MicrosoftNewsWindows 10

Windows 10 lädt Updates trotz Beschränkung für getaktete Verbindungen

Wie die Seite Winsupersite nach dem letzten Update auf Windows 10 Build 15058 entdeckt hat, werden einige Windows Updates trotz aktivierter Beschränkung für getaktete Verbindungen heruntergeladen. Das Ding ist: Es war schon immer so – jetzt steht es halt da.

Ich bin ziemlich oft im Ausland unterwegs und schon immer hat Windows 10 einige Megabyte an Daten verbraucht, um irgendwelche Updates herunterzuladen – trotz aktivierter Beschränkung für getaktete Verbindungen. Ich habe diesem Umstand selten Beachtung geschenkt, weil die Datenmenge klein war und Roaming für mich auch auf dem Smartphone schon immer seinen eigenen Willen hatte.

Nun aber wissen wir: Systemrelevante Updates ignorieren die Einstellungen für getaktete Verbindungen. Es werden laut Aussage aber nur Updates installiert, die „notwendig sind, damit Windows sauber läuft“. Vielleicht meint Microsoft damit die Windows Defender-Datenbank oder andere kritische Treiberupdates. Ins Detail gehen die Redmonder aber nicht.

Ist das gut? Nein, natürlich nicht. Nutzer sollten zumindest in der Pro-Version von Windows genaue Kontrolle über solche Einstellungen haben. Windows 10 Home Nutzer sind an eine gewissen Entmündigung bezüglich Updates bereits gewöhnt.

Es ist aber kein neues „Problem“. Windows 10 hat es die ganze Zeit schon so gehandhabt, jetzt steht es eben dort.

Aber was meint die Community dazu? Findet ihr es unverschämt, dass Microsoft eure Einstellungen ignoriert? Habt ihr euch schon einmal darüber gewundert, wieso Daten heruntergeladen werden, obwohl  die Beschränkung für getaktete Verbindung aktiviert war?

Vorheriger Artikel

Der GATT-Effekt: Fitbit Windows Phone App nun mit Benachrichtungen und mehr (Beta)

Nächster Artikel

Windows 10 (Mobile) Karten App erhält Zwischenstopp-Funktion (Insider)

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Windows 10 lädt Updates trotz Beschränkung für getaktete Verbindungen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Gerd48
Mitglied

Bei schweren Fehlern freue ich mich, wenn dies MS auch in Punta Cana sofort korrigiert.

odo
Mitglied

Hmm, macht wenig Sinn. Bin diese Woche unterwegs und das letzte Update schickte mein Lumia 950 nach dem Booten ins aus. Wenn man nur ein Telefon hat auf das man angewiesen ist ziemlicher Mist.
Der Trend zum nicht mehr Herr über seine eigenen Geräte zu sein setzt sich aber fort.

Abdullah
Mitglied

Stimmt da man nicht mal Administrator auf seinen gerät ist obwohl der Administrator status aktiv ist . Schon echt mies xD gibt aber für alles wege sich seine rechte zu beschaffen mit Grundkenntnisse

Abdullah
Mitglied

Schön ist das sicher nicht aber Netlimiter kann abhilfe schaffen einfach ein speed limit setzen oder netzwerk verkehr für den gewünschten dienst Kappen 🙂

sister101
Mitglied

Mein Tarif am Laptop ist schon knapp kalkuliert. Dieser Mist mit dem runterladen hat mir schon sehr oft Geld gekostet, weil ich nachbuchen musste.

Sigi
Mitglied

Tipp für Windows10, also Desktop: Den Dienst „Windows Update“ stoppen und den Starttyp auf „manuell“ stellen. Dann werden Updates erst abgerufen, wenn unter den Einstellungen nach Updates aktiv gesucht wird 😉

DieterDotter
Mitglied

Da kann man ODO eigentlich nur zustimme. So etwas geht gar nicht was MS sich immer leistet. Der User sollte in der Lage sein , alle Updates zurück zu stellen bis der User die selber installiert.
Selbst wenn MS nur 1a Updates liefer würde , die auch funktionieren, gehört das Update Verhalten des Gerätes immer noch in User Hand.

