App zum Sonntag

App zum Sonntag: Diarium – Das umfangreichste Tagebuch f√ľr Windows 10

App zum Sonntag

In dieser Rubrik stellen wir euch jeden Samstagabend die App zum Sonntag vor¬†‚Äď Dabei bieten wir auf der einen Seite Entwicklern die M√∂glichkeit, ihre¬†App vorzustellen und testen auf der anderen Seite Apps, die uns empfohlen werden oder besonders gut gefallen.¬†

In unserer Serie “App zum Sonntag” stellen wir euch jede Woche unsere Favoriten im Windows Store vor. Darunter sind viele Apps, die¬†von privaten Entwicklern ver√∂ffentlicht wurden, welche¬†f√ľr Windows entwickeln, weil sie gro√üe Fans sind – und weil sie sehr coole Ideen haben, die sie (mit oft sehr viel Arbeit) umsetzen k√∂nnen. Einige davon bieten sogar mehrere Apps im Store an, so gibt es manche Entwickler, von denen wir bisher nicht nur eine App vorgestellt haben.

Das ist auch heute der Fall: Anfang Juli haben wir mit GeoPhoto eine App von Timo Partl vorgestellt. Er entwickelt bereits seit √ľber 3 1/2 Jahren Apps f√ľr Windows. Derzeit bietet er ganze acht Apps an, die alle als UWP Apps¬†f√ľr Windows 10 & Windows 10 Mobile erh√§ltlich sind, teilweise aber auch noch f√ľr Windows (Phone) 8.1. Und nicht nur das: Zusammen mit einem anderen Studenten hat Timo die offizielle App der Hochschule der Medien in Stuttgart entwickelt, die bis zur Ver√∂ffentlichung im Juli 2015¬†nur f√ľr iOS und Android verf√ľgbar war.

“Ich hatte vorher schon hobbym√§√üig viel f√ľr Windows programmiert. Als Besitzer eines Windows-Phones habe ich die HdM-App vermisst.” (Quelle)

Sein j√ľngstes Projekt¬†hei√üt “Diarium”, was aus dem Lateinischen stammt und “Tagebuch” bedeutet.¬†Mit der App wird das F√ľhren eines ausf√ľhrlichen Tagebuchs so unkompliziert und einfach wie nie – warum das so ist, und was die App alles kann, erfahrt ihr jetzt. Und: In dieser Woche gibt es wieder ein Gewinnspiel.

Dein pers√∂nliches Tagebuch f√ľr PC & Smartphone

Diarium1

Ein Tagebuch kann eine sehr sch√∂ne Erinnerung sein. Man kann all seine Gedanken aufschreiben und ihm noch dazu alles erz√§hlen, ohne sich Sorgen machen zu m√ľssen, dass es jemand erfahren k√∂nnte. Sofern man es verriegelt oder gut versteckt ūüėČ Doch im Alltag bleibt oft wenig Zeit f√ľr ein ausf√ľhrliches Tagebuch – dazu kommt, dass¬†es meist eher schwierig und aufwendig ist, alle Dinge mit einzubinden, die man in Erinnerung behalten m√∂chte, und das nicht nur in Textform.

Diese Einschr√§nkung gibt es bei der Variante f√ľr Smartphone, Tablet und PC nicht mehr: Mit Diarium kann man nicht nur einen Tagebucheintrag verfassen, sondern alles hinzuf√ľgen, was einem wichtig ist, und bei einem echten Buch teilweise gar nicht m√∂glich ist. Dazu geh√∂ren Bilder, Personen, der Ort, Audio-Aufnahmen sowie¬†Posts und Tweets bei verschieden sozialen Netzwerken.

Doch beginnen wir von vorne: Auf der Startseite der App, oben zu sehen, befindet sich der Kalender.¬†Als Einf√ľhrung in der App gibt es an dem Tag, an dem man die App installiert, bereits einen Eintrag mit dem Titel “Mein erster Tagebucheintrag”.

Klickt man im Kalender auf einen Tag, kann man direkt mit dem Eintrag loslegen oder einen bereits vorhandenen bearbeiten.¬†Wer den Tagebucheintrag¬†nicht schreiben m√∂chte, kann ihn auch problemlos diktieren: Am Desktop findet man das Mikrofon-Symbol daf√ľr in der oberen Leiste, am Smartphone befindet sie sich unten.

