Wechsel vom HTC 8X zum NOKIA Lumia 830 - Erfahrungen | Andere Windows Phones | WindowsUnited Forum

Avatar

Denke über eine Registrierung nach
Gast

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed sp_TopicIcon
Wechsel vom HTC 8X zum NOKIA Lumia 830 - Erfahrungen
Keine Berechtigung um zu posten
sp_Related Related Tags
13. Oktober 2015
20:12
Avatar
Salino24
Mitglied
Mitglied
Forenbeiträge: 22
Mitglied seit:
19. Juli 2015
sp_UserOfflineSmall Offline

Hallo Ihr Lieben,

obwohl ich in mein HTC 8X noch immer verliebt bin, warte ich jetzt so langsam auf ein Smartphone der Windows 10-Ära. Dort werde ich sicher MEIN Handy finden, aber es muss ja nicht unbedingt zum Nagelneupreis sein, wie damals das 8X – mein erstes Smartphone.

Beim 8X ist mir aber das Display inzwischen zu klein, das Update auf 8.1 hat enervierend lange gedauert, viele Lumia-Apps waren bzw. sind noch exklusiv, den Glance Screen der Lumias finde ich toll und das 8X hat kein LTE. Einen direkten Nachfolger gibt es von HTC in DE nicht und das One M8 mit Windows Phone gefällt mir ohnehin nicht so gut. So habe ich mir nach fast 3 Jahren als ein vernünftiges Übergangshandy das Lumia 830 angeschafft, das auch nicht mehr neu ist, das aber wohl frühzeitig auf Windows 10 Mobile gehievt werden wird. Preis 239,95€ + 9,95€ Versand + Flip Cover für 25€ ohne Versandkosten.

Nachdem ich erst noch eine Nano-SIM-Karte beschaffen musste, ist das 830 mittlerweile eingerichtet. Bei so einem Wechsel ergibt sich ein Vergleich fast automatisch.

Gewicht

Zunächst das Gewicht. 150g sind zwar mehr als 130g, wenn man Wert darauf legt, dass ein Handy nicht so ein schwerer Knochen ist, dann sind 150g bei der Größe aber gerade noch ok. Verteilt man das Gewicht auf das Volumen, dann stehen sogar 0,65g/cm³ des 8X den 0,647 g/cm³ beim Lumia gegenüber. So gesehen ist das Lumia also sogar etwas leichter.

Display

Das größere Display hat zwar dieselbe Pixelzahl von 1280×720, aber obwohl das Lumia diese Pixel auf mehr Zoll in der Diagonale verteilen muss, ist die Darstellung deutlich brillanter; alles ist besser zu erkennen. Dass das Schwarz wirklich schwarz ist, trägt sicher auch seinen Teil dazu bei. Sehr angenehm und besser lesbar. Und bei Sonnenlicht ist das Display des 830 klar im Vorteil.

Da beim Lumia 830 Gorilla Glass 3 zum Einsatz kommt, statt 2 beim 8X, komme ich mithilfe des Flip Covers vielleicht ohne Displayschutzfolie aus. Die Finger gleiten ja doch leichter über die originale Glasoberfläche. Bis jetzt ist noch alles gut.

Das längliche Format ist, wie beim 8X, 16:9, nur eben etwas größer. Genau richtig für mich.

Prozessor

Beim 8X ist die Taktrate mit 1GHz angegeben, beim Lumia steht 1200MHz, das ergibt 1,172GHz. Legt man die Handys im WLAN-Betrieb nebeneinander, dann ist das 830 tatsächlich immer einen Tick schneller, als das 8X, oder gleich schnell. Habe ich nur das 830 in der Hand, kommt es mir auch schneller vor.

Akku

Von 1800mAh zu 2200mAh ist natürlich ein klarer Vorteil für das Lumia. Nach 3 Jahren lässt der Akku beim 8X inzwischen auch nach. Zugegeben, ich habe ein paarmal das Ladekabel in das voll geladene Handy eingesteckt. Soll man nicht machen, schaufelt aber nochmal `ne Schippe drauf.

