Ger√ľchte&LeaksMicrosoftMicrosoft OfficeNews

Bericht: Microsoft bringt komplettes Office Paket in den Windows Store

Office Suite Windows Store

Viele von Euch haben bestimmt schon mal etwas vom Desktop App Converter (aka Projekt Centennial) gehört. Dieses Tool erlaubt es Entwicklern von 32 bit Desktop Anwendungen, ihre Programme auf einfache Art und Weise in eine Windows 10 App zu konvertieren. Nach der Konvertierung können die Entwickler ihre Apps im Windows Store anbieten und von einigen Features, wie dem Info Center oder Live Tiles profitieren. Eine Reihe von Entwickler haben bereits ihre Anwendungen mit dem Desktop App Converter in den Windows Store gebracht, darunter etwa Kodi und Evernote.

Nun hat auch Microsoft selbst den Desktop App Converter verwendet – und zwar f√ľr das komplette Office Paket. Einige vollwertige Office Programme wurden bereits¬†im Februar 2016 im Microsoft Store entdeckt, sind aber noch nicht offiziell verf√ľgbar. Laut Informationen von MSPU m√∂chten die Redmonder nun ihre komplette Office Suite mit Outlook, Access und Co. im April 2017 als UWP App ver√∂ffentlichen, was¬†ungef√§hr mit dem¬†Creators Update von Windows 10 zusammenfallen d√ľrfte.

Mit diesen vollwertigen Office Apps w√ľrde die bisherigen mobile Versionen von Word, Excel und Powerpoint etwas in den Hintergrund treten,¬†laut MSPU sollen diese Apps aber weiterhin mit monatlichen Updates supported werden.

Interessant ist, dass diese Meldung gut zu den sich verdichtenden¬†Hinweisen auf¬†Windows 10 Cloud passt.¬†Windows 10 Cloud soll sowas wie eine light Version des Desktop Betriebssystems¬†werden, auf die¬†nur Apps aus dem Store geladen und keine Win32 Programme installiert werden k√∂nnen. Demnach kann es gut sein, dass beide Entwicklungen¬†im Zusammenhang stehen und Microsoft ein vollwertiges Office 365 f√ľr Windows 10 Cloud anbieten will. Offiziell best√§tigt ist allerdings noch nichts.


(Bild-)Quelle: mspoweruser

 

Vorheriger Artikel

Warum bald Dual-Boot Smartphones auf den Markt drängen könnten

Nächster Artikel

Media Player Kodi bald als UWP App auf der XBOX One

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Bericht: Microsoft bringt komplettes Office Paket in den Windows Store"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | √§lteste | beste Bewertung
FranzvonAssisi
Mitglied

Cool. Zeigt die Stärke Centennials mmn

WeneMuc
Mitglied

ist auf jedem Fall der richtige Weg

KChristoph
Mitglied

Wenn ich ein- oder dreimal im Jahr wirklich etwas aus dem Office-Paket ūüď¶ brauche, kann ich ja vielleicht ‚drauf zur√ľckgreifen.
Ist etwas √ľber den Preis bekannt ?

Christian Koch
Gast

Da es sich nach wie vor um die Desktop-Variante handelt, wird sich der Preis vermutlich nicht √§ndern. F√ľr Office 365 Personal also vermutlich weiter 69 ‚ā¨ pro Jahr

Tom
Redakteur

Sollte Microsoft die klassische Version irgendwann einstellen, sehe ich ein Problem. K√∂nnte dann nicht mehr vom g√ľnstigen Black Friday-Deal profitieren…

Piagno
Mitglied

Daf√ľr werden die mobilen(gratis) versionen davon wohl reichen

lkraemer
Mitglied

Vielleicht bringt man dann die abgespeckten Varianten Kostenfrei als Gegenst√ľck zu den anderen Office-Systemen. Ansonsten sehe ich keinen Existensgrund mehr f√ľr die „kleinen“ Office-Apps.

ExMicrosoftie
WU Team

Klar doch, sie bieten das Gegenst√ľck zu den kostenlosen Google-Apps! Die werden auf jeden Fall erhalten bleiben.

thomas.g.8235
Mitglied

Finde die Idee gut und w√ľrde Windows 10 Cloud eine echte Existenzgrundlage beschaffen

Fleedy
Mitglied

Wir nutzen MS-Office 2016 Pro Plus. Also, wenn MS wirklich die komplette Suite einstellt, ob nun Plus oder nicht, dass wäre wirklich genial!

wpDiscuz