MicrosoftNewsWindows 10Windows Phone

Windows 10 Mobile: Tencent stellt Entwicklung vorerst ein

Tencent Logo

Tencent ist ein chinesisches Unternehmen, welches u.A. f├╝r den in China sehr popul├Ąren WhatsApp-Konkurrenten WeChat verantwortlich ist. Bisher galt Tencent als Unterst├╝tzer von Windows Phone, doch nun verk├╝ndet das Unternehmen, dass sie die Entwicklungs-Aktivit├Ąten f├╝r Windows 10 Mobile vorerst auf Eis gelegt haben.

„WeChat nutzt doch keiner“ – naja, hierzulande trifft das vermutlich sogar gr├Âsstenteils zu. Im Reich der Mitte sieht es aber ganz anders aus. Tencents Messenger-Netzwerk QQ geh├Ârt zu den gr├Âssten Plattformen seiner Art mit 860 Millionen aktiven Nutzern. Rund 639 Millionen davon nutzen den Messenger auf ihrem Smartphone. Klar, der Grossteil davon nutzt nat├╝rlich iOS und Android, aber eben auch Windows Phones sind hier dabei.

Auf eine eigene App f├╝r Windows 10 Mobile wird man indes aber lange warten m├╝ssen – zumindest solange die Plattform nicht sp├╝rbar eine Kehrtwendung macht und zum Erfolg wird. Tencent schreibt dazu folgendes:

„Die Nutzerzahlen der Windows Phone-Plattform gehen weiterhin zur├╝ck und es wird zu anderen Plattformen gewechselt – wir k├Ânnen nicht erkennen, dass Microsoft ernsthafte Anstrengungen unternimmt, daran etwas zu ├Ąndern“

Tencent beschreibt die aktuelle Entwicklung von Windows 10 Mobile als „grausam“ und spricht damit wohl vielen potentiellen Entwicklern und Kunden aus der Seele. Aus diesem Grund wird das Unternehmen keine Ressourcen in die Entwicklung f├╝r Microsofts neuestes Betriebssystem stecken. Tencent vertritt ├╝brigens durchaus die Ansicht, dass Windows 10 Mobile auch eine gute Plattform ist, bzw. werden k├Ânnte. Doch nur, wenn Microsoft selber mehr daf├╝r unternimmt.

Die Entwickler von Tencent werden sich erst einmal darauf┬á konzentrieren, die Apps WeChat und QQ auf vorhergehenden Systemen zu pflegen, gr├Âssere Updates mit neuen Features, bzw. Funktionen wird es aber auch hier nicht geben.

F├╝r Microsoft d├╝rfte das durchaus bitter sein. Wie soll der Konzern aus Redmond in China wirklich Fuss fassen, wenn einer der popul├Ąrsten Messenger das aktuellste Betriebssystem nicht unterst├╝tzt? Das w├Ąre, als wenn WhatsApp hierzulande nicht f├╝r Windows Phones verf├╝gbar w├Ąre. Ich pers├Ânlich w├╝rde in solch einem Fall definitiv auch die Plattform wechseln.

Einerseits ist es f├╝r Microsoft bitter, wenn ein solcher Konzern wie Tencent sich erstmal klar von Windows 10 Mobile abwendet. Andererseits sollte das niemanden wirklich ├╝berraschen. Die Geduld der User f├╝r Windows 10 Mobile ist arg ├╝berstrapaziert und so langsam verliere sogar ich den Glauben daran, dass Microsoft sich wirklich noch ernsthaft mit Windows 10 Mobile besch├Ąftigt. Die dauernden Verschiebungen von Windows 10 Mobile (Herbst -> Winter -> Fr├╝hling) machen es dabei auch nicht wirklich besser, an die Plattform zu glauben. Je l├Ąnger wir warten, desto mehr habe ich den Eindruck, dass Microsoft Windows 10 Mobile zur Nebensache erkl├Ąrt hat.

Es ist eine Sache, wenn der Enkonsument langsam die Geduld verliert. Denn dieser weiss oft nicht, was noch alles hinter den Kulissen abl├Ąuft und geplant ist. Wenn nun aber sogar ein Microsoft gut gesinntes Unternehmen wie Tencent der mobilen Plattform den R├╝cken kehrt und die Entwicklung f├╝r Windows 10 Mobile einstellt, sollte man sich bei Microsoft definitiv mal an den Kopf fassen und dar├╝ber nachdenken, was hier falsch l├Ąuft.

Hier einmal der Link zur aktuellen WeChat-App:

WeChat
Entwickler: Tencent WeChat Limited
Preis: Kostenlos

Via ZDNet

Dieser Artikel enth├Ąlt teilweise die pers├Ânliche Meinung des Autors, die nicht zwangsl├Ąufig auf andere Autoren von WindowsUnited zutrifft.

Vorheriger Artikel

Aktion: Lumia 950 Dual SIM bei Amazon bis zum 29.02 inklusive Display Dock

N├Ąchster Artikel

Microsoft-Gr├╝nder Paul Allen's Yacht zerst├Ârt gesch├╝tztes Korallenriff beinahe komplett!

11 Kommentare

  1. 29. Januar 2016 von 18:18 — Antworten

    Ich ben├Âtige keine Cola light, um meinen Durst zu l├Âschen.

    • 29. Januar 2016 von 19:01 — Antworten

      was willst du damit sagen?

      • 29. Januar 2016 von 19:32 — Antworten

        Ich denke mal, dass We Chat ein Messenger ist. Ich will damit sagen, dass der gr├Â├čte Teil WhatsApp nutz u. nicht we Chat.