Kamera

HTC hat nicht wirklich auf eine gute Kamera gesetzt. Für Schnappschüsse und Urlaubsbilder ist die Kamera nicht richtig schlecht, richtig gut aber auch nicht. Und Rotes fotografiert man besser gar nicht. Dagegen das Lumia gibt sich zusammen mit Lumia Camera deutlich mehr Mühe. Die Fotos sind schärfer, die Farben werden besser getroffen und mit dem Rot klappt‘s auch besser. Die längere Ladezeit der App Lumia Camera trübt den Spaß etwas, Tippen auf den Screen schießt kein Foto, sondern setzt zunächst lediglich den Fokus-Punkt. Um das Foto zu knipsen, muss man genau auf das Kamerasymbol tippen. Das klappt nicht immer. Ist vielleicht eine Sache der Gewöhnung.

Die Kartoffelnasenfrontkamera nutze ich kaum. Da habe ich keinen Vergleich.

Videos mache ich nur ganz selten. Beim 830 habe ich eingestellt, dass langes Drücken auf die Kamerataste eine Bilderserie knipst, statt eines Videos.

Features des Lumia 830

Kabelloses Laden ist sicher klasse, wenn man das Zubehör hat. Hab mir zu Weihnachten gleich zwei Ladeplatten gewünscht 😉

Der Glance Screen ist sehr geil! Darauf war ich schon lange scharf. Es klappt problemlos. Einige scheinen ja Probleme damit zu haben; ich weiß aber nicht, ob das geräteabhängig ist.

LTE ist selbstverständlich ein klares Plus. Leider ist der bisherige Geschäftskunden-Vertrag noch nicht auf einen normalen Vertrag mit LTE umgestellt.

Lumia Denim

Für mich hat das Denim-Update hauptsächlich Vorteile durch die App Lumia Camera.

Live Ordner auf der Startseite kann das 8X auch. Zieht aber viel Strom.

Cortana spricht meine Sprache nicht – sagt sie, nein schreibt sie – auf Deutsch. Sprache: Deutsch, Region: Deutschland, Deutsch, Tastatur: Deutsch; Englisch (USA), Spracherkennungssprache: Deutsch (Deutschland). Eigentlich spreche ist sowieso nicht so gerne mit meinem Handy, aber im Auto, wenn ich die Hände nicht frei habe, wäre Cortana sicher hilfreich. Tja, dann eben nicht.

Die neue Aufteilung in den Einstellungen ist sehr angenehm.

 

Interessanter, als diese technischen Dinge, die jeder nachlesen kann, sind aber ein paar andere „Kleinigkeiten“.

Haptik

Das 8X fühlt sich deutlich wertiger an. Die abnehmbare Rückseite des 830 ist aus recht dünnem Kunststoff. Tippt man darauf, fühlt es sich hohl an. Ich habe mir zum 830 ein original Nokia Flip Cover gegönnt; auch hierbei dasselbe. Die recht glatte Oberfläche ist nicht sehr griffig. Der Metallrahmen macht was her, ist aber auch nicht so griffig. Ich habe bereits eine Mumbi-Hülle bestellt, die ich für den Deckel des Flip Covers der Länge nach einschneiden muss, bis 1 oder 2 cm vor die Ecken. Mal sehen, wie gut das klappt und ob die Hülle am Schnitt entlang einigermaßen formstabil bleibt. Sonst werde ich sicher bei MOZO fündig.

Tasten und Anschlüsse

Beim 8X ist der Startknopf oben rechts, beim 830 rechts in der Mitte. Das ist schon deshalb ungewohnt, weil ich das 8X immer so gehalten habe, dass Mittelfinger und Ringfinger zwischen Lautstärkewippe und Kameraknopf zu liegen kamen. Da ist beim 830 jetzt der Startknopf. Wenn ich das 830 greife, dann habe ich oft schon automatisch den Startknopf gedrückt. Wenn ich es nur einstecken wollte, ist das natürlich nicht so toll. Die Kamerataste habe ich bei gesperrtem Handy blockiert. Ich werde also weiter unten greifen müssen.

Die Ladebuchse ist nicht mehr unten, sondern umgedreht oben links. Die Buchse für den Kopfhörer wandert somit von links in die Mitte. Beide Anschlüsse sind beim Lumia 830 also oben. Dies finde ich sehr angenehm. Der Ladeanschluss unten hat mich immer gestört. Musik hören, laden und gleichzeitig das Handy benutzen war immer doof.