Wenn man bedenkt das kritisch und öffentlich bekannte Lücken über Wochen nicht geschlossen werden, ist das Argument das die Updates aus Sicherheitsgründen intalliert werden , ja wohl mehr als ein schlechter Witz.

ausdemff
Mitglied
Es scheint wohl auch auf dem Handy so zu sein. Ich hab seit ca nem halben Jahr das Problem das mir meine 2GB Datenvolumen nicht mehr reichen. Obwohl ich eigentlich alle Apps so eingestellt hab das Sie mich nicht benachrichtigen usw. Auch habe ich abgestellt das wenn das Wlan Signal zu schwach ist auf die Datenverbindung zugegriffen werden kann. Vorgestern früh bekam ich die Meldung das mir nur noch 20% meines Datenvolumens bleiben, abends dann das es aufgebraucht sei. Wohlgemerkt war ich fast den ganzen Tag im Wlan angemeldet. Und heut ist der 16. Super, noch 2 Wochen gedrosselt unterwegs… Weiterlesen »
DonDoneone
Mitglied

War bei mir auch vorige Woche. War aber einmalig, darum halb so wild..

Lutz Berg
Mitglied

Hatte ich zu Android-Zeiten ganze 3x. Der 1. des Monats volles Datenvolumen am 2. Tag Handy warm bis heiß und im zuhause Wlan…tut tut… Sie surfen ab sofort… Auch nach dem 3.Mal konnte ich keine konkrete App definieren. Das Ereignis trat in größeren abständen innerhalb eines Jahres auf. Ich vermutete Android-View, ist mir aber mittlerweile egal. Hier mit meinen Nutzergewohnheiten komme ich mit 750 MB ganz gut klar. Unterstützt durch meine gezielten Beschränkungen.

Bqtter
Gast

Natürlich kannst du sehen, welche Apps wieviel Daten über WLAN oder Netz zieht… suche nach „Datennutzung“, dann gehe auf „Nutzungsdetails anzeigen“ und schon ist alles klar aufgeführt.
Vor dem Meckern erstmal etwas besser informieren… 😉

ausdemff
Mitglied

Aber nur für die letzten 30 Tage und nicht genau wann und wieviel an welchem Tag, also mal langsam reiten junge!

DonDoneone
Mitglied

Ist das soooo wichtig?
Meine Apps aktualisieren sich nur manuell.
Also bestimme ich selber wann und welche App ich updaten lasse.
Somit könnte man sich ein Haufen gejammer ersparen 🙄

ausdemff
Mitglied

Ja ist es, geht ja nicht nur um aktualisierungen sondern auch generell um den verbrauch

Webster
Mitglied

Ich bin erstaunt, ich habe 1gb volumen und brauche das nicht auf. Was macht ihr damit😨 das 2gb oder mehr nicht reichen???

Sigi
Mitglied

Ich habe 100MB, das wird zwar zum Monatsende schon knapp, aber ist auch möglich. Edge darf halt nur im WLAN angeschaltet werden. Unter WP8.1 hat mir 100MB sogar weit gereicht für einen Monat…

Webster
Mitglied

Naja und zu den leuten die meinen das es mit android oder ios besser ist viel spaß damit. Wandernde soll man nicht aufhalten. Bei windows bekomme ich wenigstens regelmäßige updates. Kann ich ich von android nicht behaupten, denn meine frau benutzt das. Und wenn ich nicht im insider programm bin brauch ich mir keine gedanken über fehlerhafte updates machen.

Scaver
Mitglied

Ja das ist echt mies, da es am Ende schlicht weg Geld kostet. Das wird nur dazu führen, dass wieder Drittprogranme genutzt werden, um das zu unterbinden.

borgdrone
Mitglied

Da freut sich mein Provider, wenn MS mir den Traffic weglutscht.

Kuehlberg
Mitglied

Wer kann das gut finden, wenn man nicht darüber entscheiden, wann die Datenverbindung belastet wird und wann nicht, insbesondere bei Rooming, solange es das noch gibt. Eigentlich starker Tobak. Ein Hinweis sollte schon zwingend sein, um die Entscheidung dem Nutzer zu lassen, gerade wenn es Geld kostet.

wpDiscuz