Transformer mini ganz bestimmt nichts falsch. Den dazugeh√∂rigen Stift, welcher leider im Lieferumfang nicht enthalten ist kann ich nur w√§rmstens ans Herz legen. Optional kann aber auch ein Surface-Pen verwendet werden, sollte der eh schon Zuhause bereit liegen. Da spart man sich nochmal gute 50‚ā¨. Also wie gesagt, sollten noch Fragen zum mini bestehen dann mal heraus damit.

Das soll es dann erst einmal an dieser Stelle gewesen sein. Evtl. ergänze ich noch, sollte mir noch was einfallen was ich nicht schon geschrieben habe.

Gruß

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 388

Zurzeit Online:
11 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

D3f3kt: 294

STP: 68

LinusWP: 65

MichaG: 58

Morbus86: 50

Abdullah: 48

Lightspeed: 43

Marcel: 42

Elektroenchen: 39

Tobias: 39

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 4

Mitglieder: 6935

Moderatoren: 3

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 23

Themen: 1142

Beiträge: 4640

Neuste Mitglieder:

wurli, heri68, hinok1, duderino, hanno47, portboy, nfriderici, redniwo, bellacampen, hotte2018

Moderatoren: Leonard Klint: 53, Sigi: 560, Ulrich B.: 204

Administratoren: : 142, Königsstein: 48, Benski: 655