Die kapazitiven Tasten sind beim 8X weiß hinterlegt. So kann man sie auch dann gut erkennen, wenn sie nicht leuchten. Ganz anders beim Lumia. Hier sind die Tasten kaum bis gar nicht zu erkennen, wenn sie nicht leuchten – besonders, wenn es dunkel ist. Ich habe noch nicht herausgefunden, warum und wann genau sie nicht leuchten. Das war mir beim 8X nie so aufgefallen. Naja, man weiß ja, wo sie sind. Und wenn man sie getroffen hat, dann vibrieren sie leicht. Trotzdem ist dieser Blindflug nicht so angenehm. Wenn die Tasten leuchten, dann beim 8X weiß, beim 830 in einem merkwürdigen zart-rosa-orangenen Ton. Scheußlich!

Laden und Glance Screen

Das 8X hat eine LED im Bereich der Ohrmuschel „versteckt“. Dies Lämpchen leuchtet rot, wenn das Handy geladen wird, grün, wenn der Akku vollständig geladen ist (und das Ladekabel noch angeschlossen ist) und blinkt rot, wenn der Akku sehr schwach ist, sodass das Handy sich bald ausschaltet. Diese LED fehlt beim Lumia. Woher weiß man also, dass das Laden auch mit ausgenudeltem Stecker funktioniert?

Im Glance Screen erscheint neben der Uhrzeit unter anderem ein statisches Symbol, das das Laden des Akkus darstellt. Wird das Handy gerade nicht geladen, erscheint kein Batterie-Symbol.

Weitere Symbole sind z.B. ein Wecker, wenn der Wecker gestellt ist, außerdem eine durchgestrichene Glocke, wenn das Handy stumm geschaltet ist. Generell zeigt der Glance Screen außer Zeit und Datum ein Symbol nur dann, wenn es etwas mitzuteilen gibt – wie auch die Status-Symbole der 5 Apps ganz unten.

Wenn der Glance Screen dauerhaft erscheint, dann wandert das ganze Päckchen immer ein Stück höher, um den Bildschirm zu schonen.

Double Tap to Wake ist toll. Und einfacher als den Startknopf zu suchen 😉

Empfang

Im Alltagstest macht sich zuerst ein Punkt bemerkbar, der in den technischen Daten, Neuvorstellungen, Reviews oder Vergleichen meiner Meinung nach viel zu selten zur Sprache kommt: der Empfang im Netz. Da mein Vertrag leider noch nicht umgeschrieben ist, konnte ich LTE noch nicht genießen. So habe ich noch den direkten Vergleich zum 8X. Ich hatte immer das Gefühl, dass andere Leute, Kollegen, Freunde, bei schlechtem Empfang schneller zum Ergebnis kamen, als ich mit meinem 8X. Laut Empfangsanzeige in der Statuszeile habe ich mit dem Lumia an denselben Orten jetzt immer zwei Striche mehr, und dort, wo das 8X gar keinen Empfang hatte, gehen Nachrichten mit dem 830 jetzt noch raus. Mit dem neuen Lumia hinke ich jetzt also nicht mehr hinterher.

Sound

HTC legt bei dem 8X neben dem Design besonderen Wert auf den Klang. Der Unterschied beim Lautsprecher ist auch für meine Ohren noch gut hörbar – leider. Ich höre auch gerne Jazz und Klassik; hier kommen sehr hohe und sehr tiefe Töne vor, oft genug im selben Stück. Das ist keine Freude mit dem 830. Aber auch bei Rock und Pop klingt der Sound aus dem Lautsprecher blechern, wohingegen das 8X für ein Smartphone einen recht angenehmen Klang liefert. Ich konnte es im Büro, nachdem alle Kollegen schon weg waren, auf den Schreibtisch legen und meine Musik abspielen ohne Ohrhörer einstecken zu müssen. Zum Abspielen von Musik über den Lautsprecher ist das 830 absolut nicht geeignet. Wie schade! Hier werde ich mich wohl mal nach einem externen Lautsprecher umsehen.

Nachtrag zum Lautsprecher

Inzwischen habe ich herausgefunden, dass es in den Einstellungen einen Equalizer gibt: Extras -> Audio. Hier habe ich als Voreinstellung „Dance“ verwendet. Damit ist der Klang des Lautsprechers jetzt tatsächlich ganz gut.

