EditorialExclusivesSurface

Windows Cloud vs. Windows RT – Welche Chancen hat das neue Betriebssystem?

Microsoft wird in 2 Wochen wohl ein neues Betriebssystem vorstellen, das den Arbeitstitel “Windows Cloud” tr√§gt (samt dazugeh√∂rigem “Cloudbook”). Es handelt sich hierbei mutma√ülich um Windows 10, welches auf Apps aus dem Windows Store beschr√§nkt ist. Windows RT hat vor 4 Jahren ein ganz √§hnliches Konzept vorgestellt und ist damit auf die Nase gefallen. Doch Windows Cloud und RT unterscheiden sich in den Details – bietet sich hier eine neue Chance?

Windows Cloud vs. RT- die Unterschiede kurz erklärt

Es gibt ein paar feine Unterschiede zwischen Windows Cloud und Windows RT.

Es stimmt, beide Betriebssysteme m√ľssen sich mit Windows Store Apps begn√ľgen. Windows Cloud kann zudem aber auch in den Store portierte Win32 Applikationen verarbeiten.

Der wichtigste Unterschied zwischen Windows Cloud und RT d√ľrfte aber die Upgradef√§higkeit von Cloud sein. Als Windows RT auf den Markt kam, gab es parallel dazu Windows 8 Ger√§te mit vollwertigem Betriebssystem. Dies sorgte bei vielen K√§ufern f√ľr Verwirrung, die auf ihrer Windows RT Hardware, klassische Windows Programme installieren wollten. Windows Cloud bietet hier die M√∂glichkeit auf “volles” Windows 10 (gegen Aufpreis) zu aktualisieren, falls der Store nicht ausreicht. Der K√§ufer ist also nicht an ein beschnittenes OS gefesselt.

Der Windows Store ist heute mit weitaus mehr Apps gef√ľllt als noch vor einigen Jahren. Achtung: Es gibt immer noch erhebliche L√ľcken bei der Appauswahl. Der Otto-Normal-Verbraucher findet aber doch eine recht breite Auswahl an Programmen¬†und das meiste wird auf solchen Laptops ja tats√§chlich im Browser oder mit Office erledigt.

Aber Browser und Office gingen doch schon mit Windows RT total gut, Leo, ist trotzdem gefloppt“. Vollkommen richtig. Ein erhebliches Problem von Windows RT war, neben der g√§hnenden Leere im Store, die unzul√§ngliche Vermarktung und Aufkl√§rung des Endverbrauchers. Microsoft wird Windows Cloud nun sehr zielgruppengerecht, haupts√§chlich im Bildungssektor, vermarkten.

Gibt es eine Chance f√ľr Windows Cloud im Consumerbereich?

Halten wir eines fest: H√§tte Microsoft die freie Wahl, w√ľrden sie sich aller alter Programme entledigen und nur noch auf UWP-Apps setzen. Windows Cloud w√§re in so einem Szenario ein deutlich schlankeres und sichereres Betriebssystem als das aktuelle Windows 10 f√ľr Desktops. Da Microsoft aber zu wenig Unterst√ľtzung von Entwicklerseite hat und zudem teilweise jahrzehntealte Programme von Unternehmen mitschleppen muss, geht das leider nicht.

Googles Chromebook, das f√ľr die kommende Hardware mit Windows Cloud Modell gestanden hat, spielt im Endverbrauchermarkt keine Rolle¬†– ¬†trotz weitaus st√§rkerem App √Ėkosystem. Ich glaube trotzdem an eine gro√üe Chance f√ľr Windows Cloud au√üerhalb des sehr eng gefassten Einsatzrahmens in Bildungseinrichtungen.

Folgende Tr√ľmpfe k√∂nnte Microsoft ausspielen, um ein f√ľr Verbraucher interessantes Windows Cloud Ger√§t zu erschaffen:

  • Surface Qualit√§t und Markenpower
  • Windows Ink mit ausgezeichneter Stiftunterst√ľtzung
  • LTE (Snapdragon 835)
  • Upgradef√§higkeit auf volles Windows
  • ein Betriebssystem das sowohl mit Touch als auch Maus und Tastatur gut funktioniert

Alle Punkte, ausgenommen die LTE-F√§higkeit, h√§tte ein solches Windows Cloud Ger√§t einem Chromebook voraus. Die allermeisten Menschen w√§ren mit so einem ultra-portablen Ger√§t sicher gl√ľcklich.¬†Dies h√§tte wohl¬†verst√§rkten Zugriff auf den Windows Store zur Folge, was wiederum ein positives Signal an die Entwickler senden w√ľrde.

 

Ich glaube, dass Windows Cloud einige entscheidende Fehler von Windows RT beseitigt hat. Dadurch ergibt sich die Chance ein flinkeres, sichereres und f√ľr den √ľberw√§ltigenden Teil der Bev√∂lkerung absolut ausreichendes Windows zu verbreiten und die UWP zu st√§rken.

Was meint ihr? Taugt Windows Cloud in Verbindung mit √ľberzeugender Hardware als Endverbraucherprodukt? Oder sind die Nachteile weiterhin so gro√ü, dass Microsoft es nur innerhalb einer kleinen Nische (Bildungsbereich) vertreiben sollte?

Vorheriger Artikel

Windows Phone 2017: Welche Apps da sind, welche fehlen und Alternativen

Nächster Artikel

[Ger√ľcht] Microsoft experimentiert mit Tabs in allen Windows Apps

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Windows Cloud vs. Windows RT – Welche Chancen hat das neue Betriebssystem?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | √§lteste | beste Bewertung
wpDiscuz