MicrosoftNews

Manuelle Installation von Sicherheitsupdates wird beschnitten

MS Download Center

Es gibt mehrere Wege an seine Windows Sicherheitsupdates zu kommen. Der unkomplizierteste ist sicher √ľber den Windows Updater. Einmal klicken und “magic happens”. Einige Nutzer m√∂chten aber¬†die Kontrolle √ľber ihre installierten Aktualisierungen behalten und greifen daf√ľr auf das Microsoft Download Center zur√ľck.

Ab dem 10. Mai wird dies aber nicht mehr so uneingeschr√§nkt m√∂glich sein wie bisher. Microsoft wird nach diesem Zeitpunkt nicht mehr alle Sicherheitsupdates zur manuellen Installation zur Verf√ľgung stellen. Wer also wirklich immer abgesichert und up-to-date sein m√∂chte, muss zwangsl√§ufig den Windows Updater ausf√ľhren.

In Kombination mit der Erkl√§rung Microsofts, dass nicht mehr alle Sicherheitsupdates im Windows Updater namentlich aufgef√ľhrt werden m√ľssen, bleibt bei Teilen der Kundschaft ein ungutes Gef√ľhl.

Eine Erkl√§rung f√ľr diesen Schritt gibt es bislang nicht und mich pers√∂nlich betrifft es auch nicht, da ich mich auf den Windows Updater verlasse. Aber jeder stellt andere Anforderungen an sein Betriebssystem.

 

Betrifft euch diese √Ąnderung oder ist sie euch egal?


via PC-Magazin

 

Vorheriger Artikel

BLU Win JR LTE: Firmware Update als Vorbote f√ľr Windows 10 Mobile?

Nächster Artikel

Vine ab sofort als UWP App

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Manuelle Installation von Sicherheitsupdates wird beschnitten"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | √§lteste | beste Bewertung
wpDiscuz