Die Original-Ohrhörer beim 830 sind Mist. Punkt. Ich gebe nicht gerne viel Geld für Ohrhörer aus, aber sogar ein billiges Ding von Rossmann ist deutlich besser, weil es weniger Rauschen mitliefert. Die Original-Ohrhörer vom 8X waren allerdings auch nicht toll, aber immerhin besser, als die des Lumia.

Der Sound mit Ohrhörern ist beim 8X etwas satter, beim 830 etwas klarer. In beiden Fällen total ok. Ob Menschen unter 25 das aus so sehen bzw. hören, kann ich nicht sagen.

 

Schlussbemerkung

Natürlich ist das Lumia 830 das bessere Smartphone – etwas schneller, etwas größer, hält länger, tolle Features. Schließlich ist es ja auch eine Generation weiter. Und es sieht gut aus.

Die Designsprache des 8X, die genau auf Windows Phone abgestimmt ist und wofür HTC zu recht einen Preis erhalten hat, die zu Ende gedachten Anordnungen der Tasten, das griffige Gehäuse – (ursprünglich) in diesem unglaublichen Blau und nicht zuletzt der Sound machen das HTC 8X aber noch immer zu einem sehr angenehmen und wunderschönen Handy. Ich werde ein vermissen.

Das 8X wird mir noch als Ersatzhandy erhalten bleiben. Vielleicht aber auch das erste, schöne Blaue mit Displaybruch. Mal schauen.

 

Nachtrag zu Lumia Camera

Die App startet doch gar nicht so langsam, wie es zuerst aussah. Jetzt geht es viel schneller, schnell genug. Aber: will man seine letzten Kunstwerke betrachten, dann wird das Foto zunächst etwas blasser angezeigt, während oben ein Text erscheint „Wird verarbeitet…. Das kann ein paar Sekunden dauern, Sekunden, die einem ziemlich lang vorkommen.

 

Nachtrag zur Mumbi-Hülle

Die bestellte Hülle ist heute eingetroffen: TPU Case Nokia Lumia 830 transparent schwarz, so die offizielle Bezeichnung. In dieser Kombination sieht sie natürlich grau aus. Die Rückseite wirkt durch die matte Oberfläche hellgrau, die Seiten sind glatt und klar und einfach nur grau. Bei einem Preis von 4,99€ + 0,95€ Versand, macht also zusammen 5,94€, habe ich keine Skrupel und ich habe die Operation gewagt und den Schnitt für das Flip Cover gesetzt. (Bin wegen einer Erkältung zuhause, so konnte ich die OP bei Tageslicht durchführen.) Damit die Stabilität der Rückseite möglichst erhalten bleibt, habe ich den Einschnitt so angesetzt, dass der Knick zum Seitenrand an der Rückseite der Hülle bleibt. Ich habe eine Maurerkelle innen an den Rand in die Ecke gehalten und dran lang geschnitten. Die Hülle hält ganz schön was aus und ich musste mehrmals schneiden. Und ich musste bis in die Ecken der Hülle, sonst hätte ich das Cover nicht durchstecken können.

Die Rückseite liegt tatsächlich gut an. Die Hülle passt gut um das Handy, was ich natürlich auch vorher schon getestet hatte.

Da der „Buchrücken“ des Flip Covers ohne Hülle etwas Luft hat, hoffte ich, dass der Rand der Hülle noch dazwischen passt. Naja, nicht so ganz. Zum einen bleibt ein 2mm breiter Rand des Displays an der gegenüberliegenden Seite unbedeckt und zum anderen springt das Cover leicht auf. Ich werde es oft auf den Bauch legen, vielleicht gewöhnt es sich dran und bleibt geschlossen. Der ungeschützte Streifen ist etwas, womit ich jetzt erstmal lebe. Den Rand dort wegzuschneiden, wo das Cover anliegt, ist natürlich keine Option; schließlich hält der Rand als Ganzes ja wie ein Bumper und hält auch die Spannung für die Ecken. Zum Abhobeln der Oberfläche fehlt mir a) das Werkzeug und b) würde die Stabilität zu sehr leiden, denke ich. Wenn die Materialstärke werksseitig dünner gehalten wäre, wo es nötig ist, und die Oberfläche glatt bliebe, dann könnte es vielleicht klappen. Schließlich ist das Flip Cover ja ein Originalzubehör. Vermutlich würden sie mich bei Mumbi aber auf die eigenen Book Flip Hüllen verweisen, in die man das Handy einklemmen kann. Na, dann würde ich wohl doch lieber bei Mozo zuschlagen.