        Also brauch ich keine light Version zum chatten. Ich nutze den Messenger der in meinem Bekanntenkreis am meisten vertreten ist.

        Schlie├člich sammel ich nicht leidenschaftlich Messenger.

        • Samuel
          29. Januar 2016 von 20:23 — Antworten

          Nur weil WIR den „falschen“ Messenger benutzen (mag WA pers├Ânlich nicht sehr) heisst das nicht, dass es alle tun.

          In China ist WeChat sehr viel gr├Âsser und sehr wichtig. Sehr viel gr├Âsser und wichtiger als WhatsApp. Und China ist kein unwichtiger Markt f├╝r MS.

          • 29. Januar 2016 von 21:28 — Antworten

            Ich habe auch nur von mir gesprochen. Nicht von „Euch“. Deswegen habe ich von meinem Bekanntenkreis gesprochen.

            Ob in China oder sonst wo ein Sack Reis umf├Ąllt ist mir nicht wichtig.

            Man sollte sich nicht so verunsichern lassen was gerade alles ├╝ber Ms geschrieben wird. Ob eine App oder Smartphone nicht erscheint ist derzeit unwichtig.

            Win Mobile 10 ist am Anfang und nicht am Ende. Es ist nicht entscheidend ob jetzt eine bekannte“Asiatische App nicht f├╝r w10 M erscheint.

            Das Konzept wird neu ausgelegt und durch eine neue Hardware ersetzt. (Surface Phone). Bis dahin wird das Betriebssystem gereift sein. Und nur weil ein Insider sagt, dass wir alle keine Ahnung haben u. Wir nicht ├╝ber das Surface Phone reden brauchen, hei├čt es nicht das es nicht erscheint.

            Es ist die einzige M├Âglichkeit f├╝r Ms nochmal an den Start zu gehen. Der Name Surface steht f├╝r Qualit├Ąt und Design.

            • 30. Januar 2016 von 8:08 — Antworten

              Thema bezogen, Interessiert DEINE Meinung hier nicht.

              China ist ein wichtiger Markt, ihr seid doch alle so geil, auf Erfolg von W10M… Dann denkt global.

              • 30. Januar 2016 von 8:59 — Antworten

                Besser kann an es nicht sagen! Da ist ein Supergau … Aber auf der anderen seite w├╝rde es in china auch keinen interessieren wenn Whatsapp eingestampft werden w├╝rde.

  2. goshmac
    29. Januar 2016 von 19:30 — Antworten

    Ich hoffe, dass Microsoft sich etwas ├╝bernommen hat mit seiner „OneCore“ Entwicklung und es nur eine Frage der Zeit ist, bis auch Windows 10 Mobile rund l├Ąuft! Hoffentlich wird es dann nicht zu sp├Ąt sein.

  3. 30. Januar 2016 von 8:59 — Antworten

    Fakt ist, es springen mehr Entwickler ab, Apps werden aus dem Store gel├Âscht, als neue hinzukommen

  4. 30. Januar 2016 von 11:46 — Antworten

    Ich halte das Panikmache. Es ist nat├╝rlich immer schade, wenn ein Entwickler seine App nicht mehr f├╝r W10M weiter entwickelt und momentan ist damit auch noch kein Geld zu verdienen. Aber die Universal Windows Plattform wird das mit den Apps sehr wahrscheinlich besser werden. Das dauert nur ein wenig.

    W10M hat wirklich noch viele Macken und MS behebt die auch nur schleppend, aber immerhin sind sie dabei sie zu beheben, auch wenn es momentan scheinbar nicht die top Prio hat.

    Der Startbildschirm auf W10M ist imho der Beste aller Smartphone-Betriebssysteme, aber leider sehen viele Apps nicht so toll aus. Wenn sich das langsam bessert, wird das OS auch nicht untergehen. Und vor allem Edge muss besser mit go├čen Websites umgehen k├Ânnen. Das Teil geht besonders bei den MSDN-Seiten gerne mal in die Knie. Irgendwann bekommt MS das aber auch hin.

    Wer jedenfalls eine App f├╝r W10-Desktop entwickelt, der kann sie dann auch gleich f├╝r die Smartphones mit entwickeln, was nat├╝rlich nicht ganz ohne Aufwand und H├╝rden ist. In einem Jahr sieht das m├Âglicherweise alles viel besser aus. Und da Apple auch nicht viele neue Features f├╝r seine teuren Ger├Ąten auf den Markt bringt, wird es den Nicht-Apple-Fanboys ja vieleicht auch mal langweilig mit ihrem iOS. F├╝r Android ist MS aber glaub ich eher keine gro├če Gefahr, weil es daf├╝r auch viele preiswerte Ger├Ąte gibt.

  5. wp78e
    30. Januar 2016 von 19:47 — Antworten

    Der Release von W10 Desktop war zu fr├╝h (das merkt man an der Liste an nervigen Fehler, die es heute noch gibt) und W10 Mobile kommt schlicht zu sp├Ąt; ein einigerma├čen gleichlaufende Ver├Âffentlichung h├Ątte Synergien freisetzen k├Ânnen – nun ist aber genau das Gegenteil passiert.
    Als Mobile App Entwickler stand man fast ein Jahr vor der Frage, f├╝r welche Zielplattform ich denn jetzt eigentlich entwickeln soll, wenn man eine neue App an den Start bringen will. Zusammen mit den negativen Entwicklung der Verkaufszahlen mehr als bitter. :(

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *