Ger√ľchte&LeaksMicrosoftNewsSurfaceWindows 10

Bericht: Surface Pro 5 und Windows Cloud Version im Mai

Microsoft Cloud

  • Ein Microsoft Fr√ľhlingsevent soll Anfang Mai 2017 stattfinden
  • Neue Surface Hardware und die Windows Cloud Version k√∂nnten vorgestellt werden
  • Auch ein Surface Pro 5 ist wahrscheinlich

Laut eines Berichts der anerkannten Szenekennerin Mary-Jo Foley, soll es Anfang Mai ein sogenanntes Fr√ľhlingsevent geben. Dabei soll Microsoft neben eines Surface Pro 5 auch die Windows Cloud Version, einer Neuauflage von Windows RT, vorstellen.

Mehr Hardware denkbar

Mary-Jo ist zu Ohren gekommen, dass das Event microsoftintern „Bespin“ genannt wird, was , wie jeder Star Wars Fan weiss, eine Wolkenstadt ist. Daher die Vermutung auf die Ver√∂ffentlichtung von Windows Cloud.

Windows Cloud, welches nicht direkt was mit der Cloud zu tun hat und wahrscheinlich eine App-only-Variante f√ľr den Bildungssektor wird, w√ľrde demnach im Rampenlicht stehen.

Neben eines Surface Pro 5 mit wenig Neuerungen, k√∂nnte Microsoft Windows Cloud Hardware von Partnern vorstellen. F√ľr bestimmte Bereiche w√§re eine solche Version nat√ľrlich spannend – ich erhoffe mir aber noch irgendeine √úberraschung, das die anspruchsvolleren Fans befriedigt (nennt es einen „Knochen“).

Freut ihr euch auf das kolportierte Fr√ľhlingsevent im Mai? Welche Hardware w√ľrdet ihr gerne noch sehen?


ZDNet via ONMSFT

Vorheriger Artikel

[Deal] Viele Osterangebote im √úberblick

Nächster Artikel

Kodi m√∂chte digitale Rechteverwaltung (DRM) einf√ľhren

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Bericht: Surface Pro 5 und Windows Cloud Version im Mai"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | √§lteste | beste Bewertung
zaigoo
Mitglied

Der ‚ÄěKnochen‚Äú oder die √úberraschung ist vllt. aber auch nur der Auftritt von Joe Belfiore, der wieder aus den Wolken herabschwebt. ūüėĀūüėĀ

fippi22
Mitglied

Ich lasse mich gerne √ľberraschen was Microsoft alles zeigt. Ich denke viele Abnehmer w√ľrden sie mit einem Surface Studio Monitor machen. Mit AMD und Nvidia dazu bringen USB 3.1 C/ Thunderbolt 3 in den Grafikkarten zu integrieren. Oder nat√ľrlich mit einem Kabel mit Displayport und USB 3.1 C. ūüėĀ

trveCharon
Mitglied

Die kommen ja jetzt schon kaum hinterher mit den Displays weil so viele die QS nicht bestehen. ūüėÉ Toll w√§r’s aber schon ‚ėļ

ExMicrosoftie
WU Team

Den „Knochen“?!!!!

Höli
Mitglied

Ja, ich bin gespannt, was f√ľr eine konkrete Chance sich Microsoft von Windows Cloud erhofft. Geht es hier lediglich um die Konkurrenzf√§higkeit zu Chromebooks oder steckt da noch mehr dahinter?

Hannes L√ľer
Redakteur

Naja die Konkurrenzf√§higkeit zu Chromebooks in offensichtlicher Line aber ich kann mir schon vorstellen, dass, wenn Windows 10 ARM auf allen Flaggschiffen mit Snapdragon 835 und besser l√§uft, dann alle anderen Continuum Smartphones (617 ist Minimum) mit Windows Cloud laufen w√ľrde, das ebenfalls mot der cshell angepasst wurde… Aber das ist alles nur Tr√§umerei von mir… Kann nat√ľrlich sein, dass wir auf Windows 10 mobile sitzen bleiben

Shyntaru
Mitglied

Nur so aus reinem Interesse, da ich in der Materie nicht drin bin. Weiß man schon wie sich die nun doch schwächeren Ergebnisse des SD 835 auf Win 10 ARM auswirken?
Nach aktuellen Benchmark Tests rangiert er ja hinter dem Exynos 8895 und dem A10F auf Platz 3, knapp vor dem neuen Kirin. Zuerst wurde ja ne ganze Ecke mehr an Leistung von der CPU erwartet.

lex
Mitglied

Ja ich freue mich schon

wpDiscuz