Hier noch ein paar Fotos von meinem Werk, die ich mit dem 8X gemacht habe. Ok, ich glaub, ich geh nochmal mit einer Nagelfeile an die Schnittkanten. Sieht man mit bloßem Auge kaum. So klein, wie nötig, bekomme ich sie nicht. Wer Interesse hat, hier also der Link zum OneDrive-Ordner:

https://onedrive.live.com/redir?resid=963A217893F1FFC9!491914&authkey=!ANMFIJbsh91Lxe0&ithint=folder%2cjpg

 

Nachtrag zu den Spezifikationen (auf besonderen Wunsch Smile)

1. Versuch: Excel-Felder – cool Laugh

    HTC NOKIA Lumia  
Spezifikationen Einheit 8X 830 besser
Gerät        
Gewicht [g] 130 150 8X
Maße        
Länge [mm] 132 139,4  
Breite [mm] 66 70,7  
Höhe [mm] 10 8,5  
Volumen cm³ 87,12 83,77  
Gewicht pro Volumen [g/cm²] 0,65 0,647 830
Gehäuse-Material   Aluminium, Polycarbonat Aluminium, Polycarbonat 8X
         
Strahlungswert SAR-Wert 0,35 W/Kg 0,59 W/kg 8X
         
Display        
Größe [Zoll] 4,3 5 830
Auflösung   HD 720 HD 720 gleich gut
Auflösung [Pixel] 1280×720 1280×720 gleich gut
Pixeldichte [ppi] 342 296 8X
Farben     TrueColor (24-Bit/16,7 Millionen Farben) 830
Display Technik Typ Super LCD 2 ClearBlack, IPS-LCD 830
Display Glas Glas Gorilla Glass 2 Corning® Gorilla® Glass 3 830
Größe Seitenverhältnis 16:9 16:9 gleich gut
Touchscreen-Technik     Hochempfindlicher Touchscreen 830
Zusatzfunktionen     Doppeltippen zum Aufwachen, Glance Screen 830
Positionen        
Startknopf   oben rechts rechts Mitte 8X
Kopfhörerbuchse   oben links oben Mitte gleich gut
Windows-Tasten   leuchten immer leuchten nicht immer 8X
Lieferumfang   Ohrhörer Ohrhörer 8X
    Netzkabel mit Ladestecker Netzkabel + Ladeadapter 830
Zubehör        
Zubehör Original     Flip Cover 830
Zubehört im Netz   wenig viel 830
         
Akku        
Typ   Li-Ion Li-Ion  
Leistung [mAh] 1800 2200 830
wechselbar   nein ja 830
Akku-Spannung     3,8V  
Akku Laden   Kabel Kabel + Wireless Charging-Standard: Qi 830
Anschlüsse   Micro-USB-Anschluss Typ B, USB 2.0 Micro-USB-Anschluss Typ B, USB 2.0 gleich gut
Position Ladebuchse   unten Mitte oben links 830
Lade-Anzeige   LED in Orhmuschel Glance-Screen neben Uhrzeit 8X
         
Speicher        
interner Speicehr [GB] 16 16 gleich gut
RAM [GB] 1 1 gleich gut
SD-Karte max. [GB] ./. 128 830
         
Prozessor   Qualcom Snapdragon S4 Dual Core Qualcom Snapdragon 400 Quad Core 830
Architektur   32 Bit 32 Bit  
Prozessor Taktfrequenz   1Ghz 1200MHz = 1,172 GHz 830
Kerne   2 x 1500 MHz 4 x 1200MHz 830
Grafikchip   ja   ???
         
Sensoren        
Barometer   nein ja 830
Beschleunigungssensor   ja ja gleich gut
Digitaler Kompass (Magnetometer) ja ja gleich gut
Näherungssensor   ja ja gleich gut
Umgebungslichtsensor   ja ja gleich gut
3D-Lagesensor   ./. ja ???
SensorCore   ./. ja ???
         
