MicrosoftNewsWindows 10

Energie Probleme Surface Pro 4 (Book) – Microsoft verspricht Lösung

Surface Pro 4

Vor kurzem veröffentlichte Microsoft ein Firmware Update, welches einige nĂŒtzliche Verbesserungen, wie zum Beispiel eine verbesserte KonnektivitĂ€t bei der Verwendung von W-Lan und Bluetooth mit sich brachte.

Ein anderes, von einigen Usern berichtetes Problem, wurde unterdessen noch nicht ausgebessert. Das Surface Pro 4 und auch das Surface Book verbrauchen zu viel Energie, wenn sie sich im Standby-Modus befinden. Das liegt wohl an Problemen mit den neuen Skylake Prozessoren, die das GerĂ€t nicht in die „tiefsten“ Schlafmodi fallen lassen.

Trotzdem gibt es relativ gute Nachrichten fĂŒr die KĂ€ufer eines der GerĂ€te. Microsoft arbeitet nĂ€mlich bereits an einer Lösung und ist darum bemĂŒht den Fehler „so schnell wie möglich“ zu beheben.

Die AnkĂŒndigung entstammt einem Kommentar auf der Surface Support Website und kann hier nachgelesen werden. Es wurde keine Angabe dazu gemacht, wann die Nutzer mit einem neuen Update rechnen können.


Quelle: Microsoft via Winbeta.org

Vorheriger Artikel

App zum Sonntag: Action Note - Notizen anlegen, anpinnen und verschicken

NĂ€chster Artikel

WochenrĂŒckblick (KW #4) - Belfiore und sein iPhone, Universal Whatsapp u.m.

8 Kommentare

  1. 31. Januar 2016 von 9:53 — Antworten

    Ich habe die Probleme auch mit dem Surface 3 und dem Pro 3. Die Dinger halten keine Nacht im Ruhezustand durch. Aber das liegt hoffentlich an einer Energieeinstellung die ich als Firmenuser nicht kenne (oder keinenZugriff habe).

    • 31. Januar 2016 von 11:05 — Antworten

      Sollte im Standby nicht sein. Hatte selber das Pro 3. Das hat locker r eine woche im stanfby gehalten als ich mal weg war

      • 31. Januar 2016 von 20:18 — Antworten

        Habe mich mal ein wenig durch die Einstellungen gewĂŒhlt. Mal schauen ob das was brachte. Hibernate sollte ja mein Freund sein :)

    • Stefan
      31. Januar 2016 von 22:38 — Antworten

      Im Wechsel zum Ruhezustand wird der Inhalt des Arbeitsspeichers auf die Festplatte geschrieben und dann komplett ausgeschaltet.
      Das Surface sollte dann gar keine Energie verbrauchen, ausser die Selbstentladung des Akkus.

  2. 31. Januar 2016 von 10:34 — Antworten

    Es wÀre auch sehr verwunderlich, wenn sie NICHT an einer Lösung arbeiteten.

  3. 31. Januar 2016 von 11:07 — Antworten

    Schön zu hören, mein Pro 4 schluckt im Standby deutlich mehr als damals das Pro3. Aber sobald intel da die offiziellen Treiber fertig hat, wird ms diese sicher ausrollen.

  4. Samuel
    31. Januar 2016 von 14:56 — Antworten

    MS hat eigentlich schon Ende 2015 versprochen, dass daran gearbeitet wird 😉
    Aber schön dass sie noch mal bestÀtigen, dass es nicht nur heisse Luft war.

  5. 31. Januar 2016 von 17:29 — Antworten

    Die probleme hat auch das SP2 und SP3. Aber ob die noch ein fix bekommen?
    Irgendwas ist einfach faul im win10. Unter 8.1 gibt’s die probleme nicht.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *