News

Lumia Flaggschiff: Aluminium oder Polykarbonat? Es könnte eine Überraschung geben…

Poly oder Alu?

Der Großteil der Community wird schon bald für seine Geduld belohnt werden und am 29. Juli das neuste Schaffenswerk der Redmonder, Windows 10, auf ihrem Rechner installieren können. Die Hersteller produzieren eifrig spannende Hardware, um der Schönheit des neuen Betriebssystems gerecht zu werden.

Ein weitaus kleinerer Teil der Windows Welt wartet indes weiterhin. Nicht nur auf Software – die Entwicklung des Desktop Systems hatte bisher Vorrang – nein, vor allem warten wir nach mehr als einem Jahr auf ein Flaggschiff. Ein Würdenträger, für den wir unser sauer verdientes Geld ausgeben können, für dessen Kauf wir uns einmal gegen den Willen unserer Frauen durchsetzen, mit dessen Erscheinung wir iOS und Android Kollegen vor Neid erblassen lassen.

Nadella kündigte im Zuge einer Umstrukturierung der Lumia Sparte für die Zukunft 3 Kernzielgruppen an:  Budget, Business und Enthusiasten. Und Microsoft bekräftigte ein Release von High End Lumias zuletzt auf der WPC 2015.

Welche Hardware das neue Vorzeige Smartphone aus Redmond mitbringen wird, ist seit Monaten im Umlauf. Worin sich die Gerüchte uneinig sind, ist der Name (940/950), das verwendete Material und der Preis. Was, wenn diese Uneinigkeit aber nicht nur der geheimniskrämerischen Natur solcher Leaks geschuldet sind. Bisher gab es Informationen in die eine oder andere Richtung. Was aber, wenn es eine dritte Antwort gibt?

2 Flaggschiffe statt 1

Eine unserer Quellen, die mit den Hintergründen vertraut ist,  legte uns nun Informationen nahe, die auf quasi 2 Flaggschiffe schließen lassen (damit ist nicht die Unterscheidung normal und XL gemeint).

Das Polykarbonat „Flaggschiff“ soll mit ca. €600 zu Buche schlagen. Diese Version wird zeitgleich mit Windows 10 Mobile an den Start gehen. Die Spezifikationen hierfür machen tatsächlich schon länger die Runde: Snapdragon 810, Iris Scanner, On-Screen Navigationsknöpfe, USB-C Anschluss und Continuum für Phones. Ein Docking Adapter mit 3x USB HDMI und USB-C Anschluss  gibt es auch. Das Aussehen orientiert sich stark an die Lumia 640 Modelle – dies bestätigten uns mehrere Quellen. Einer der Gründe für die Materialentscheidung soll übrigens die Hitzeentwicklung des Snapdragon 810 sein.

Das Aluminium Flaggschiff wird hingegen noch einmal teurer werden (daher rühren die „teurer als Iphone“ Gerüchte), richtet sich an Smartphone Enthusiasten und wird eine Klasse für sich bilden – gewissermaßen ein “Surface” Phone. Der Erscheinungstermin würde einige Monate später erscheinen. Gut vorstellbar ist ein Intel Prozessor, der bereits von Daniel Rubino inoffiziell angekündigt wurde. Das Hitzeproblem des Qualcomms wäre damit auch gelöst.

Microsoft baut mit einem solchen Smartphone seine Reihe von Premium Referenzhardware aus. HoloLens, Microsoft Band, Surface und bald “Surface” Phone – verwundert es da noch, dass der erfolgreiche Surface Chef Panos Panay in Zukunft eine größere Rolle für die genannten Geräte spielen wird?

 

Sobald wir mehr wissen, erfahrt ihr es hier auf WindowsUnited!

Vorheriger Artikel

WWW Episode 1: "Das Wohnzimmer"

Nächster Artikel

Windows 10 wird Startmenü Synchronisation zwischen mehreren Geräten nicht unterstützen

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Lumia Flaggschiff: Aluminium oder Polykarbonat? Es könnte eine Überraschung geben…"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz