News

Windows 10 Redstone 3 kommt im September 2017

  • Microsoft hat heute September 2017 als Releasetermin f√ľr Windows 10 Redstone 3 angegeben
  • Microsoft plant in Zukunft 2 gro√üe Windows Updates pro Jahr
  • Ferner soll auch Office 365 Pro Plus 2 gro√üe Updates pro Jahr erhalten
  • Auch der System Center Configuration Manager soll zweimal pro Jahr Updates erhalten

Microsoft wird das nächste große Update РWindows 10 Redstone 3 Рim September 2017 veröffentlichen.

Microsoft k√ľndigt zudem an, jedes Jahr 2 gro√üe Windows sowie 2 gro√üe Office 365 Pro Plus Updates ver√∂ffentlichen zu wollen. Der System Center Configuration Manager¬†soll in diesen Updatezyklus mit eingearbeitet werden. Microsoft rationalisiert einige seiner wichtigsten Produkte.

Windows 10 Creators Update (1703) – Alle Neuerungen im Video

Offenbar sollen diese Updates in Zukunft immer jeweils im M√§rz und September des Jahres erscheinen. Obwohl Microsoft einen Release f√ľr Windows 10 Redstone 3 im September anstrebt, kann man wohl eher von einer offiziellen Auslieferung ab Oktober ausgehen (September d√ľrfte die Absegnung sein).

Die ersten Windows 10 Redstone 3 Builds sind f√ľr Insider im Fast Ring schon verf√ľgbar und werden aktiv getestet – Windows 10 Build 16176 ist erst k√ľrzlich ver√∂ffentlicht worden. Einen Einblick in die Informationen, die wir bisher √ľber das Redstone 3 Update haben, findet ihr hier:

Windows 10 Redstone 3: Was wir bisher wissen

Was haltet ihr von diesen März/September Updaterhythmus? Sollte Microsoft weniger Aktualisierungen pro Jahr veröffentlichen oder ist die Anzahl genau richtig?


Quelle

 

Vorheriger Artikel

Chuwi SurBook: Surface Pro Designkopie fast perfekt

Nächster Artikel

"Es gibt nur ein Windows"- wie Nadella Grenzen √ľberschreiten will

Hinterlasse einen Kommentar

33 Kommentare auf "Windows 10 Redstone 3 kommt im September 2017"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | √§lteste | beste Bewertung
Tim W.
Mitglied

Nein genau wenn ich im Urlaub bin muss ich l√§nger warten! NEEEIIIN ūüėā

backpflaune
Mitglied

Abwarten wir reden immer noch von MS. Und wenn der Zeitplan so eng ist, dann wird halt die hälfte der Features unterwegs gestrichen oder auf Redstone 4 verlegt.

turbolizer
Mitglied

Wann merkst du, dass du einem MS nachh√§ngst, dass der Vergangenheit angeh√∂rt? Die Firma hat sich enorm ver√§ndert, du aber nicht. Da klafft was auseinander und das wird immer gr√∂√üer, wenn du keine Kehrtwende machst und weiter auf der Welle reitest. Was Microsoft in dieses oder das n√§chste Update packt ist doch wohl nichts auf das der Kunde ein Mitspracherecht besitzt. Dir scheint es bei der Bewertung der Updates √ľber alles zu gehen, egal wie voll gepackt mit Neuerungen es ist.

Tom
Redakteur

Er hat aber recht. Vieles aus Redstone 2 wurde auf „sp√§ter“ verschoben. War schon vorher so. Microsoft hat sich dahingehend definitiv nicht ver√§ndert.

turbolizer
Mitglied

Es geht doch nicht immer ums recht haben. Es ist doch v√∂llig belanglos, nebens√§chlich und kleinlich bei der Menge an Innovationen, die das Update enth√§lt den Finger auf das zu legen was nicht mit enthalten ist, sondern beim n√§chsten mal. Immer die Konzentration darauf und nicht auf das Geleistete w√ľrde mich wahnsinnig machen, wenn mein Chef das mit mir machen w√ľrde.

wikinger2112
Mitglied

Menge an Innovationen?
Anscheinend bekomme ich andere Updates als du denn eine Menge an Innvovationen finde ich bei meinem W10 irgendwie nicht.
I

