MicrosoftNewsWindows Phone

Microsoft Chef Nadella: Keine Chance f√ľr Windows Phones

Es ist eigentlich schon lange klar, dass Microsoft den Smartphone Markt aufgegeben hat. Neu ist allerdings, dass die Microsoft Bosse die bittere Wahrheit endlich offen aussprechen. Nachdem erst vor wenigen Tagen Joe Belfiore keinen Hehl daraus gemacht hat, dass er sich privat l√§ngst von Windows Mobile verabschiedet hat, sagt nun auch Satya Nadella ganz deutlich, dass er keine Chance f√ľr neue Smartphones aus Redmond sieht.

Bei einer Gespr√§chsrunde¬†auf dem GeekWire Summit wurde Nadella ganz konkret gefragt, ob er Smartphone Hardware aufgegeben habe. F√ľr einen, der gerne um den hei√üen Brei herumredet, fiel die Antwort ziemlich deutlich aus:

Die Sache ist, wir haben absolut nicht die Marktanteile, um eigene Smartphone Hardware zu haben, das ist einfach eine Verbraucher-Entscheidung. Das ist die Realit√§t. […] Die Realit√§t ist, dass wir mit einem dritten √Ėkosystem ohne Marktanteil nicht wettbewerbsf√§hig sind und Entwickler anziehen k√∂nnen. Was wir tun, ist sicherzustellen, dass die Software verf√ľgbar ist, damit wir die Unternehmenskunden bedienen k√∂nnen, denen ganz andere Dinge wichtig sind als den Verbrauchern.

Die Antwort d√ľrfte eigentlich niemanden mehr √ľberraschen. Sie passt auch gut zur Aussage aus Nadellas aktuellem Buch, dass er “nie verstanden hat, warum die Welt ein drittes Smartphone OS braucht”.¬†F√ľr die wenigen verbliebenen Optimisten, die noch immer auf ein “Game Changer” Phone von Microsoft warten, ist es aber ein weiteres deutliches Signal, dass da nichts mehr kommt.

Nadella verspricht wieder “Kategorie definierendes Ger√§t”

Das hei√üt nun aber wiederum nicht, dass gar keine spannende Hardware mehr aus Redmond kommt. Nadella bekr√§ftigte, dass “viele aufregende Dinge bei Surface passieren”. Microsoft habe in den letzten Jahren die F√§higkeiten aufgebaut, um neue Ger√§te und neue Ger√§te-Kategorien zu kreieren, und wolle diese auch nutzen.

“Wir setzen alles darauf zu schauen, was bei Surface passiert. Wir fragen uns, wie k√∂nnen wir die Grenzen pushen, was ein PC √ľberhaupt bedeutet? Wir setzen alles auf Mixed Reality. Wir setzen alles auf Gaming. Wir setzen alles auf unsere Anwendungen f√ľr iOS und Android.”

Viel mehr wollte Nadella allerdings nicht verraten: “Ich werde ganz sicher nicht mit dir √ľber [neue Formfaktoren] sprechen, bevor wir das Ger√§t haben”.

Nadella zeigte sich selbstkritisch: “Kunden im Stich gelassen”

Viele dieser Ansagen haben wir freilich schon h√§ufiger geh√∂rt. Immerhin macht Nadella mittlerweile kein Geheimnis mehr daraus, was er von Windows Mobile h√§lt, n√§mlich nichts. Dabei hatte er sich erst vor kurzem etwas selbstkritischer gezeigt.¬†Der Microsoft CEO war vor zwei Wochen¬†im Podcast von Marketplace¬†zu Gast, um √ľber sein neues Buch Hit Refresh¬†zu sprechen. Im Laufe des durchaus interessantes Gespr√§ches wurde Nadella gefragt, was der letzte bedeutende Fehler sei, denn er begannen hat. Seine Antwort:

Ich w√ľrde sagen, die Erkenntnis, dass sich Kunden in vielen F√§llen bereits entschieden hatten mit dir zu arbeiten und du sie – bewusst oder unbewusst – im Stich l√§sst, um an dem neuen funkelnden Objekt zu arbeiten. Das ist ein Fehler, den ich k√ľrzlich und in der Vergangenheit gemacht habe, und jedes Mal als ich den Fehler begangen habe, war das Gute daran, dass ich es schnell genug erkannt habe. Es ist verf√ľhrerisch in der Tech-Branche manchmal zum n√§chsten Ding √ľberzugehen. Wir m√ľssen aber anderen dabei helfen, mit uns zu gehen.

Es ist nicht ganz klar, welche Kunden Nadella hier genau im Sinn hat. Seine Antwort wirkt durchaus aufrichtig, bleibt aber, wie so oft, ziemlich vage und kryptisch. Die viel gescholtenen Windows Phone Nutzer k√∂nnten die Aussage nat√ľrlich sehr gut auf sich beziehen. Es deutet aber nichts darauf hin, dass Nadella seine Entscheidungen bei Windows Mobile bereut. Vielmehr scheint er seinen Fehler hier konsequent durchzuziehen: Microsoft hat seine kleine, aber treue Kundenbasis im mobile Segment komplett im Stich gelassen, um jetzt gro√ü in “Mixed Reality” einzusteigen und “den PC neu zu erfinden”. Ob das ohne Userbase bei Mobile gelingen kann? Ich wage es zu bezweifeln.

 

Vorheriger Artikel

Microsoft Edge jetzt als √∂ffentliche Preview f√ľr Android

Nächster Artikel

Android 7.1.2 kommt mit Oktober Sicherheitsupdate f√ľrs Nokia 6

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

Hinterlasse einen Kommentar

161 Kommentare auf "Microsoft Chef Nadella: Keine Chance f√ľr Windows Phones"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | √§lteste | beste Bewertung
wpDiscuz