Diarium2

√úberschrift und Anfang lauten Standardm√§√üig “Liebes Tagebuch” und “Heute habe ich..,”, beides kann entweder in jedem Tagebucheintrag selbst-, oder in den Einstellungen f√ľr alle Eintr√§ge ge√§ndert werden.

Wie bereits erw√§hnt kann man verschiedene Dinge wie Fotos hinzuf√ľgen. Besonders cool ist, dass die App dank System-APIs alle relevanten Informationen vom jeweiligen Tag direkt anzeigt. Das ist definitiv eines der coolsten Features der App. So stehen¬†alle Bilder, Tweets, SMS-Nachrichten und sonstige Dinge, die man an diesem Tag aufgenommen oder gepostet hat, beim Bearbeiten des Eintrags bereits bereit¬†und k√∂nnen direkt hinzugef√ľgt¬†werden, ohne lange suchen zu m√ľssen. Dazu geh√∂ren auch Eintr√§ge im Kalender wie beispielsweise Geburtstage. Ein Beispiel seht ihr auf den ersten beiden Screenshots.

In den Einstellungen kann daf√ľr festgelegt werden, auf welche Apps und Dienste Diarium zugreifen soll, auf dem rechten Screenshot¬†zu sehen. Aktiviert man hier den Systemkalender, kann man zus√§tzlich √ľber den Outlook-Kalender auf bereits geschriebene Eintr√§ge ¬†zugreifen und sie in Diarium √∂ffnen.

Diarium4

√úber die jeweiligen Men√ľpunkte in der Bearbeitung lassen sich Fotos aber auch wie gewohnt selbst hinzuf√ľgen – au√üerdem auch Tags, den Ort, Personen aus der Kontakte-App und Audio-Aufnahmen. Zudem gibt es die M√∂glichkeit, den Tag mit bis zu 5 Sternen zu bewerten.

Hat man einen Eintrag fertig, muss man nur nur auf Speichern klicken. Einträge mit Bild erscheinen anschließend wie auf dem ersten Screenshot im Kalender. In den Einstellungen, wo man auch die Akzentfarbe und das App-Design ändern kann, kann das Vorschaubild je nach Wunsch ein- und ausgeschaltet werden.

Zun√§chst sind alle Tagebucheintr√§ge nur in der App gespeichert – damit man diese auch in anderen Formaten vorliegen hat, gibt es die Funktion “Exportieren”, der erste Button in der¬†Leiste, neben dem Mikrofon-Symbol. Hier k√∂nnen optional Tags und der Ort hinzugef√ľgt werden, au√üerdem kann gew√§hlt werden, dass f√ľr Medien-Anh√§nge eigene Dateien erstellt werden sollen. Folgende Formate stehen zur Verf√ľgung:

  • Word-Dokument (.docx)
  • Website (.html)
  • Rich-Text-Format (.rtf)
  • Nur Text (.txt)

Noch einfacher geht es √ľber die Einstellungen, dort findet man auf der zweiten Seite die M√∂glichkeit, alle Tagebucheintr√§ge, oder die des¬†gew√ľnschten Zeitraums, auf einmal als Dokumente zu speichern, anstatt¬†nur einzeln wie √ľber den jeweiligen Eintrag.

Mit den Punkten “Tagebuch exportieren” und “Tagebuch importieren” kann hier auch eine nur mit der App kompatible Sicherung erstellt werden, um alle Daten zu sichern, falls man die App z. B. einmal neu installieren muss.

Damit alle Eintr√§ge auf allen Ger√§ten vorhanden sind, auf der man die App nutzt, gibt es au√üerdem die M√∂glichkeit, alle Inhalte √ľber OneDrive zu synchronisieren. Die Option “Sync” findet man auf der Startseite.

Keinen Eintrag mehr vergessen

Schnell vergisst man, dass man noch einen Tagebucheintrag schreiben wollte… oder hat gerade nicht viel Zeit daf√ľr. F√ľr beide Probleme bietet Diarium sehr gute L√∂sungen. Zum einen wird man mit Push-Benachrichtigungen dazu aufgefordert und daran erinnert, einen Eintrag f√ľr den letzten oder den aktuellen Tag zu schreiben.