Verbindungen        
Bluetooth   2.1EDR 4.0 ???
Unterstützte Bluetooth Profile     Advanced Audio Distribution (A2DP) 1.2, Audio/Video Remote Control (AVRCP) 1.4, Generic Attribute Profile (GATT), Handsfree (HFP) 1.6, Object Push (OPP) 1.1, Personal Area Network Profile (PAN) 1.0, Phone Book Access (PBAP) 1.1  
NFC   ja Koppeln, Unterstützung für Secure NFC für sichere Bezahlvorgänge, Hochladen, Tagging gleich gut
Ortung   A-GPS    
         
Mobilfunk       830
SIM-Karte   Micro-SIM Nano-SIM  
Konnektivität        
GPRS / EDGE (2G)   Ja Ja gleich gut
Frequenzen GSM 850, 900, 1800, 1900 MHz 850, 900, 1800, 1900 MHz gleich gut
UMTS / HSPA (3G)   Ja Ja gleich gut
UMTS / HSPA (3G) Frequenz W-CDMA 850, 900, 1900, 2100 MHz 850, 900, 1900, 2100 MHz gleich gut
UMTS / HSUPA (3G) upload (max) 5,76 MBit/s 5,76 MBit/s gleich gut
UMTS / HSDPA (3G) download (max) 21,1 MBit/s 42,2 MBit/s 830
LTE (4G)   Nein Ja 830
Frequenzen   800, 900, 1800, 2100, 2600 MHz  
Frequenz-Bänder   1, 3, 7, 8, 20  
LTE upload (max)   50 MBit/s  
LTE download (max)   150 MBit/s  
         
WLAN   Ja Ja  
Standard   IEEE 802.11a (54 MBit) IEEE 802.11a (54 MBit) gleich gut
    IEEE 802.11b (11 MBit) IEEE 802.11b (11 MBit) gleich gut
    IEEE 802.11g (54 MBit) IEEE 802.11g (54 MBit) gleich gut
    IEEE 802.11n (600 MBit) IEEE 802.11n (600 MBit) gleich gut
Band   2,4 GHz, 5 GHz 2,4 GHz, 5 GHz gleich gut
GPS   Ja Ja gleich gut
Glonass   Nein Ja ???
         
Radio   Ja Ja gleich gut
RDS   Ja Ja gleich gut
         
Kamera        
Kamera hinten [MP] 8 10 830
      Fokus (Typ): Autofokus: Kamerataste mit zwei Druckpunkten Zoomrate (Digitalzoom): 4 x Optik der Kamera: Optik mit 6 Linsen Stabilisierung: Optische Bildstabilisierung Sensorgröße: 1/3,4 Zoll Blende: Blende 2,2 Brennweite: 26 mm Blitzlicht (Typ): LED-Blitzlicht Kamerafunktionen: Hintergrundbeleuchteter Bildsensor, PureView, Echter 16:9-Sensor Schärfenbereich (Minimum): 10 cm  
Kameraauflösung   3264×2448 (8,0 Megapixel) 3648×2736 (10,0 Megapixel) 830
Videoauflösung   1920×1080 (2,1 Megapixel) 1920×1080 (2,1 Megapixel) gleich gut
Framerate   30 Bilder pro Sekunde 30 fps gleich gut
Brennweite   28 mm 26 mm  
Bildstabilisator   Ja Variante: elektronisch Ja Variante: optisch  
Digitaler Zoom   Ja Ja 4.0 – fach  
Optischer Zoom   Nein Nein  
Autofokus   Ja Ja  
Makro   Nein Ja  
Nachtmodus   Nein Ja  
Software        
Geotagging   Ja Ja  
Gesichtsfelderkennung   Ja Ja  
Blitz   LED LED ???
         
Kamera vorne [MP] 2,1 0,9  
Auflösung   1920×1080 1024×864  
Videoauflösung   1920×1080 (2,1 Megapixel) 1280×720 (0,9 Megapixel)  
Video     Videoauflösung der Hauptkamera: 1080p (Full HD, 1920 x 1080 Pixel) Bildwiederholrate: 30 Frames/s Zoomrate: 4 x Videoaufzeichnungsfunktionen: Optische Bildstabilisierung, Kontinuierlicher Autofokus, Lumia Rich Recording mit Surround-Sound, Lumia Video Trimmer App Videoaufzeichnungsformate: MP4/H.264  
Audio     Unterstützte Codecs für die Audioaufzeichnung: AAC-LC, AMR-NB, Dolby Digital Plus, GSM-FR Audioaufzeichnungsfunktionen: Lumia Rich Recording mit Surround-Sound Audio-Wiedergabefunktionen: Dolby® Digital Plus Surround-Sound, Dolby-Kopfhörer, Grafik-Equalizer, Media-Player, Musik-Player, Podcasts Funktionen6: Nokia Internet Radio, UKW-Radio  
Videowiedergabe     Videobildfrequenz: 30 Frames/s Unterstützte Codecs für die Videowiedergabe: H.263, H.264/AVC, MPEG-4, VC-1, Windows-Video Video-Streaming: YouTube: Zugriff und Video-Streaming, Video-Streaming über Videodienste und das Internet, Video-Wiedergabe bereits während des Herunterladens, Video Upload App  
Betriebssystem   Windows Phone 8.1 Windows Phone 8.1 mit DENIM 830

 

Korrekturen in Blau

Die folgenden User sagen Danke an Salino24 für seinen Post:

D3f3kt, STP, Sigi
15. Oktober 2015
12:18
Avatar
Salino24
Mitglied
Mitglied
Forenbeiträge: 22
Mitglied seit:
19. Juli 2015
sp_UserOfflineSmall Offline

Jetzt möchte ich noch gerne ein paar Takte zu der Mumbi-Hülle sagen. Da der Artikel durch die Nachträge aber inzwischen richtig lang geraten ist, schreibe ich mir mal selbst eine Antwort.

Ich hatte ja erwähnt, dass das Flip Cover leicht offen stehen bleibt, weil der linke Rand der Mumbi-Hülle eigentlich zu dick ist. Der erwartete Gewöhnungsprozess setzt inzwischen aber bereits ein. Wenn ich z.B. meine Brille, die ja kaum etwas wiegt, die ganze Nacht auf das Cover lege, dann bleibt es morgens erstmal geschlossen. Nach dem Gebrauch, wobei ich das Cover meistens komplett umschlage, bleibt es die ersten zwei-, dreimal zunächst leicht geöffnet, ich kann den Deckel aber andrücken und dann bleibt er auch unten. Danach legt er sich nicht mehr an. Das Material gewöhnt sich dann auch an den geöffneten Zustand.

Zur Stabilität der Hülle kann ich sagen, dass sie unter der OP für das Flip Cover nicht nennenswert gelitten hat. Die Rückseite der Hülle liegt am Schnitt sehr gut an. Hier hatte ich ja die Rundung zum Seitenrand an der Rückseite gelassen und das war auch gut so, denn neben der Stabilität der Rückseite habe ich so auch die ideale Position für den Ansatz des „Buchrückens“ gefunden.

Rundherum und bei geschlossenem Cover hält die Hülle, als hätte ich ihr nichts angetan. Die Ecken sind stabil, die Ränder oben, unten und rechts lassen sich leicht aufbiegen und haben Spannung.
Allerdings, der linke Rand der Hülle hängt bei geöffnetem Deckel ja jetzt quasi in der Luft und den unteren Knick zur Rückseite habe ich ihm ja auch noch weggeschnitten. Die Spannung ist hier also um einiges geringer und ich ertappe mich dabei, dass ich ihn mit dem Daumen öfter mal ein wenig aufziehe und mit einem leisen Klack zurückflutschen lasse, wie ein Gummiband. Das muss ich mir unbedingt abgewöhnen!

Die Seiten der Hülle schließen sich an der Oberseite mit einem kleinen Knick um den Metallrahmen herum und stehen weiter über, als die Wölbung des Displays ausmacht. Die gesamte Fläche des Displays liegt also einen Tick tiefer. So sind die 2mm, die vom geschlossenen Flip Cover jetzt nicht mehr abgedeckt werden, recht gut geschützt.
Dieser Schutz ist am linken Rand aber nun beeinträchtigt, weil sich der Rand wegdrücken lässt und nicht auf Position bleibt. In einem Fall, in dem das Handy bäuchlings auf den Boden fällt, halten die drei anderen Seiten alles ab. Landet es aber quer auf einer Kante, muss links das Gorilla Glass 3 beweisen, was es kann.

Einen grundsätzlichen Vorteil hat die Mumbi-Hülle per se schon: die Tasten sind nicht ausgespart, sondern überdeckt mit leicht erhabenen, matten Bereichen aus demselben elastischen Material. Das verbessert natürlich die Stabilität der Hülle insgesamt und die Tasten sind leicht zu finden, haben jetzt aber einen höheren Widerstand. Für mich ein großer Vorteil, weil nach dem Wechsel vom 8X zum 830 die Position der Starttaste rechts ja ungewohnt ist und wenn mitten im Gebrauch die Kamera eingeschaltet wird, ist das nicht nur nervig, das zieht auch unnötig viel Strom.

Das Material ist überhaupt sehr schön griffig und für mich, die ihre Kindheit mit Weichmacherspielzeug verbracht hat, sehr angenehm.

Die Schönheit des Handys und der Metallrahmen sind mit der Hülle natürlich verdeckt. Auch wenn die klaren Seiten der Hülle den Blick auf den schwarzen Metallrahmen freigeben, kann man sich doch eigentlich nur deshalb daran erfreuen, weil man weiß, wie es darunter wirklich aussieht.

Da ich aber leider ein ziemlicher Schussel bin – oh sorry, Schusselin – und das Handy ohne zusätzliche Einsteckhülle in der Hosentasche, manchmal auch – nicht exklusiv – in der Jackentasche trage, benötige ich einen Schutz für die Ecken und Kanten und natürlich das Display.
Ich denke, so habe ich trotz der freiliegenden 2mm eine passable Lösung für das Lumia 830 mit dem Original Nokia Flip Cover gefunden.

So, und weil ich nur bis heute krankgeschrieben bin und morgen wieder arbeiten gehe, ist die Zeit dieser ganz langen Romane jetzt wieder vorbei 😉

Die folgenden User sagen Danke an Salino24 für seinen Post:

D3f3kt
15. Oktober 2015
17:45
Avatar
D3f3kt
Power Mitglied
Mitglied
Forenbeiträge: 294
Mitglied seit:
14. Juli 2015
sp_UserOfflineSmall Offline

Danke für deine Eindrücke. Ist sicher sehr hilfreich für potentielle Käufer die von älteren Geräten kommen.

Die folgenden User sagen Danke an D3f3kt für seinen Post:

Salino24

Woher soll ich wiss was ich denk, bevor ich hör was ich sag?

 

Fotografie ist mein Hobby. Hier ist eine Auswahl meiner Fotos zu finden: Fhotoroom - | D3f3kt |

25. Oktober 2015
17:15
Avatar
Salino24
Mitglied
Mitglied
Forenbeiträge: 22
Mitglied seit:
19. Juli 2015
sp_UserOfflineSmall Offline

Zum Akku-Verbrauch im unbenutzten Zustand habe ich noch einen interessanten Vergleich. Beim 8X sinkt der Akku-Stand stetig und gleichmäßig. Das 830 verbraucht quasi keinen Strom, wenn es nicht benutzt wird. Natürlich sind auch auf dem 830 Hintergrundaufgaben aktiv und der Stromsparmodus ist nicht aktiv. Den werde ich jetzt beim 8X bessermal einschalten.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 388

Zurzeit Online:
18 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

D3f3kt: 294

STP: 68

LinusWP: 65

MichaG: 62

Morbus86: 50

Abdullah: 48

Lightspeed: 43

Marcel: 42

Elektroenchen: 39

Tobias: 39

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 4

Mitglieder: 7003

Moderatoren: 3

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 23

Themen: 1147

Beiträge: 4661

Neuste Mitglieder:

specki1958, kenzo5678, eva, stef950, acde, frum, dustintest2, dustintest, paulchen-b, axelschad

Moderatoren: Leonard Klint: 53, Sigi: 560, Ulrich B.: 204

Administratoren: : 142, Königsstein: 48, Benski: 655

Melde dich hier mit deinen Benutzerdaten an

Registriere dich hier für WindowsUnited

Passwort zurücksetzen

Bitte gebe Email oder Nutzername ein, um dein Passwort zurückzusetzen.