Tom
Redakteur

Klingt bei dir sehr nach einem grossen Fan von Microsoft. Komm mal wieder runter, so innovativ und toll ist der Konzern nicht (mal abgesehen von dr HoloLens)

DonDoneone
Mitglied

Er ist aber auch bei weitem besser als ihr ihn immer dastehen lasst. Ich kann @Turbo besser verstehen als euch dauernörgler. Wegen was ihr alles enttäuscht seid kann ich auch nicht ganz begreifen.

turbolizer
Mitglied

Danke! Was trinkst du? ūü•ā ūüėĀ

DonDoneone
Mitglied

Eigentlich Bier ūüćļ Aber wenn ich schon so h√∂flich gefragt werde, gebe ich mich auch mit Schampus zufrieden ūüėā

turbolizer
Mitglied

Du klingst wie ein sehr gro√üer Antifan von Microsoft. Wir vertreten sozusagen Gegenpole. Lass es einfach zu. Aber f√§lle √ľber den Kommentar bitte nicht immer das Urteil √ľber recht haben oder unrecht haben. Damit fange ich mir stets nahezu automatisch negative Votes ein. ūüėČ

turbolizer
Mitglied
Nein, es klingt vielleicht so, dass ich Fan von Microsoft per se bin. Aber das ist nur, weil insgesamt ich das Gef√ľhl habe, dass Microsoft sich in einer Phase befindet, in der Microsoft mir besser gef√§llt als die gro√üen Konkurrenten Apple und Google. Da w√§chst ein Gesamtpaket aus dem Boden in dem nicht mehr Windows 10 Mobile die erste Geige spielt, sondern sich einf√ľgen bzw. unterordnen muss. Und was das ist bzw. sein wird, wird sich erst noch zeigen. Das kennst du von iOS und Android nicht. Das sind die dominierenden OS in den beiden H√§usern und zwar von Anfang… Weiterlesen ¬Ľ
turbolizer
Mitglied

Dann hat Satya Nadella also keinen Anlass, seine Mitarbeiter f√ľr das Creators Update zu loben, weil ein paar Innovationen in das n√§chste Update verschoben werden? In solch einem Klima w√ľrde ich nicht arbeiten.

Scaver
Mitglied

Und was ist daran schlimm? Das auf sp√§ter verschieben machen stick die meisten Entwickler… Google bei Android ist Chrome, Apple, Adobe, Firefox und viele mehr.
Besser verschieben als einen total fehlerhaften Release!

wikinger2112
Mitglied

Schlimm ist das es bei MS jetzt seit Jahren g√§ngige Praxis ist und sich gef√ľhlt rein gar nichts an dieser Masche ver√§ndert. Es scheint eher das Gegenteil der Fall zu sein.

turbolizer
Mitglied

Das ist keine Masche, sondern eher das Ergebnis von √úbereifer oder Plan√§nderung. Du kannst den √úbereifer gerne als Masche hinstellen oder die Ursache f√ľr die Verschiebung. Das klingt dann aber schon ganz anders. Ich unterstelle dir aber, dass du gar nicht willst, dass es anders klingt. Stimmt’s? Ja kein Haar an Microsoft lassen.

hanno
Mitglied

Ich finde es richtig

Mogdar
Mitglied

And mobile later this year

Scaver
Mitglied

Ja, ca. 2 Wochen sp√§ter als Desktop… so jedenfalls bisher!

wikinger2112
Mitglied

Nur leider in völlig abgespeckte Variante, also nichts was man positiv erwähnen sollte.
Ob man nun 2 Wochen später ein Update bekommt was nicht mir dem Ulfang des Updates von W10 zu tun hat oder erst ein halbes Jahr später ist dann auch egal. Es kommt definitiv viel zu spät.

wikinger2112
Mitglied

Ich Frage mich ernsthaft ob es so viele neue Features gibt das man 2 großer Updates machen muss und ob ich das wirklich will.
Wenn man sich den Update Zyklus bei Smartphones mal anschaut ist das jährlich der Fall und selbst dann kommt vieles nicht wirklich fertig auf den Markt und zwar bei allen Betriebssystemen.
Das klingt f√ľr mich eher nach ewiger Baustelle als nach etwas das ich gut finde.

