ExclusivesHands-OnMicrosoftWindows 10

[Update] Entblätterte Schönheit: Das Microsoft Lumia 650 im ersten Hands On

Lumia650 01

Manchmal geht es plötzlich ganz besonders schnell:

Wochenlang nichts als Gerüchte (Kommt es, kommt es nicht?) gefolgt von wilden Spekulationen die sich nach und nach immer mehr zu handfesten Fakten entwickeln. Dann ein erster möglicher konkreter Termin mit anschließender Verschiebung, die sich dann allerdings bewahrheitet inklusive zeitnahem Release und schwups – nur zwei Tage später ist es bereits erhältlich:

Das Microsoft Lumia 650 ist ab sofort verfügbar. 

WindowsUnited hat sich eines der ersten im freien Handel erhältlichen Modelle für einen kommenden ausführlichen Test gesichert.

Lumia650 02

Unsere ersten Eindrücke gibt es aber schon jetzt.

Wir wollen uns an dieser Stelle allerdings einfach mal bewusst nicht an den ungewissen Prophezeiungen um die „Legende des letzten Lumias“ beteiligen und uns stattdessen voll und ganz im Hier und Jetzt mit der schmucken Mittelklasse-Flunder wohlwollend und dennoch differenziert befassen – das macht aus gegebenen Anlass einfach viel mehr Sinn als die ewigen (gelegentlich auch widersprüchlichen) Bedenken / Nörgeleien (nicht selten auch) in den eigenen Reihen – zumindest für den Augenblick.

Eine Verpackung die man mag

Das Microsoft Lumia 650 wird in dem bereits bekannten Pappschuber ausgeliefert, der sich seitlich aufschieben lässt und das in Folie eingepackte Smartphone freilegt. Schlicht, praktisch und vollkommen in Ordnung.

Unter dem Zwischenboden befindet sich in einer kleinen Plastiktüte  der wechselbare Akku mit 2000 mAh sowie das gängige schriftliche Begleitmaterial. Das Netzteil ist in einer separaten Kammer der Verpackung anzutreffen.

Lieferbar ist das Gerät in mattem weiß (Light Silver) sowie mattem schwarz (Dark Silver) sowohl in einer Single SIM als auch Dual SIM Ausführung. Letztere wird allerdings wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar sein. Bei unserem Testmodell handelt es sich um die schwarze Single SIM Variante.

Lumia650 09

Zum Lieferumfang gehören:

  • Microsoft Lumia 650
  • Ladegerät (ohne USB Anschluss)
  • Akku
  • Bedienungsanleitung (Erste Schritte)
  • Produkt- und Sicherheitshinweise

Entgegen anders lautender Angaben enthielt unsere Verkaufsverpackung, welches für den deutschen Markt bestimmt ist, allerdings kein Headset. Das im Microsoft Store angebotene Modell listet allerdings folgendes Headset als zum Lieferumfang gehörend:

  • WH-108 Headset

[Update] Wie man uns freundlicherweise schriftlich mitgeteilt hat, ist das Headset in Deutschland tatsächlich nicht im Lieferumfang enthalten. Mittlerweile wurde diese Information im Microsoft Store entsprechend angepasst und der betreffende Eintrag entfernt.

Lumia650 13

Die technischen Daten im Überblick:

  • Snapdragon 212 Quad-Core-Prozessor (1,3 GHz Taktfrequenz)
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • 16 GB interner Speicher (erweiterbar via microSD)
  • 5 Zoll OLED Display ( 1280 x 720 Pixel) mit ClearBlack Technologie
  • Gorilla Glass 3
  • 8 MP Hauptkamera mit LED Blitz
  • 5 MP Frontkamera
  • NFC Unterstützung
  • LTE
  • Glance Screen
  • Single SIM + Dual SIM Variante
  • Front Facing Speaker
  • 2000 mAh Akku (wechselbar)
  • 142 x 70,9 x 6,9 mm
  • 122 Gramm
  • Schwarze + weiße Ausführung (matt)

Ein optischer Leckerbissen

„Das Lumia 650 sieht aus, als haben ein iPhone und das Lumia 925 ein Kind gezeugt“, hatte ich vor einigen Tagen unter einem der zahlreichen Beiträge über das Lumia 650 lesen können. Und ganz Unrecht hat der Verfasser dieser Zeilen wirklich nicht. Es ist edel und hochwertig verarbeitet – wenngleich der (hauchdünne) Akku-Deckel auf Dauer wenig vertrauenerweckend wirkt.

Lumia650 07

Eine schlanke Schönheit 

Mit gerade einmal 6,9 mm Höhe ist das Lumia 650 äußerst dünn geraten – und damit genauso flach wie das iPhone 6 – ungewohnt für ein Gerät der Lumia-Reihe und damit besonders reizvoll.

Zum Vergleich: Das Lumia 530 misst pummelige 11,7 mm in der Höhe, das Lumia 550 stattliche 9,9 mm und das ebenfalls mit einem 5 Zoll Display ausgestattete Lumia 640 immerhin noch 8,8 mm. Selbst das relativ schlanke Flaggschiff Lumia 950 hat noch eine Bauhöhe von 8,2 mm – in diesem Punkt lässt das Lumia 650 somit einfach ALLE zuvor veröffentlichten Lumias alt aussehen.

Lumia650 15

Schön auch nach dem Einschalten 

Ich hatte beinahe ganz vergessen, wie augenfreundlich die OLED Technik so sein kann. Im Vergleich zum Lumia 550, welches schon ein ordentliches Display besitzt, wirkt das OLED Display des Lumia 650 einfach auf Dauer viel angenehmer und natürlicher. Der ganz leichte Gelbstich konnte in den Einstellungen weitgehend korrigiert werden und stört wenn überhaupt nur marginal.

Beim ersten Ausprobieren ging die Bedienung flott und flüssig von der Hand, obgleich der verbaute Snapdragon 212 Quad-Core-Prozessor im Vorfeld für das ein oder andere Stirnrunzeln gesorgt hat.

Mehr dazu aber erst in unserem ausführlichen Test, den wir in Kürze veröffentlichen werden…

Lumia650 03

Ihr könnt nicht mehr warten? NBB hat es beispielsweise schon auf Lager:

Lumia 650 (Schwarz) bei Notebooksbilliger erwerben (Partner-Link)

Lumia 650 (weiß) bei Notebooksbilliger erwerben (Partner-Link)


Bildquelle: Eigenarchiv

Vorheriger Artikel

Endlich! Outlook.com erstrahlt demnächst im neuen Gewand und bringt neue Features mit!

Nächster Artikel

Nokia heizt mit Videospot die Gerüchteküche an

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "[Update] Entblätterte Schönheit: Das Microsoft Lumia 650 im ersten Hands On"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
he
Gast

Welche Windows Mobile Version war da von Werk aus installiert?

Morfeusa
Mitglied

Da muss man ja Angst haben das sich das Gerät bei einer Unglückichen Bewegung verbiegt…

nikolawolf
Mitglied

Warum steht hier wieder Mittelklasse-Gerät? Das 650 ist sicher super, aber ganz bestimmt keine Mittelklasse.

Andre
Mitglied

Lumia 950 XL-Lumia 650-Lumia 550, deshalb wohl Mittelklasse 🙂

Jan
Gast

Funktioniert ‚Double-Tap to Wake‘?

PEN
Mitglied

Mich würde interessieren ob nun Kabelloses Laden via Qi Standard funktioniert oder nicht?

Reiner
Gast

Optisch erinnert es viel mehr an ein Nokia 930 als an ein iPhone, von dem ich es sehr weit weg sehe. Die Ansicht von der Seite und unten ist fast identisch, lediglich der Buckelrücken mit der hervorstehenden Kamera ist minimal anders gestaltet.comment image Das 930 hat den Buckel vorne – das Display it zu den Seiten hin abgerundet.comment image

cyrezz
Mitglied

Mit qi und dem WLAN Standard 802.11ac (darf sowas 2016 noch fehlen?) hätte ich es sofort gekauft. Aber sieht schon nice aus…

droda
Mitglied

Sehr geile Fotos – das ist wahre Leidenschaft (wobei ich mein Handy nicht ungeschützt auf die Erde legen würde), mein 650 kommt in ein paar Stunden…

Axel
Mitglied

Was ist eigentlich mit einem 650 XL ? Kommt da nix mehr ? 5- Zoll- Display reicht mir nicht. Bleibe ich nun auf meinem 640 XL sitzen ? Das 950 XL kaufe ich nicht. Zu diesem Preis gibt es bessere Androiden, oder doch gleich ein iPhone 6Splus. Also, kommt noch ein 650 XL, oder doch gleich ein 850 XL ???? Wie geht es jetzt weiter ? Schluss mit Lumia und weiter mit Surface- Phone für Wirtschaftsbosse zu überteuerten Mondpreisen ? Wer hat Antworten ?

nikolawolf
Mitglied

Nenne mir einen Androiden, der mehr kann als ein 950.

Multijet170
Mitglied

Jedes Highend Android Gerät. Mag sein, das sie keinen Iris Scanner haben, dafür ein ausgereiftes OS, welches einem keinerlei einschränkungen abverlangt

Axel
Mitglied

Richtig. Sehe ich auch so. ?

L1020YE
Mitglied

Seit wann ist denn ein (eigentlich) Linux-System (alias Ressourcenfresser) ausgereift?

Informa71
Mitglied
Wieder mal ein Schnellschuss, der nicht überlegt war, warum? Es soll ja ein „Business“ Gerät sein. Was fehlt? Kein Continuum an Bord, obwohl es ja das „Killerfeature“ für die Geschäftswelt sein soll. Kein USB C – kann ich nicht in geringster Weise nachvollziehen. Windows Hello wird als neues Feature propagiert – fehlt ebenfalls. Die CPU und der Ram sind ein Witz. Warum macht MS so etwas? Die gehören alle gefeuert und durch ein Kompetenzteam ersetzt, die sich am Markt auskennen. Warum hat MS nicht ein Mittelklasse Gerät auf den Markt gebracht, dass alle Features des 950 hat, aus Metall(Rahmen) ist… Weiterlesen »
Multijet170
Mitglied

Schönes Teil, aber garantiert nicht zu dem preis

Axel
Mitglied

Der Preis ist mir auch zu hoch. Da wird mein 640 XL wohl noch länger bleiben müssen.

Frickel
Gast

Hier hat Microsofts Marketingabteilung eindeutig gepfuscht. Ich verstehe nicht, dass das Design und das OLED Display 70 € Aufpreis vom Lumia 640 ohne XL rechtfertigen soll. Dazu beschneidet Microsoft den Prozessor dermaßen, dass spielen mit dem Ding schlicht und einfach nicht mehr möglich ist. Der Aufpreis vom Lumia 640 XL ist nicht ganz so krass, aber hier werden ein performanter Snapdragon 400, Kamera mit Zeiss Optik und ein abgesehen von der Auflösung super Display verbaut. Das Lumia 650 ist eigentlich nur schick. Zum Spielen werde ich weiterhin das schnellere, wenn auch veraltete Lumia 635 verwenden. 512 MB RAM reichen allemal.

wpDiscuz