AppsNews

Galaxy Explorer-App fĂŒr HoloLens nimmt Gestalt an

planets-1068198_1280

Wir berichteten schon vor kurzem ĂŒber den Fortschritt der Entwicklung der HoloLens-App Galaxy Explorer. Und auch die Entwickler teilen und erklĂ€ren wöchentlich ihren Fortschritt in einem Video-Blog bei Youtube.

In der letzten Woche arbeitete das Team daran, die App soweit fertigzustellen, dass sie potentiell veröffentlichbar ist. Sprich: Galaxy Explorer ist soweit fertig und nutzbar. Es fehlt nur noch der letzte Schliff.

Außerdem sind die Entwickler vom bisherigen Ergebnis ĂŒberrascht, niemand rechnete wohl damit, dass die Milchstraße oder unsere Sonne im Wohnzimmer so gut aussehen kann. Auch die Entwicklungsgeschwindigkeit kann sich sehen lassen: Sechs Wochen vom Anfang bis zu einer Release-fĂ€higen Version der App ist beachtlich.

Das Team hofft, dass die Community nach Release am Code weiter basteln wird und weiteren Content, an den die Entwickler gar nicht gedacht haben, einfĂŒgt oder manche Dinge abĂ€ndert. Der Code wird nach Release der App als OpenSource vorliegen.

Mit dem offenen Quellcode werden nicht nur Lehrinhalte möglich sein, an diese denkt man ja sofort, wenn man die Bilder sieht. Ich sehe da auch rein unterhaltende Inhalte mit dem Quellcode von Galaxy Explorer, vielleicht “modded“ sich die Community ja einen Weltraum-Flugsimulator wie Star Citizen fĂŒr die HoloLens. Die Vorstellung wĂ€re auf jeden Fall verlockend und auch irgendwie naheliegend.

Und welche Erweiterungen von der Community könntet ihr euch vorstellen?


Quelle: YouTube (Microsoft HoloLens) / Bildquelle: Pixabay

Vorheriger Artikel

Telegram-Update bringt Möglichkeit, Fotos fĂŒr den Versand direkt zu knipsen

NĂ€chster Artikel

Microsoft veröffentlicht neue Office 2016 Insider Build

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Galaxy Explorer-App fĂŒr HoloLens nimmt Gestalt an"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | Ă€lteste | beste Bewertung
Salino24
Mitglied
Spontan fallen mir drei völlig verschiedene Szenarien zur HoloLense ein. 1) So ein teures GerĂ€t werde ich mir vorlĂ€ufig bestimmt nicht zulegen. Ich könnte mir aber etwas Ähnliches wie InternetcafĂ©s vorstellen, wo man mit einem Benutzer-Account die HoloLense nutzen kann. Den Galaxy Explorer wĂŒrde ich mir z.B. sehr gerne mal live ansehen. Geht dann natĂŒrlich auch fĂŒr Spiele. 2) Auch ein Verleihsystem könnte möglich sein. Man leiht sich eine HoloLense, geht damit zuhause auf die Internetseiten von Möbelmarken oder Monoqi oder Baumarktseiten fĂŒr die GartenhĂŒtte z.B. und probiert die Produkte in den eigenen vier WĂ€nden aus. Man bestellt gleich von… Weiterlesen »
wpDiscuz