ExMicrosoftie
WU Team

@wikinger2112: Software ist immer eine ewige Baustelle, die ist nie fertig. Das geht gar nicht, dazu ist der Mensch viel zu kreativ und l√§sst sich st√§ndig was neues einfallen. Das ist auch bei Apple so. Die haben nur das „die Software ist jetzt fertig“ a la „das Haus ist jetzt fertig, da wird nichts mehr umgebaut“ so marketingtechnisch perfektioniert, dass das jeder glaubt. Dabei ist es v√∂lliger Bl√∂dsinn, weil komplett unrealistisch.

wikinger2112
Mitglied
War ja klar das manche die „Baustelle“ wieder v√∂llig falsch verstehen wollen. Bei Apple hatte ich nie das Gef√ľhl das die Software eine grosse Baustelle ist. Klar gibt es auch da Fehler im System die behoben werden aber man baut nicht st√§ndig neue Features ein ohne das die Software bereits als Paket rund ist. Bei MS werden sogar l√§ngst √ľberf√§llige Feature wie das Design erst Monate sp√§ter nachgeliefert ohne das es nach etlichen Updates wirklich stimmig erscheint. Man will uns 2!Mal im Jahr mit neuen Features begl√ľcken obwohl man die Basis immer noch nicht rund hat. Also werden auf der… Weiterlesen ¬Ľ
turbolizer
Mitglied

Nichts als Platit√ľden. Anderes f√§llt mir darauf nicht mehr ein. Da ist √ľberhaupt nichts Konkretes. N√∂rgeln um des N√∂rgelns willen ist das, mehr nicht.

g.sys
Gast

Sich auf 2 Updates pro Jahr festzulegen ist zwar eine gute Richtlinie, aber es kann immer passieren, dass der Rhythmus nicht eingehalten werden kann. Solange Features a) nicht √ľbereilt ver√∂ffentlicht oder b) zig Monate unn√∂tig warten obwohl fertig, solls halt erstmal recht sein.

lex
Mitglied

Ich finde das eine super Sache und immer positiv denken ūüĎć

sdo
Gast

Wenn ich mir mal die Anzahl der Kommentare so anschaue, also so rein quantitativ, da muss ich sagen: Microsoft ist genau auf dem richtigen Weg.
ūüėČ

ExMicrosoftie
WU Team

Ich finde es gut so. Es nimmt MS-intern einiges an Druck raus und erlaubt ein kontinuierlicheres Arbeiten. Im √ľbrigen entspricht es auch genau den internen Review-Perioden, zu denen sowieso immer die Projekte entweder fertig sein oder vorher festgelegte Meilensteine erreicht haben m√ľssen.

wikinger2112
Mitglied

Wie nimmt man denn mit festen Update Terminen Druck raus?
In der Regel ist genau das Gegenteil der Fall wenn ich Mitarbeitern eine Deadline setzte die unbedingt eingehalten werden muss erzeuge ich Druck

turbolizer
Mitglied

Ja und? Welche Deadline m√ľssen Microsoft Mitarbeiter unbedingt einhalten? Wenn jemand dies fordert, dann doch N√∂rgler wie du. Was regt ihr euch jedesmal auf, wenn Leo verk√ľndet, dass der in der Version codierte Termin nicht eingehalten werden kann? Du drehst dich im Kreis oder windest dich wie ein Fisch in der nassen Hand um ein positives Zugest√§ndnis herum.

windows.sa
Mitglied

Ich finde es super. Freu mich drauf

SpeckBrettl
Mitglied

(„Updatehytmus“ …..im allerletzten Absatz)

Ich finde es gut, dass Microsoft zweimal j√§hrlich Updates durchf√ľhrt. Verbessert die Sicherheit des Systems. Als Fan freut man sich nat√ľrlich √ľber all die neuen Features. Aber diese sollen bitte erst implementiert werden, wenn sie auch ausgereift sind…..

IT Dienstleister Oberhausen
Gast

Das Hei√üt f√ľr mich dann der Support wird zu einem Saisongesch√§ft …..

wpDiscuz