EditorialMicrosoftWindows 10Windows 10 Mobile

Ein Microsoft “Surface Phone” wird mit Software punkten m├╝ssen

Ger├╝chte ├╝ber ein “Surface Phone” aus Redmond, machen seit Jahren die Runde. Die meisten Informationen zu dem Thema, deuten in Richtung eines Ger├Ątes mit faltbaren oder dualen Displays. Damit bes├Ą├če der PC einen Phone- und Tabletmodus. Die UI w├╝rde entsprechend der neuen Cshell, dynamisch auf die jeweilige Gr├Â├če skaliert. Die ersten Ger├Ąte sollen bereits auf dem Microsoft Campus getestet werden und eine UI mit dem Codenamen “Andromeda” verwenden.

Bericht: Surface Phone Prototypen existieren bereits

Damit der Zugang zum mobilen Markt auch nur den Hauch einer Chance hat, muss Microsoft ein wirklicher Hit mit dem n├Ąchsten mobilen Ger├Ąt gelingen – vergleichbar mit dem Release des urspr├╝nglichen iPhones im Jahre 2007. Den Verbrauchern m├╝sste beim Launch des “Surface Phone” regelrecht die Spucke wegbleiben.

“HoloLens-Effekt” w├Ąre enorm wichtig

Mit der HoloLens hat Microsoft die gesamte Techwelt sprachlos gemacht. Bei der ersten Pr├Ąsentation 2015, verbl├╝fften die Redmonder das Publikum mit einer v├Âllig neuartigen Technologie in erstaunlich marktreifen Zustand. H├Ątten andere Hersteller bereits einen solchen autarken, holographischen Computer vorgestellt, w├Ąre der Effekt der HoloLens bei weitem nicht so eindrucksvoll gewesen.

Es w├Ąre daher auch f├╝r den Erfolg des “Surface Phone” wichtig, der Welt ein quasi marktreifes Tablet/Phone als erstes vorzustellen. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird dies nicht passieren.

Berichten zufolge plant der chinesische Hersteller ZTE, den Release eines Tablet/Phone-Hybriden bereits im Oktober 2017. Das Ger├Ąt soll “Multy” heissen und sich auf bis zu 6,8 Zoll aufklappen lassen k├Ânnen. Dabei soll das Ger├Ąt im Phone-Modus noch unter 10mm d├╝nn bleiben.

Surface Phone – Zielgruppe: Der PC, der dein Telefon ersetzen kann?

Microsoft muss mit Software punkten

Die mediale Aufmerksamkeit f├╝r einen marktreifen Tablet/Phone-Hybriden wird ohne Zweifel enorm sein, selbst wenn das eigentliche Produkt einige Makel aufweisen wird.

Neben ZTE gibt es noch viele andere Hersteller, die an Smartphones mit faltbarem Display arbeiten. Mit dem “Folio” hat auch Lenovo ein entsprechendes Konzept vorgestellt. Ger├╝chte ├╝ber ein Samsung Telefon mit faltbarem Screen kursieren ebenfalls schon lange. Vieles spricht daf├╝r, dass 2018 das Jahr der faltbaren Bildschirme sein wird.

Wenn Microsoft Ende 2018 oder irgendwann 2019 sein “Surface Phone” launcht, wird es aller Voraussicht nach mehrere Konkurrenzprodukte mit dem neuen Formfaktor geben. Die Redmonder m├╝ssen sich also vor allem durch ihre Software differenzieren – und damit meine ich mehr als die naturgem├Ą├čen Unterschiede zwischen Windows und Android.

Der neue Formfaktor wird Kunden nur ├╝berzeugen k├Ânnen, wenn die Handhabung und der Wechsel zwischen Telefon und Tablet reibungslos funktioniert. Tablets und Telefone gibt es schon seit vielen Jahren, Verbraucher sind entsprechend kritisch was Hindernisse bei der Nutzung der Ger├Ąte angeht. Wenn das Nutzererlebnis nicht zufriedenstellen ist, wird der Nutzer bei seinen Einzelger├Ąten bleiben. F├╝r Microsofts Cshell bietet sich hier die Chance ihre Tr├╝mpfe gegen├╝ber Android auszuspielen und zu zeigen, dass es das bessere System f├╝r dynamisch ver├Ąnderbare Formfaktoren ist.

Geniales Fluent Design Konzept auf dem Surface Phone (Mobile)

Verschiedene Hersteller werden Microsoft bei der Ver├Âffentlichung eines Tablet/Phone-Hybriden wohl zuvorkommen. Dies wird den Druck auf die Redmonder erh├Âhen, eine perfekt abgestimmte UI f├╝r den neuen Formfaktor bereitzustellen und einen bereits bestehenden Markt aufzubrechen.

Wird Microsoft ein erfolgreiches Comeback im mobilen Markt mit einem “Surface Phone” gelingen?


Bildquelle: Behance

Vorheriger Artikel

Alcatel, wenn du schon ein Windows Phone ver├Âffentlichst, pflege es!

N├Ąchster Artikel

Microsoft To-Do App: Update f├╝r Windows 10 (Mobile) - das ist neu

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

45 Kommentare auf "Ein Microsoft “Surface Phone” wird mit Software punkten m├╝ssen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | ├Ąlteste | beste Bewertung
wpDiscuz