Wie h√§ufig und zu welcher Uhrzeit die Benachrichtigung erscheinen soll, kann in den Einstellungen bzw. unter Optionen festgelegt werden. Mir pers√∂nlich waren es am Anfang¬†zu viele Erinnerungen, durch die √Ąnderung der Einstellung ist es nun aber nur noch eine am Tag.

Es kommt aber noch besser: Denn erscheint die Benachrichtigung, muss man die App weder am Smartphone noch am Tablet oder PC öffnen, um einen Eintrag zu verfassen. Dank interaktiven Benachrichtigungen kann das sofort im Info-/Action-Center, oder sogar direkt wenn die Benachrichtigung am Bildschirmrand erscheint, erledigt werden.

DiariumPush

Feature-W√ľnsche? Jetzt einreichen!

Diarium ist seit Juni erh√§ltlich und wurde seitdem bereits mit einigen Updates versorgt und wird st√§ndig weiterentwickelt. Das aktuellste Update brachte zum Beispiel eine Neuerung f√ľr das Anniversary Update, durch die es m√∂glich ist, nun auch Windows-Ink-Zeichnungen zu Eintr√§gen hinzuzuf√ľgen.

Auf appstretch.com hat Timo eine Seite eingerichtet, auf der Vorschl√§ge f√ľr die App eingereicht werden k√∂nnen. Dort kann auch eingesehen werden, ob √ľber die Einreichung nachgedacht wird, ob das Feature in Planung ist, oder ob der Wunsch abgelehnt wurde.

Wer einen Vorschlag hat oder sich ein bestimmtes Feature w√ľnscht, kann diese¬†hier einreichen. Geplant ist derzeit zum Beispiel die Unterst√ľtzung von Windows Hello.

Diarium

Diarium bietet jede Menge Features und ist eine tolle App f√ľr ausf√ľhrliche Tagebucheintr√§ge, um von jeden Tag perfekte Erinnerungen zu haben. Mit der App lassen sich Eintr√§ge im Handumdrehen erstellen. Damit auch am Smartphone und PC niemand Zugriff auf die pers√∂nlichen Berichte hat, gibt es einen integrierten Passwortschutz. Voraussetzung ist nat√ľrlich, dass man auf ein echtes Buch verzichten m√∂chte – aber das ist Geschmackssache.

Die App ist f√ľr Windows 10 und Windows 10 Mobile erh√§ltlich und kostet 4,99‚ā¨ – die ebenfalls verf√ľgbare, kostenlose Testversion, kann 10 Tage genutzt werden. 5 Leser haben wieder die Chance, die App gratis zu erhalten: Unter allen Kommentaren verlosen wir 5 Gutscheincodes ūüôā Die Gewinner/innen werden am Freitag per E-Mail benachrichtigt.¬†Ein gro√ües Dankesch√∂n an Timo f√ľr die Bereitstellung!

Diarium ‚ÄĒ Tagebuch / Notizen
Diarium ‚ÄĒ Tagebuch / Notizen
Entwickler: T. Partl
Preis: 19,99 ‚ā¨ Unbekannt

Du hast selbst eine App entwickelt und m√∂chtest diese vorstellen? Dann schreib uns an¬†[email protected]. Vielleicht sehen wir in den kommenden Wochen ja schon deine App in dieser Rubrik? Wir freuen uns darauf! Wenn ihr Vorschl√§ge f√ľr Apps, die wir f√ľr euch austesten und dann vorstellen sollen, habt, k√∂nnt ihr uns einen Kommentar hinterlassen. Vielen Dank!

Vorheriger Artikel

Microsoft Family Safety mit neuen Features f√ľr Jugendschutz

Nächster Artikel

Microsofts neuer Star-Designer

Der Autor

Maurice

Maurice

Begeisterter Microsoft und Lumia Fan

Hinterlasse einen Kommentar

46 Kommentare auf "App zum Sonntag: Diarium – Das umfangreichste Tagebuch f√ľr Windows 10"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | √§lteste | beste Bewertung
wpDiscuz